ES+13

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miesi09 09.03.11 - 16:24 Uhr

hey ihr kugelbäuche

bin heute ES+13 und habe soeben mit dem clearblue digital mit wochenbestimmung negativ getestet, also mit nachmittagsurin.
nun meine frage war es noch zu früh oder hat jemand von euch in dieser zeit damit positiv getestet?
bekam am 23.2 eine hormonspritze zum ES auslösen und habe nun brustschmerzen und unterleibschmerzen, mal links und mal rechts und mal in der mitte
Freue mich auf eure antworten

Lg Jenny

Beitrag von waiting.for.an.angel 09.03.11 - 16:28 Uhr

Ja,ich und mein clearblue war bei ES+10 positiv.
Aber vll.war deine Einnistung ja auch einfach später? Aber bei ES+10 ist die Einnistung eig.abgeschlossen und 3 tage später sollte auf jeden Fall HCG angezeigt werden...
Viel Glück aber weiterhin#herzlich

Beitrag von sizzy 09.03.11 - 16:28 Uhr

Ich hatte an ES+13 positiv getestet, allerdings war das mit Morgenurin. Ich denke, dass man mit Nachmittagsurin so frueh nach dem Eisprung keinen positives Ergebnis bekommen kann, weil die HCG-Konzentration dann viel zu niedrig ist.

Beitrag von waiting.for.an.angel 09.03.11 - 16:29 Uhr

Täusch dich nicht! ich habe bei ES+10 mit nachmittagsurin pos. getestet,sowohl mit dem clearblue wie auch mit presense blau!
Lg

Beitrag von sizzy 09.03.11 - 16:37 Uhr

Ich hatte an ES+11 mit Morgenurin negativ getestet. An ES+13 hatte ich einen HCG-Wert von 94 (Bluttest), der laut Liste deutlich ueber dem Durchschnitt lag. Wenn du an ES+10 mit Nachmittagsurin positiv getestet hast, dann bist du ein gluecklicher Ausnahmefall. Was denkst du, warum die meisten schreiben, dass testen vor NMT zu frueh ist? ;-)

Beitrag von waiting.for.an.angel 09.03.11 - 16:42 Uhr

Darf man nicht nett antworten...passt wohl nicht wenn jemand sagt das es wahrscheinlich nicht geklappt hat diesen Monat? Mein Gott.,
Es ist mir egal,was die MEISTEN schreiben ,ich bin ICH und kann nur sagen wie es bei MIR war. Meine beste Freundin hat bei beiden Kindern bei ES+8 positiv getestet.Soviel dazu.Meine Güte.
Weiterhin viel Glück.

Beitrag von sizzy 09.03.11 - 16:48 Uhr

Oha, da hat wohl jemand etwas Hormonueberlast ;-)

Beitrag von waiting.for.an.angel 09.03.11 - 16:56 Uhr

Möglich ist alles. :-D

Mich nervt einfach nur,dass die Mädels hier durchdrehen sobald jemand etwas sagt was sie nicht hören wollen.Ich war auch so,aber musste auch oft genug auf die SCH...fallen!

Beitrag von zuckerpups 09.03.11 - 16:28 Uhr

NMT: Negativer Test
NMT+5: positiver Test

:-)

Beitrag von juju13 09.03.11 - 16:32 Uhr

Hallo Jenny,

also ich habe zwar noch keine Ahnung, aber grundsätzlich glaub ich, dass testen vor Ausbleiben der Periode etwas unsicher ist. Bist du denn schon überfällig? Also ich habe am 4. Tag,an dem meine Periode ausgeblieben ist getestet.

LG Julia

Beitrag von miesi09 09.03.11 - 16:35 Uhr

ich habe morgen bzw übermorgen NMT

Beitrag von juju13 09.03.11 - 17:22 Uhr

Dann warte doch nochmal 2 Tage ab :-) Vielleicht war es auch etwas zu früh. Der hcg Wert steigt nicht bei jeder Frau gleich schnell/stark an. Und wie schon erwähnt wurde: Immer mit dem ersten Morgenurin testen.

Drück dir auf jeden Fall die Daumen! #pro

LG Julia mit Wurm 6+4

Beitrag von juju13 09.03.11 - 16:33 Uhr

Ich meinte natürlich noch keine Erfahrung mit dem ClearBlue ;-)