Was soll ich tun? Vorsicht lang!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Tadadadam-Ich! 09.03.11 - 17:27 Uhr

Hi liebe Urbianer!

Ich bin nun seit knapp 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und anfangs lief alles sehr gut. Er hat mir fast jeden Tag eine SMS geschrieben und von ihm kamen dann auch mal öfter - von alleine - die Sätze: "Ich vermisse Dich! Wann kommst du zu mir?" und "Ich liebe dich!" stand unter fast jeder SMS (während der Arbeits-/Schulzeit)!

Seit 3-4 Monaten nun, schreibt er mir von alleine gar keine SMSen mehr und schreibt auch nicht unbedingt auf jede zurück! ("Ich liebe dich" und "Ich vermisse dich" sind Wörter die sehr rar geworden sind, bzw gar nicht mehr von seiner Seite aus kommen!) Und wenn er im Stress ist, kommt GAR NICHTS von ihm. Nicht mal ein Lebenszeichen!

Er will zwar noch Sex, das auch regelmäßig und er bezahlt immer alles, wenn wir unterwegs sind ohne zu Murren (ich mache aber auch seinen Haushalt ohne zu Murren, wenn ich bei ihm bin - weil er dafür einfach keine Zeit mehr hat, durch seinen Job!), aber ich bin kein materieller Mensch! Ich habe lieber ein "Ich liebe dich" oder das Gefühl aufrichtig geliebt zu werden, als alles in den Hintern gestopft zu bekommen! (Der Sex kommt mit mittlerweile auch sehr lieblos vor (er ist noch zärtlich etc., aber ich vermisse sein "Gefühl").

Er arbeitet jeden Tag von 8.00-17.00h (manchmal auch bis 18.00h) und ist nebenbei noch selbstständig (wo er zu Terminen fahren muss und danach noch Sachen bearbeiten muss), spielt Handball und ist Handball-Schiedsrichter! Das ist natürlich alles sehr zeitaufwendig und dafür hab ich auch (teilweise) Verständnis, aber er arbeitet und arbeitet und arbeitet... :-[

Ich habe das Gefühl, er liebt mich gar nicht mehr (bzw. hat es nie und dass er nur mit mir zusammen ist, weil er nicht alleine sein will) und dass er überfordert ist mit den ganzen Jobs und Hobbies und einer Freundin zusätzlich! Er will auch bald noch studieren #zitter

Ich richte meine Termine und Verabredungen alle nur noch nach seinem Terminplaner, damit er und ich sich überhaupt sehen können, fahre auch oft unter der Woche (Dienstags und Donnerstags) zu ihm, da ich Mittwochs und Freitags später Schule habe (ich muss mit dem Zug 1 Stunde von ihm aus fahren, deswegen geht das nur an diesen Tagen). Am Wochenende bin ich auch meist bei ihm, aber da arbeitet er auch sehr viel, das heißt ich hab ihn noch keinen einzigen Tag in unserer Beziehung NUR FÜR MICH gehabt. Ich hatte vor kurzem Geburtstag, da hat er mich gefragt was ich mir wünsche (ein paar Tage vorher) und ich hab gesagt: "Einen Tag nur mit dir, ohne Termine und ohne dass du irgendwas anderes machen muss!", da war seine Antwort: "Wie soll ich das denn machen?!" :-[:-[:-[:-[

Ich hab ja Verständnis, dass er soviel zu tun hat, aber EINEN Tag ohne Termine wird man ja wohl hinbekommen. Ich war sauer und hab dann einen Satz gebracht, der im Nachhinein echt fies war, aber ich war so sauer und hab dann: "Naja, wenn ich dir nicht wichtig genug bin, dann kriegst du das auch bestimmt nicht hin!" und da war er sauer und meinte:"Was soll das denn jetzt?" ... aber was, WAS soll ich machen?

Ich fühl mich mittlerweile ausgelaugt, weil ich das Gefühl habe ich liebe ins Nichts hinein und gebe und gebe und gebe (...) soviel von meinen Emotionen und es kommt nichts wirkliches zurück!

Gestern bin ich kurz in sein Büro gegangen, weil ich was holen musste und da sah er mich ganz peinlich berührt und ertappt an und ich hab aus Reflex auf seinen Computerbildschirm gesehen und da hat er sich Wohnungen und ein Haus angesehen. Er meinte dann: "Eigentlich ist es ja noch zu früh, darüber zu sprechen, aber wenn wir mal alles geschafft haben, dann könnten wir doch eigentlich über ein gemeinsames Haus nachdenken!" und als wir zusammen Karneval feiern waren, war da ein kleines Baby und er hat mich total angelächelt, nachm Motto:"Sowas wär ja auch toll!".

