Endlich Flaschenfrei

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 09.03.11 - 15:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unser Großer hat seit Samstag keine Gute-Nacht-Flasche mehr bekommen, weil er Durchfall hat. Heute habe ich dann zusammen mit ihm alle Flaschen in den Müll gebracht, denn er braucht sie nun nicht mehr zum einschlafen. Er ist richtig stolz nun so groß zu sein. Dabei war jeder Versuch ihm dies vorher abzugewöhnen ein Riesentheater. Und nun ging es so problemlos. Und aufgrund der Flaschenentsorgung ist die Rückfallgefahr wohl auch gebannt (er trank nur aus teuren Avent-Flaschen).

Beim Kleinen werde ich nun versuchen Gute-Nacht-Flaschen erst gar nicht einzuführen. Ich lege ihn jetzt schon möglichst noch halbwach nach dem stillen hin.

LG
eine stolze tosse

Beitrag von 1973sonja 09.03.11 - 15:46 Uhr

Glückwunsch,

wie alt ist denn Dein großer?

Meine Tochter, 20 Monate, bekommt noch eine Flasche vor dem Schlafen gehen.

Allerdings fahren wir Ende April für ein paar Tage weg in ein Hotel, und da will ich den Flaschenkrams einfach nicht mitnehmen, mal sehen, wie es läuft.

LG Sonja

Beitrag von karina27 09.03.11 - 16:16 Uhr

Glückwunsch

Meine ist fast 23 Monate und braucht auch noch eine Gute Nacht Flasche. Sie wollte sogar Nachts noch eine, aber da haben wir seit drei Monaten das es nur Wasser gibt geschafft.
Bin mal gespannt wann wir sie davon losbekommen.

Mal eine andere Frage, wie sieht es Tagsüber mit Trinken aus? Wir sind bei wasser und manchmal Apfelschorle verdünnt. Sie hat haufenweise Trinckbecher aber sie kommt von ihrer Flasche ( auch Advent) nicht weg. Habe sie schon mal weggelassen da trinkt sie so gut wie nichts und dann kommt die schreierei.

LG Karina

Beitrag von tosse10 09.03.11 - 16:29 Uhr

Er ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate alt.

Tagsüber trinkt er aus normalen Gläsern und Tassen. Unterwegs nimmt er alle Gefäße. Egal ob Trinklernbecher, Nuk-Active-Cup oder ähnliches. Nur abends die Milch, die ging nur aus der Avent-Flasche. Bei den Getränken an sich ist er wählerisch. Er trinkt Wasser, morgens und abends etwas Milch, selten Kakao und von Saft, Schorlen oder Tee hält er nichts (nur frisch-gepresster O-Saft, sofern er mitgeholfen hat beim herstellen).

LG