wann befruchtung??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von verdammt!!!! 09.03.11 - 17:33 Uhr

ich weiß nicht von wem ich ss bin.
hcg heute bei 1800, lt fa befruchtungstermin 20.02.(unsicher)
sex mit dem anderen am 15. und mit meinem mann am 20.02
was meint ihr??
ich kann nicht mehr.
letzte regel 31.01 bis 07.02
bitte nur hilfe antworten, keine beleidigungen und vorwürfe
ich leide genug

Beitrag von emily86 09.03.11 - 17:51 Uhr

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/HCGWerte

dein Wert liegt bei ES+20, Es also am 17.2.
dann wäre der andere Mann der Vater.

Aber ich denke mal der Dok weiß mehr als eine HCG-Tabelle...

Beitrag von m_sam 09.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo,

mmhhh....das ist dumm gelaufen. Also spontan und auch gefühlsmäßig würde ich dem "Date" vom 15.02. die volle Punktzahl geben. Meist ist ja nicht der Tag, an dem man Sex hatte auch gleich der Befruchtungstag (es sei denn man arbeitet ganz gezielt mit Zykluskalender etc.).
Ich denke eher, dass das Date vom 15.02. ein paar Tage später "eingeschlagen" hat. Dass Dein Mann da noch Chancen hatte am 20.02. halte ich eher für unwahrscheinlich, würde ja heißen, Du hättest Deinen Eisprung erst 3 Wochen nach Beginn der Periode. Aber da die heiße Phase nunmal gewöhnlich so nach 2 Wochen nach der Periode stattfindet.....
Wann hast Du denn positiv getestet? Eigentlich sagt man ja, dass der Test frühestens 10 Tage nach Befruchtung anzeigt. Vielleicht kann man so den Zeitraum eingrenzen.

Tut mir leid, dass Du in so einem Dilemma steckst.

LG Samy

Beitrag von verdammt!!!!! 09.03.11 - 18:05 Uhr

hatte am 28. schmerzende brüste usw, am 01. positiv getestet.
ich habe am fr noch einen fa termin und werde nochmal explizit fragen, ob der 20. befruchtungstag sicher ist.das müssen die doch eigentlich wissen??

Beitrag von m_sam 09.03.11 - 18:24 Uhr

Puh, schwierig. War der Test gleich richtig stark positiv? Oder eher minimal?

Eingrenzen können die Ärzte das schon, aber nicht auf 5 Tage genau. Wenn man den Embryo misst, genügt bereits ein zehntel Millimeter daneben und es ergibt sich eine völlig andere Rechnung. Selbst geübte Mediziner können das so genau nicht eingrenzen. Es heißt zwar immer, dass sich in den ersten 12 Wochen alle Kinder gleich entwickeln, aber meine 2. Maus war auch wesentlich kleiner (2 Wochen zurück), so dass ich zum Zeitpunkt des positiven Test eigentlich gar nicht hätte schwanger sein dürfen.

Es ist eben nur ein Gefühl, aber ich tippe wirklich auf den ersten Mann. Der ES findet einfach gerne in der Zeit zwischen dem 14 - 17. Tag nach Beginn der Periode statt. Insofern scheidet Dein Mann eigentlich aus.

Aber es gibt immer auch Verschiebungen des ES. Es ist somit nicht ausgeschlossen, dass Dein Mann doch noch zum Zuge kam.

Verfahrene Situation!

LG Samy

Beitrag von verdammt!!! 09.03.11 - 18:27 Uhr

minimal positiv, einer negativ.
ich denke es kommt nur eine abtreibung infrage, ich warte erstmal den freitag ab.

Beitrag von m_sam 09.03.11 - 19:12 Uhr

Also bei minimal positiv könnte es natürlich auch der 20.02. gewesen sein, wenn man davon ausgeht, dass die Tests erst 10 Tage nach Befruchtung anzeigen können. Aber garantieren kann das natürlich eh niemand.

Wäre es schlimm, den Seitensprung zu beichten?

Beitrag von sunflower5 09.03.11 - 22:38 Uhr

Also mal ehrlich, so etwas ist unschön, kann aber passieren.

Aber bitte, dann steh auch zu deinem Kind und treibe es nicht ab!
Das hat es nicht verdient!
Es kann nicht für das, was du dir geleistet hast!