Ich komm auf das alles nicht klar... ich weiß schon nicht mehr genau was ich denken oder fühlen soll.
Wenn ich auf Abstand gehe, dann kommt er immer an und ist beleidigt, wenn ich dann so Sätze sage wie:"Nö, hab dich nicht vermisst!" oder eher "Passiv" bin. Und das tut mir dann so leid und ich fühl mich dann so unauthentisch, dass ich dieses Verhalten nicht lange aushalte!

Da wir ja auch zusammen ziehen wollen, wenn ich mit meiner nächsten Ausbildung fertig bin (und wir dann noch zusammen sind) haben wir gesagt, dass wir beide das sparen, was wir sparen können und ich hab gestern zu ihm gesagt, dass mir seine anti-emotionale Haltung schon so auf die Nerven geht, dass ich nicht dafür garantieren kann, dass wir in 3 1/2 Jahren noch zusammen sind und ich nicht nur für uns spare sondern auch den Hintergedanken habe, dass falls das mit uns nicht klappt, ich alleine wohnen kann (ich wohne noch bei meiner Mutter)!
Mein Hintergedanke war, dass er vielleicht endlich mal aufwacht und begreift, wie wütend ich schon bin (denn gelogen war es nicht!). Und seine Reaktion war nur, dass er mir aus Flacks leicht gegen meinen Arm gehauen hat und mich verletzt angesehen hat und"Was denkst du für nen Scheiß!?" gefragt hat. Und das Schlimme ist: Mir tat es nicht mal leid, dass ich das gesagt habe, also hab ich nur mit nem "Tja!" und nem Schulterzucken reagiert.

Meine Freundinnen sagen schon alle aus Spaß ich soll ihm sagen, wenn er so weitermacht verkuppeln sie mich mit jemand anderem. Andere wiederum sagen ich soll, wenn er nichts ändert Schluss machen! Denn er ist durchaus in der Lage etwas zu ändern. Ich muss nichts ändern, denn ich habe genug Zeit!

Wenn ich bei ihm bin, stört mich das mittlerweile nicht mehr, wenn er arbeitet, wenn er danach nur 2 Stunden mit mir im Bett liegt und kuschelt und wir noch nicht mal richtig miteinander reden reicht mir das (und das finde ich SCHLIMM)! Wenn ich nicht bei ihm bin telefonieren wir jeden Abend (und da bestehe ich drauf, denn sonst würden wir gar nicht mehr miteinander reden, er findet es aber nur lästig und sinnlos "Kommunizieren um miteinander kommunizieren - was für ein Schwachsinn! Das hat doch keinen richtigen Inhalt, was wir dann bereden!?" ist seine Antwort auf mein Bestehen auf das allabendliche Telefonritual gewesen).

Ach das nervt mich einfach alles nur und ich denke ernsthaft darüber nach Schluss zu machen, will es aber eigentlich gar nicht, weil ich diesen Mann abgöttisch liebe und ich will es nur als allerletzte Lösung nehmen auch wenn mir schon welche dazu raten. Er weiß auch dass ich darüber nachdenke, denn gespräche mit ihm bringen nichts, da wir nicht auf eine Lösung kommen, da er meine Gefühle und Ansichten immer abtut, als wären sie doof und sinnlos!

Im Großen und Ganzen fühl ich mich wie eine Option in seinem Leben, die ihm seine Wohnung putzt, mit ihm schläft wenn er Lust darauf hat, immer springen muss, wenn er Zeit hat und den Mund über Gefühle zu halten hat - allgemein den Mund zu halten hat, weil Kommunikation ja keinen Sinn hat!

Seine eigenen Freunde belächeln das schon, dass ich ihm seine Wohnung putze und sagen mir jedes Mal, wenn sie dabei sind, dass ich ihm mal öfter eine geben (verbal!) soll und mir nicht alles gefallen lassen soll!

Ich bin so sauer und nicht mehr lange bereit, das mitzumachen! Ich hab das Gefühl ich rede gegen eine Wand! #schmoll#schmoll

Was soll ich machen??????

Beitrag von dore1977 09.03.11 - 17:41 Uhr

Hallo,

ich denke schon das Dein Freund Dich liebt aber eben auf seine verkorkste Weise.
Durch sein Handeln beweist er allerdings auch welchen Stellenwert Du in seinem Leben hast.
Mir persönlich wäre dieser Stellenwert eindeutig zu weit unten in der Skala aber das musst Du allein entscheiden !

LG dore

Beitrag von Tadadadam-Ich! 09.03.11 - 17:52 Uhr

Wenn er mich lieben würde, hätte ich dann nicht einen hohen Stellenwert in seinem Leben?

