Rotavieren Impfung!Ja oder Nein???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zappelphillip 09.03.11 - 14:53 Uhr

Ist es sinvoll die Impfung machen zu lassen???
Bin mir da echt unsicher!!!
Würdet ihr das machen lassen und wenn Ja/Nein warum?!


Waren heute zur U3 und da hat der Doc. das angesprochen....
Sollen uns das überlegen ob wir das wollen....


Schönen Tag noch....auch bei dem heutigen Mistwetter!!!


S. mit klein Leo und gross Jonas!!!

Beitrag von annie31 09.03.11 - 15:06 Uhr

Hi,

also wir haben das machen lassen. Meine Kinderärztin hat uns das geraten, obwohl sie sonst nicht dafür ist gegen alles impfen zu lassen. Sie ist z.B. gegen Grippeimpfung bei nicht chronisch kranken Kindern, Schweinegrippe und Zecken.

Mein Sohn hatte damals auch keinerlei Nebenwirkungen.

Solltest du das machen lassen, musst Du Dich wahrscheinlich bald entscheiden, weil es für diese Rotavirusimpfung eine genaue Zeitspanne gibt. Meine Freundin hat das leider versäumt und ihren Sohn damals nicht impfen lassen können, obwohl sie es eigentlich wollte.

LG

Beitrag von mellj 09.03.11 - 15:06 Uhr

hi

also mein kleiner hat die erste schon bekommen ich persönlich finde die sinvoll eine freundin von mir hat ihre kleine nicht impfen lassen sie bekam den virus und hing über eine woche im kh an infusionen nee danke.

joel hat die erste super vertragen die zwerite sollte er eigentlich auch schon haben aber er istgerade dauer erkältet

lg mellj

Beitrag von kueho 09.03.11 - 15:18 Uhr

Ich finde sie auch sinnvoll. Zumal es eine Schluckimpfung ist - so sind Kind, wie auch Mama ;-) die Schmerzen erspart. Meine haben die 3 Impfungen auch prima vertragen. Die meisten KK übernehmen ja auch die Kosten.

Beitrag von coconut05 09.03.11 - 15:18 Uhr

Ich halte es für sinnvoll, vor allem wenn man noch ein größeres Geschwisterkind hat das in die Kita geht.

Unser Kinderarzt ist auch dafür. Nebenwirkungen gabs bei uns keine, er hat beide Impfungen super vertragen.

LG Sandra

Beitrag von bibihexe76 09.03.11 - 15:24 Uhr

Huhu,

wir haben auch impfen lassen, zwar geht ein Baby bei jedem extremeren Durchfall ins Krankenhaus, aber ich würd ihm gern wenigstens einen Krankenhausaufenthalt mit Infusionen und Co. ersparen. Außerdem meinte der Kinderarzt meiner Hebamme, dass eine Rotavireninfektion die Darmschleimhaut irreversibel verändert, so dass die Tür für Allergien, Asthma, Neurodermitis und Co. sperrangel weit offen ist...

Bengt hat die zwei Impfungen auch prima vertragen.

Liebe Grüße,

Bibi
+ Bengt

Beitrag von zappelphillip 09.03.11 - 16:12 Uhr

Oki....danke für die Antworten....werde es dann wohl auch machen lassen!!!
Werde gleich mal mit der KKtelen ob die des übernehmen....



schönen Tag noch...

Beitrag von sarahjane 09.03.11 - 22:09 Uhr

Ja, diese Impfung ist ratsam. Wir ließen sie durchführen.