standesamt, kleid, tischdeko und was in die karte schreiben???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von naze 09.03.11 - 15:06 Uhr

hallo ihr lieben

auch ich lese sehr viel in letzter zeit hier...

ich hab mir gestern nun mein Kleid ersteigert... freufreu....
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120695322525&ssPageName=STRK:MEWNX:IT#ht_5402wt_905

ich find es sehr schön...
ich sag direkt wir wollen nur standesamtlich heiraten und nicht kirchlich... da mein freund evangelich ist und ich katholich und wir uns nicht einigen können...

so nun meine fragen:
findet ihr das kleid passt zu einer standesamtlichen hochzeit??
und was sieh ich darüber an?
ne stola? (gibts bei dem laden in der farbe , könnte ich also nachkaufen)
oder lieber gar ncihts?
wir wollen anfang juli heiraten..
was mach ich für tischdeko?
und was schreib ich in die karten rein? (hab sie selber gebastelt)
aber ich will nicht nur "wir heiraten,, am xx um xx"
was habt ihr so rein geschrieben?

so das wars erst mal hihi

ganz liebe grüße
naze mit 3 kids an der hand

Beitrag von keksnase 09.03.11 - 16:30 Uhr

Hallo,

Also das Kleid finde ich sehr schön, kann man gut zur standesamtlichen anziehen.
Wir haben am 04.03.2011 geheiratet auch nur standesamtlich und ich hatte dieses Kleid vom selben Shop an.

http://cgi.ebay.de/Abendkleid-Ballkleid-Grose-48-bordeaux-NEU-SOFORT-/120691506330?pt=Brautkleider&hash=item1c19c63c9a

für Tischdeko gibts auch bei Ebay ganz tolle Sachen.

gruß keksnase

Beitrag von keksnase 09.03.11 - 16:32 Uhr

Achso, ich hatte darüber nen weissen Bolero an.

Beitrag von naze 09.03.11 - 17:01 Uhr

uhi

dann sag ich mal alles gute zur Hochzeit nachträglich
grins ist ja noch nicht lange her....

dein kleid sieht aber auch sehr schick aus....

ich geb dir recht es gibt richtig schöne sachen...
aber ich hab keine ahnung was man so da holt...
und diese fertigen sachen naja.. geht so...
wenn sie schön sind sind sie meistens sehr teuer...

liebe grüße
naze

Beitrag von hummelbienchen 09.03.11 - 16:38 Uhr

hallo naze,

ich finde es sehr mutig in so einem knalligen rot zu heiraten. Bitte nicht falsch verstehen, find ich toll!!!
du kannst deine Deko entweder auch in rot machen oder ganz klassisch in weiß/grün.
bei den Einladungen kann ich dir nur folgenden Tipp geben:
Mach es nicht zu verrückt! Es muss immer noch erkennbar sein um was es geht. Wollte auch erst einen gaaaaanz tollen Text schreiben, aber gerade ältere Leute haben damit Probleme. Da haste dann Gästen dabei, die sich dann denken "Häh? Heiraten die jetzt oder wollen die mich veräppeln?"
Nee, machs ganz klassisch
xx&yy heiraten am ... um ... in ...
danach wird im ... groß gefeiert

und UAwg nicht vergessen!!!!

LG Bieni

Beitrag von naze 09.03.11 - 16:58 Uhr

lach

es ist kein knalliges rot hihi
sondern ein weinrot....

und was ist UAwg??
lieb frag

liebe grüsse
naze

Beitrag von catch-up 09.03.11 - 17:43 Uhr

.... um Antwort wird gebeten ... ;-)

Beitrag von catch-up 09.03.11 - 17:41 Uhr

Huhu!

Hey, hab mein Kleid auch bei romantic-fashion bestellt! Es sieht toll aus!!!!

Klar passt das Kleid! Wir heiraten sogar in weiß standesamtlich!

Mach dir da mal keinen Kopp! Auch wir Atheisten dürfen schön heiraten!!!!