Das eine schließt das andere doch nicht aus, denke ich! Oder?

Beitrag von dore1977 09.03.11 - 17:57 Uhr

Nein, in meinem Augen schließt sich das nicht zwangläufig aus!
Du hast aber Recht das Du auf der Skala viel weiter vorn stehen solltest.
Wen Du ihn vor die Wahl stellst, sein ganze "Kram" oder Du ich schätze dann wird er sich nicht für Dich entscheiden. (sagt mein Bauchgefühl)

LG dore

Beitrag von Tadadadam-Ich! 09.03.11 - 18:04 Uhr

Ja das dumme Gefühl hat sich sogar schon bestätigt! Ich hab ihn ja schon gesagt, dass er was ändern soll, aber er ist ja nicht bereit etwas zu ändern!

Beitrag von gustav-g 09.03.11 - 19:16 Uhr

Er weiss selbst am besten, was für euch beide gut ist. Wozu brauchst du noch eigene Wünsche ?

Er hält beständig an eurer Beziehung fest. Er liebt dich.

Du verstehst und vertraust ihm nicht. Stattdessen nörgelst du herum.

das ist seine Sicht.

Du willst einen Dialog (das ist mehr als Kommunikation), in dem er auf deine Wünsche eingeht. Das ist seinem Wesen fremd.


Ein ganzer Tag mit ihm würde dir zum Abbruch der Beziehung reichen.

Beitrag von Tadadadam-Ich! 10.03.11 - 00:20 Uhr

Was meinst du mit "Ein ganzer Tag mit ihm würde dir zum Abbruch der Beziehung reichen."?????

Wieso sollte ich Schluss machen, wenn er sich die Zeit doch für mich nimmt!?

Beitrag von gustav-g 10.03.11 - 09:36 Uhr

Ein ganzer Tag ...

Deine Schilderung lässt mich zweifeln, ob er sich für deine Gefühle und Wünsche interessiert. Ich kenne solche Menschen.

Gegen andauernde Ignoranz kommst du nicht an. Probier einen halben oder ganzen Tag mit ihm. Dann wirst du mich verstehen.


"Wieso sollte ich Schluss machen ..."

Stell dir die Frage, nachdem du einen Tag mit ihm verbracht hast.


Ich kenne dich und deinen Freund zu wenig. Es kann alles anders laufen, als ich befürchte.



Beitrag von xbienchenx 09.03.11 - 18:45 Uhr

Man sagt nie: wenn er mich lieben würde, dann...
Jeder Mensch liebt und handelt anders!

Das sind Mutmaßungen und du gehst dabei nur von dir aus! Du erwartest das er dir das gibt was du ihm gibst. Du erwartest das er handelt wie du es tust.
Das geht so nicht, denn er ist ein anderer Mensch als du. Demzufolge fühlt und handelt er anders. Was ich rauslese ist:

da ist ein mann der dich von Herzen liebt, du aber all das erwartest und forderst was du selbst tust. Mit dem was er dir gibt bist du nicht zufrieden, weil er in deinen Augen nicht genug tut und zu wenig investiert.

Man kann in keiner Beziehung etwas erwarten, man kann sich wünschen! Ob diese Wünsche dann letzendlich erfüllt werden, ist nicht gesagt und vorallem kein muss!

Wenn du mit dem, was er dir gibt, nicht zufrieden bist, dann trenn dich! Aber verbiege ihn nicht, denn dann ist er nicht mehr er selbst!

Beitrag von Tadadadam-Ich! 09.03.11 - 20:42 Uhr

Hmmm, du meinst also, ich soll mir das gefallen lassen!?

Wenn mir schon seine eigenen Freunde sagen, dass ich mir nicht alles von ihm gefallen lassen soll, dann soll ich das ignorieren?

Und: Was tut er denn für die Beziehung, dass ich davon ausgehen kann, dass er mich liebt!?

Beitrag von juju0980 09.03.11 - 20:46 Uhr

Wie alt bist Du und wie alt ist er?

Beitrag von Tadadadam-Ich! 10.03.11 - 00:20 Uhr

Ich bin 21 und er 26!

Beitrag von xbienchenx 10.03.11 - 08:31 Uhr

Was er für dich tut? Das weiss ich nicht. Aber du stellst Erwartungen, die er anscheind nicht erfüllen kann. Und wenn du ihm sagst, das du dich vernachlässigt fühlst, wie reagiert er denn dann? Vielleicht ist er einfach so als Mensch? Mein Ex war auch so einer, der nie Gefühle gezeigt hat oder mir das Gefühl gegeben das er mich liebt. Heute aber weiss ich das er mich liebte. Er war halt aber nicht so wie ich.

