Steuerklassen Frage...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mukki84 09.03.11 - 16:59 Uhr

Hallo,

hoffe ihr könnt mir helfen.
Und zwar ist unser Sohn nun 4 Monate alt und wir haben immer noch nicht unsere Steuerklassen ändern lassen und eingetragen ist er auch noch net, UPPS.:-p

Welche Steuerklasse macht denn Sinn?
Momentan bin ich in drei und mein Mann in fünf.
Er ist in der Ausbildung und verdient nicht viel.
Ich lasse mir mein Elterngeld splitten und werde dann in etwa gleich viel bekommen.
Macht dann vier vier Sinn?
Oder ist es egal?Da er in der Ausbildung ist und nur Sozialabgaben zahlt?
Viele Fragen...
Ach, und wer bekommt den Wurm auf die Karte?

(bekomme erst im nächsten Monat EG- bin noch im Mutterschutz, wegen Frühgeburt)

Hoffe ich bekomme viele Antworten,

vielen Dank...mukki+ Lino (fast vier Monate)

Beitrag von miau78 09.03.11 - 17:13 Uhr

Auf jeden Fall tauschen, da Du ja in Elternzeit bist. Da ist die Lohnsteuerklasse ja nicht relevant. Das Kind auf ihn eintragen lassen, dann hat er noch etwas weniger Abzüge.


LG, Miau

Beitrag von daystar 09.03.11 - 17:17 Uhr

hi

frag doch am besten mal beim finanzamt nach.

weil wenn ihr die klassen jetzt so ändert weiß ich nicht ob ihr vielelicht pech haben könntet und bei der steuererklärung (wenn ihr eine macht) nachzahlen müsste

also mein mann und ich hatten vorher beide 4 und haben es auch so gelassen und bekommen jetzt bei der Steuererkärung über 2T wieder

Beitrag von juliasmama 09.03.11 - 19:14 Uhr

ich war letztes jahr auch noch in Ausbildung und mein mann ging in Elternzeit.
Es blieb ganz normal dabei das er die 3 hatte und ich 5.
Er hat auch das komplette kind auf der lohnsteuerkarte.

Beitrag von lumidi 10.03.11 - 07:11 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich hatten vorher auch beide 4 und haben nach dem Bekanntwerden der SS die Steuerklassen gewechselt, da mein Mann auch in Elternzeit wollte. Er hatte die 3 und ich die 5. Unser Kind kam im August 2010 zur Welt. Für das Jahr 2010 bekommen wir 1200 € zurück.

Es muss nicht zwangsläufig bei den Steuerklassen 3/5 nachgezahlt werden. Es kommt immer noch auf die Werbungskosten und Sonderaufwendung etc. des jeweiligen Steuerschuldners an.

Bei uns ist es jedenfalls so, dass wir durch den Wechsel der Steuerklassen mehr Elterngeld haben und nichts nachzahlen müssen.

LG

Lumidi

Beitrag von lumidi 10.03.11 - 07:06 Uhr

Hallo,

da dein Mann in Ausbildung sowieso keine Lohnsteuer zahlt, würde ich es so lassen wie es jetzt ist. Durch den Steuerklassenwechsel habt ihr ja nicht mehr Netto im Monat.

LG

Lumidi