Bindehautentzündung- ein Kampf mit den Tropfen.... Tipps ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny28 09.03.11 - 17:21 Uhr

Hallo,
unsere Kleine (10Monate) hat seit gestern eine ziemlich heftige Bindehautentzündung, war deshalb auch heute mit ihr beim Arzt. Wir haben antibiotische Augentropfen bekommen..... nur hat sich der Arzt wahrscheinlich nicht vorstellen können, das das ein Martirium ist, bis die Dinger da sind, wo sie hingehören....
Sie schlägt mit den Händen, kneift die Augen zu - alleine kaum zu schaffen. Und zu zweit auch fast nicht.
Hat vielleicht jemand eien guten Tipp, wie man die Tropfen gut in den Bindehautsack reinbringt bzw. ob es trotzdem hilft, wenn ich sie einfach ins Auge tropfe`???
(Ich bin ja schon froh, wenn ich das Auge treffe......)

LG und DANKE

Jenny

Beitrag von jumarie1982 09.03.11 - 17:24 Uhr

Huhu!

Wir hatten auch gerade eine.
Unser Arzt sagte uns dann, dass es am einfachsten ist, die Tropfen bei GESCHLOSSENEN AUGEN innen auf den Augenwinkel zu tropfen und das Kind dann zu animieren, die Augen zu öffnen. So fließen die Tropfen dann von allein ins Auge und man muss nur noch ein wenig die Händchen festhalten, damit sie nicht gleich wieder alles rausreiben.

LG
Jumarie

Beitrag von tragemama 09.03.11 - 17:34 Uhr

Im Schlaf auf den Augenwinkel tropfen reicht lt. meinem Augenarzt.

Beitrag von vonnimama 09.03.11 - 17:40 Uhr

Hallo,

im Schlaf ist ein guter Trick. Ansonsten hat mir mein Doc gezeigt, wie man mit einer Hand das Auge aufhält und mit der anderen Hand Tropfen kann.

Bei meiner Älteren war es aber mal so schlimm, da musste ich mich auf sie draufsetzen und mit meinen Beinen die Arme an ihrem Körper "fixieren", damit ich das hinbekommen hab alleine, ansonsten hat sie immer meine Hand weggeschlagen und die Tropfen mussten ja 4 x täglich rein ins Auge.

Und nein! Es hat ihr nicht wehgetan und ich habe sie dabei nicht misshandelt! Es ging einfach nicht anders und nach 30 Sek. waren die Tropfen im Auge.

LG Yvonne

Beitrag von momiundunbekannt 09.03.11 - 17:45 Uhr

Als mein Kleiner ein paar Wochen alt war, haben wir das gleiche Problem gehabt...
Wir mussten dann Urin sammeln und jede Std. mit einem Wattepad das Auge von Aussen nach Innen ausreiben.

Das hat besser geholfen als die Antibiotokasalbe ^^

Vielleicht klappt das ja besser :o) Viel Glück!

Beitrag von tragemama 09.03.11 - 18:55 Uhr

Welcher Homöopath hat diesen Unsinn verordnet? Weißt Du, was in Urin ist?

Beitrag von lovely-angel85 09.03.11 - 19:27 Uhr

urin ist steril ;-)

Beitrag von tragemama 09.03.11 - 20:13 Uhr

Genau. Wenn der Körper absolut gesund ist und sicher nicht, wenn eine Entzündung im Körper stattfindet, z.B. an der Bindehaut. Oder siehst Du das anders?

Beitrag von goldengirl2009 09.03.11 - 19:41 Uhr

Hallo,

hast Du dich mal mit dem Thema Urin als Heilsaft beschäftigt ?

Gruß

Beitrag von jenny28 09.03.11 - 18:05 Uhr

Hallo,
vielen lieben Dank für Eure Antworten.
Das bei geschlossenem Auge wäre natürlich super - Lara kneift ja praktisch schon die Lider zu, wenn ich mit den Tropfen auch nur in ihre Nähe komme..... das werde ich auf jeden Fall probieren.
Das mit dem Urin lass ich dann mal lieber sein.... danke trotzdem. Es geistern so viele "Ammenmärchen" durchs Netz; die einen nehmen Kamillentee, der andere Schwarztee, der dritte sagt das ist alles nur Mist und man solle nur abgekochtes Wasser nehmen - und der vierte nimmt eben Urin........ ich bleib bei den Tropfen.

Also ich werde das mit den geschlossenen Augen probieren - ich hoffe, das hilft ihr dann gut und wir sind den Mist bald wieder los.
Sie tut mir so leid, wenn sie aufwacht und kann die Augen nicht öffnen.... mir graut schon wieder vor morgen früh.#zitter

LG Jenny

Beitrag von goldengirl2009 09.03.11 - 18:12 Uhr

Hallo Jenny,

wir haben auch gerade eine Bindehautentzündung durch.
Was bei uns sehr gut geht ist Ablenkung,bei meiner ist es dann mal Werbung schauen.
Bei uns läuft es wie folgt ab:

Madame sitzt im Sessel,darf die Kappe von der Flasche halten und eben die Minute Werbung schauen.
Ich kann ruhig an die Augen und auch das Augenlid runter "ziehen" und eben den Tropfen reinlaufen lassen.
Wenn das an beiden Augen passiert ist,darf sie die Kappe wieder raufmachen (ich schraube mit) und die Flasche hinstellen.

Was wichtig ist, bring Dich selber zur Ruhe,wenn Du Ruhe ausstrahlst wird auch Deine kleine ruhiger.

Gruß