Gefallen lassen musst du dir das nicht, du hast die Möglichkeit mit ihm zu reden und nach dem "warum ist er so" zu fragen. Das man in der Anfangsphase einer Beziehung anders ist, ist normal. Ob man wirklich zusammen passt, merkt man ja immer erst später. Und wer er deinen Erwartungen nicht gerecht werden kann, auf deine Bedürfnisse nie eingeht, dein reden nichts bringt, kannst du das alles so hinnehmen(weil er sich eh wohlmöglich nie andert) oder du gehst.

Man kann einen Menschen zwar etwas ändern, aber nicht um 360 grad. Und das wäre bei ihm wohl der Fall.

Daher denke ich das er sich nie ändern würde.

Du ackerst und tust für diese Beziehung und er sieht zu und macht wohl nicht viel. Und wenn du jetzt sagst das dir all das nicht reicht, dann ändert er sich vll. Aber nicht weil er das so will, sondern du es erwartest. Und solange er das nicht aus freien Stücken tut, kannst du das vergessen. Denn er würde immer wieder irgendwann in sein altes Muster zurückfallen.

Beitrag von wartemama 09.03.11 - 18:12 Uhr

Ich könnte in so einer Beziehung nicht leben - Du bist scheinbar auch nicht glücklich mit der Situation. Wenn Dein Freund nichts ändern möchte, glaube ich nicht, daß Ihr beide eine gemeinsame Zukunft habt.

Ich würde meinem Partner in Deiner Situation meinen Standpunkt klar machen und sagen, daß mir das so, wie es läuft, nicht reicht. Dann ist er entweder bereit, etwas zu ändern oder nicht. Und wenn nicht, würde ich mich trennen.

Ihr seid noch nicht lange zusammen und Du bist jetzt schon nicht wirklich glücklich in der Beziehung - das wird mit den Monaten nicht besser werden, wenn sich nichts ändert.

LG wartemama

Beitrag von asimbonanga 09.03.11 - 19:00 Uhr

Hallo,
ihr lernt euch gerade erst richtig kennen, deshalb halte ich es für naiv wenn du schreibst

<<<fangs lief alles sehr gut. Er hat mir fast jeden Tag eine SMS geschrieben und von ihm kamen dann auch mal öfter - von alleine - die Sätze: "Ich vermisse Dich! Wann kommst du zu mir?" und "Ich liebe dich!" stand unter fast jeder SMS (während der Arbeits-/Schulzeit)! <<<<

Anfangs wird geworben-was man von diesem anfänglichen" ich liebe dich" halten kann, solltest du schon mitgekriegt haben.
Er setzt seine Prioritäten, in seiner Liste hat er dich bereits jetzt, bequem irgendwie untergebracht.
Für tägliche Muß-Anrufe ( sowieso daneben ) reicht es bei ihm nicht.Wirklich auseinander setzen will er sich auch nicht:
<<<Was denkst du für nen Scheiß!?" gefragt hat.<<<

Du bist schon auf der richtigen Spur:

<<<m Großen und Ganzen fühl ich mich wie eine Option in seinem Leben, die ihm seine Wohnung putzt, mit ihm schläft wenn er Lust darauf hat, immer springen muss, wenn er Zeit hat und den Mund über Gefühle zu halten hat - allgemein den Mund zu halten hat, weil Kommunikation ja keinen Sinn hat! <<<
#aha

Warum putzt du dem Typ die Wohnung????#augen

Lass dich anderweitig verkuppeln.:-)

L.G.



Beitrag von guppy77 09.03.11 - 19:07 Uhr

hi

das was ihr habt ist keine beziehung, sondern du bist irgendwie in eine art abhängigkeit geraten. du richtest dein leben nach seinem terminplan. du putzt bei ihm weil er keine zeit hat. sex bekommt er regelmäßig. ansonsten bekommst du aber fast nix, weil er keine zeit hat.

er hat es doch gut..geht arbeiten, kommt in seine geputzte wohnung, wenn er sex will bekommt er ihn und was muss er dafür machen ? nichts, weil er ne naive frau gefunden hat die so einen scheiß mitmacht.

wache bitte auf und verziehe dich und fange an dein eigenes leben zu leben. du wirst so niemals glücklich werden und er wird sich nicht ändern, wenn du es mitmachst und nur nörgelst. handle nach deinen vorstellungen und lebe dein leben. wenn er nicht mitschwimmt dann ist es der falsche mann. man muss irgendwo kompromisse finden. jeder hat ja irgendwo ziele und so..und man muss als partner nen mittelweg finden. aber er geht alleine und du schwebst in der luft.

also weg...und lebe wieder. !!

Beitrag von anke78 11.03.11 - 15:32 Uhr

Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen!

LG Anke#winke