Die Tischdeko würd ich den Blumen im Strauß anpassen! Geh einfach mal zu der Floristin deines Vertrauens und frag nach, was zu dem Kleid passen würde! Die weiß schon Bescheid!

Bzgl. Karte googel dich mal so durch! Da findst ne Menge Ideen! ich hab für meine 14 Zeilen zwar 4 Stunden gebraucht, aber das Internet war gold wert!!!!

Beitrag von naze 09.03.11 - 18:57 Uhr

uhi das ist aber lange...
mal schauen wo mir da bei drei kids die zeit bleibt hihi

ich bin echt mal gespannt wie das Kleid in natura aussieht...
hab gerade die nachricht schon bekommen das die das verschickt haben...

das mit dem strauss ist ne gute idee... vielen lieben dank

Beitrag von jeyelle 09.03.11 - 19:01 Uhr

Das Kleid sieht spitze aus... und ich heirate auch ähnlich (mein Rock ist allerdings ganz weiß) standesamtlich und finde es durchaus angemessen... wie schon gesagt wurde "wir haben auch ein Recht auf schöne Kleider" *gg*

Stolas nerven finde ich mit der Zeit echt gewaltig... ich würde zu einem Bolero neigen, das passt auch super zu dem Schnitt. weiß allerdings nicht ob du im Juli überhaupt noch was brauchst zum drüberziehen.

Tischdeko kommt meiner Meinung nach auch sehr auf die Lokation an.
Wir feiern zum Beispiel in einem alten Gewölbesaal (früher mal Kuhstall)
http://www.freiraum-aschhofen.de/gewoelberaum/index.php
mit Kaminecke und alten Holztischen. Eine zu elegante Tischdeko wäre dort fehlplatziert. Somit stellen wir nur ein paar Kerzen im Wechsel mit 3 Gerbera in dunkelrot und weiß auf.
Eigentlich wollten wir ja auch in ganz kleinem Kreis feiern...

Unsere Einladungen sind so ausgefallen:
X und Y geben sich das Ja-Wort am xx.xx.xxxx um xx:xx im Xxxx Standesamt. Nach anschließendem Fotomarathon wollen wir natürlich noch schön mit euch im XXXX feiern. Bitte gebt uns baldmöglichst Bescheid, ob und in welcher Begleitung ihr kommt.


beigefügt haben wir dann noch eine Anfahrtssizze zur Lokation und unsere Kontaktdaten.

Beitrag von lena84 09.03.11 - 19:12 Uhr

Hallo,

warum heiratet ihr nicht ökumenisch? Oder lasst euch von einem freien Theologen trauen?

Ich finde nur Standesamt (wenn man religiös ist) zu einfach. Eine kirchliche Trauung ist einfach was einmaliges und viiiiiiel zu schön, um es nicht zu machen (wie gesagt wenn man religiös ist).

Selbst ne Freundin die standesamtlich geheiratet hat und auf einer kirchl. HZ war meinte, dass es einfach der Hammer war. Emotional und so. Im Standesamt ist alles so steif und so kurz.

Aber jedem das seine!

LG
Lena, für die der Besuch auf dem Standesamt lediglich ein Behördenweg ist

Beitrag von j.d. 10.03.11 - 09:40 Uhr

Da muss ich dir widersprechen:
Das kommt auf das Standesamt an. Wir hatten einen super tollen Standesbeamten und haben auf einer Burg geheiratet (das Trauzimmer ist direkt in der Burg). Das war sooooo toll und auch super romantisch. Der Standesbeamte (er war so Anfang 30) hatte uns vorher genau befragt ob wir auch noch kirchlich o.ä. heiraten wollen und da wir das verneint haben die Trauung entsprechend gestaltet.
Ich hatte immer gesagt dass wir erst mal standesamtlich heiraten und wenn mir dann noch was fehlt ggf. später noch freikirchlich. Aber mir hat nichts gefehlt und das wäre auch nicht zu toppen gewesen...
LG

Beitrag von mira24 10.03.11 - 10:17 Uhr

Das sehe ich auch anders. Wir haben auch nur standesamtlich geheiratet, auf einer Burg im Freien und durch einen roten Teppich und einen Pianospieler und schönen Blumen und Bänken fehlte nix an Romantik und es war unheimlich emotional.
Es kommt immer drauf an was man aus einen Raum macht und wie man die ganze Trauung gestaltet.