Es könnte von deinem mann sein, aber ist das sooo wichtig?

bitte geh in dich, lass es wenigstens am Leben!

lg

Beitrag von verdammt!!! 10.03.11 - 05:42 Uhr

natürlich ist das wichtig!!!
ich muß dann mein leben lang damit leben, ein kind zu haben von einem mann den ich nicht liebe und meine große liebe verloren zu habern.
mein mann weiß alles, überläßt die entscheidung mir.aber wenn ich das kind bekomme wird er mich verlassen und ich stehe mit 2 kindern ohne geld alleine da.und wie soll die schwangerschaft laufen???
jedem erzählen ich weiß nicht wer der vater ist??
ich bin jetzt schon total fertig, das geht doch nicht

Beitrag von juice87 10.03.11 - 11:14 Uhr

Du wusstest was du getan hast und musst damit so leben,wenn ich dein Mann wäre könnt ich ganz ehrlich das nicht verzeihen,man hat immer wieder diese geschicht im kopf.traurig für das kind was du jetzt gehen lässt,so etwas kan ich nicht gut heißen..ich hoffe das du daraus gelernt hast!und jemand der eine menschen liebt tut solche dinge nicht!

Beitrag von nack-nack 10.03.11 - 13:44 Uhr

Du weist doch garnicht ob dein Mann es dir wirklich verzeihen kann und nicht vielleicht doch irgendwann dich verlässt.

Mal ganz ehrlich: Duch schreibst dein Mann ist die größte Liebe deines lebens.....wenn das so wäre dann hättest du niemals mit einem Anderen geschlafen.
Sowas passiert wenn die Beziehung eigentlich vorbei ist. Und normalerweise sollte es erst passieren wenn die vorherige Beziehung beendet wurde.
ich mein, du schläfst mit dem anderen Mann und nur 5 tage danach wieder mit deinem?

ich glaube zusätzlich zur Abtreibungsfrage solltest du dich selbst fragen was du willst udn was du fühlst. Und dabei musst du das Finanzielle weg lassen!

Außerdem: Man kann einen vaterschaftstest auch während der Schwangerschaft machen. Ab wann weis ich nicht. Ich weis nur das es unter Umständen gefährlich für das Kind sein könnte.

Wie gesagt, frag dich was du willst. Denn wenn das Kind von deinem Mann ist und du behälst es nur deswegen, dann kannst du zum Schluss trotzdem alleine da stehen.
Und wenn du das Kind um des Kindeswegen und nicht um Umstände, Finanzen und bessere Situationen behalten würdest wollen, dann tu es ohne es daran aus zu machen wer sein Vater ist.

Sich gegen eine Abtreibung zu entscheiden, es aber später nicht zu lieben oder dem Kind nur Vorwürfe zu machen ist genauso falsch wie für eine Abtreibung zu entscheiden nur weil es einem besser in den Kram passt.

Du hast es oben schon geschrieben, ärger hast du genug. Ich hoffe das dir soetwas (Vertrauensbruch!!!) nicht noch einmal passiert.

Beitrag von sunflower5 10.03.11 - 20:23 Uhr

Nein, natürlichnicht jedem erzählen! Geht auch niemanden etwas an, finde ich.

Ich kenne eine Familie, Arztehepaar, die habe 3 gemeinsame Kinder, letztes jahr hatte die Frau eine Affäre und von dieser wurde sie schwanger.
Sie stand aber dazu und ihr Mann hat ihr verziehen und dies Kind akzeptiert, da es in der Ehe geboren wurde, gilt der Ehemann als Vater.
Dabei haben sie es belassen.
Werden aber, falls das Kind später mal nachfragt, ihm die Wahrheit sagen.

Wenn frau schon so einen SCh...baut, finde ich, sollte sie dazu stehen, das ist wahre Stärke, die auch respektiert wird, jedenfalls nach dem ersten Schock, den man dem Partner auch zugestehen muss.

na ja, wünsche alles Gute.

Beitrag von nack-nack 09.03.11 - 17:59 Uhr

Theoretisch beide.

Spermien mit "guter Qualität" können bis zu 7 Tage in die überleben und sich einnisten. Das heißt wenn du am 15. mit dem einen und am 20. mit dem anderen gschlafen hast, das du theoretisch bis zum 21. von beiden hast schwanger werden können.

Da hilft nur ein Test.

Und generell: Deinem Mann sagen was du getahn hast, auch wenn das Kind von ihm sein sollte!

Liebe Grüße

Beitrag von aberalleachtung 09.03.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

es gab mal in einem kiwu beitrag eine art tabelle, welche die tage anzeigt und die wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, demnach sind die 4 tage davor , die mit der höchsten wahrscheinlichkeit. kuckst du hier



- 8 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 0,3%
- 7 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 1,4%
- 6 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 2,7%
- 5 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 6,8%
- 4 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 17,6%
- 3 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 23,7%
- 2 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 25,5%
- 1 Eisprung Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 21,2%
Temp.anstieg Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 10,3%
+1 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 0,8%
+2 Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft bei 0,35%

also ich tippe auch eher auf den mann,

liebe grüsse andrea

Beitrag von juice87 09.03.11 - 23:28 Uhr

ich tippe auch auf den anderen mann!da musst du wohl und übel durch,eindeutig wissen wer der vater ist,wirst du erst mit der geburt des kindes feststellen,beim vaterschaftstest..lg