Steigendes HCG - trotzdem FG?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von koeppi 09.03.11 - 15:14 Uhr

Liebe Kugelbäuche,

diesmal habe ich extra lang mit meinem FA-Termin gewartet, um sicher zu gehen, dass ich einen Herzschlag sehen kann (8+0). War auch ganz sicher, dass alles gut ist (Übelkeit, fettige Haare etc.).

Leider konnte meine FÄ heute zwar eine gut angelegte SS mit allem drum und dran sehen, dennoch war kein Herzschlag zu finden.

Daraufhin hat sie das HCG überprüft und siehe da, der Wert liegt mit 47.000 genau zeitgemäß. Dennoch sagt meine Ärztin, dass sie von einer drohenden FG ausgeht. In 10 Tagen !!! soll ich wieder kommen, um einen erneuten US zu machen. Man muss wissen, wir leben nicht in Deutschland und die Vorgehensweise ist hier offensichtlich eine andere.

Das ist mir nun etwas zu hoch. Kann mir jemand aus Erfahrung berichten, ob noch alles gut werden kann? Kann es am US-Gerät liegen? Das HCG kann doch nicht weiter steigen, wenn die SS nicht intakt ist, oder?

Danke für Eure Antworten und alles Gute!

Koeppi

Beitrag von lavendeltraum 09.03.11 - 15:35 Uhr

aus eigener erfahrung kann ich da leider nicht helfen. ich denke, dass der hcg wert in dem fall nicht weiterhilft, fuer den fall, dass das herzt aufgehoert hat zu schlagen waer der wert ja trotzdem noch oben. klar kann es auch an der qualitaet des geraets liegen, dass noch kein herzschlag darstellbar war.

leider macht es kaum einen unterschied wie lange der naechste termin noch hin ist. der us aendert ja nix am ergebnis. da musst du abwarten und tee trinken. und positiv denken :-)

ich druecke dir die daumen, dass alles gut geht!

Beitrag von oldtimer181083 09.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo,

also bei 8+0 müsste das Herz ja eigentlich schlagen,allerdings schreibst du nicht ob der Embryo (der ja sichtbar sein müsste) zeitgerecht entwickelt ist.

Bei meiner Freundin ist das Baby damals in der 8.Woche nicht weitergewachsen und es gab nie einen Herzschlag das HCG stieg aber eine Woche weiter normal an,erst da registrierte der Körper das was nicht stimmt.

Es kann sein das du aber auch ein Eckenhocker hast und du deswegen das Herz noch nicht gesehen hast.

Solange du keinerlei Blutungen und Schmerzen hast würde ich die 10 Tage abwarten,danach weisst du 100% was los ist. Auch wenn es im Moment sehr schwer ist zu warten.




Lg mel

Beitrag von sizzy 09.03.11 - 16:08 Uhr

Hallo Koeppi,
jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich schnell. Ich denke, dass du nicht die erste sein wirst, bei der der Herzschlag bei 8+0 noch nicht zu sehen war. Es ist natuerlich auch immer abhaengig von den Ultraschall-Geraeten, wie genau die Darstellung des Embryos ist.
Ich drueck dir die Daumen, dass alles gut geht und hoffe fuer dich, dass die 10 Tage schnell rumgehen.
Versuch einfach den Vorteil davon zu sehen: manche deutsche FA sind extrem voreilig und wollen direkt ausschaben, wenns nicht laut Lehrbuch entwickelt ist und geben den Embryos nicht mal eine Chance. Hier bei Urbia liest man leider viel zu oft davon.
Deine Aerztin dagegen gibt dem Kleinen wenigstens Zeit!

Ich drueck dir ganz fest die Daumen!

Beitrag von koeppi 09.03.11 - 16:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

danke, für Eure Antworten. Ich werde Euch auf alle Fälle informieren, wie das ausgegangen ist.

Euch alles Gute!

Liebe Grüße
Annett