LG nadine

Beitrag von hedda.gabler 09.03.11 - 21:00 Uhr

Hallo.

Natürlich passt das Kleid zur standesamtlichen Trauung ... ich würde eine Stola dazu kaufen, das sieht angezogener aus (und Du kannst sie ja jederzeit ablegen) ... ein Bolero ist Anfang Juli sicher nicht nötig, da zu warm.
Leider finde ich das Kleid für eine junge Frau etwas bieder ... aber Du musst es mögen.

Die Tischdeko würde ich auf die Farbe des Kleides abstimmen.
Hier bekommst Du einige Inspirationen:
http://www.projectwedding.com/photo/browse?tag=flowers+centerpiece
Klick Dich mal durch.

Was den Einladungstext anbelangt, musst Du einfach mal googeln ... da gibt es ja ganz viele Ideen.
Ich bin da eher für schlicht ... wir haben unsere Einladungen auf cremefarbenes Büttenpapier drucken lassen, die Farbe der Schrift (ein besonderes dunkelblau) und die Schrift hat unser Grafiker kreiert.
Es war eine Doppelkarte ... vorne stand einfach drauf "xy und xy heiraten ..." und innen dann die relevanten Infos.

Wir haben übrigens ökumenisch geheiratet ... mit einem katholischen und einem evangelischen Pfarrer/Pastor. Und da das Ja-Wort der Hausherr abnimmt (in unserem Fall der evangelische Pastor), habe ich mir beim Bistum eine Dispens besorgt, so dass die Ehe auch vor der katholischen Kirche gültig ist.
Der Traugottesdienst war sehr schön ... mit gemeinsamem Abendmahl, samt Wein (was wir Katholiken ja so nicht kennen) und wir als Brautpaar haben die Hostien mitverteilt.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von j.d. 10.03.11 - 09:55 Uhr

Wow, schönes Kleid!!! #pro
Wir haben auch "nur" standesamtlich geheiratet und ich würde es nicht anders machen wollen. Es war einfach sooooo toll!!! Wir hatten das übrigens im Vorfeld mit dem Standesbeamten abgesprochen, dass wir nicht noch kirchlich o.ä. heiraten wollen und er hat die Trauung entsprechend ausgerichtet und super romantisch gemacht. Wenn es noch eine kirchliche Trauung gegeben hätte, hätte er das nicht so gemacht, sondern schlichter und mehr auf das formelle begrenzt. #fest

Zur Karte, das war unser Text für innen:

"Wir müssen nicht, wir sollen nicht,
wir wollen ganz einfach verheiratet sein"

und dann halt noch der übliche Text mit Datum, Uhrzeit Location etc.

Den Blumenschmuck habe ich damals auf meinen Brautstrauß abgestimmt. Zum Großteil weiße Rosen, zusätzlich hatte ich Federn und Perlen in Farbe des Kleides einarbeiten lassen und dies dann auch beim Tischschmuck so übernommen. Alles andere (Kerzen, Servietten etc.) waren weiß und eher schlicht.
So war es ein schöner Kontrast zum Kleid (das bei mir auch farbig war) aber dennoch stimmig und wirkte insgesamt nicht zu bunt. Außerdem hatte ich noch so Glasdiamanten in diversen Größen, die ich auf den Tisch verteilt habe. Das hat den besonderen Anlass noch schön unterstrichen und sah vor allem abends als wir nach dem Essen nur noch die Kerzen anhatten super schön aus!!!
Die Farbe des Kleides kann man dann auch noch in der Hochzeitstorte mit aufgreifen, dann hat alles eine Linie.

LG