Befristeter Vertrag läuft aus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von feroza 09.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo, werdende Mamis, wie ist das eigentlich:

ich habe einen neuen Job am 01.02. begonnen, und prompt hat der Storch (nach über 2 Jahren) genau in diesem Monat zugeschlagen! (5+2)

Der Arbeitsvertrag ist befristet für ein Jahr, also bis 31.01.
Mein ET wäre 07.11. wobei es ein KS wird, also 24.10.

Eigentlich möchte ich schon mein Elternjahr nehmen, aber dann bekommen ich logischer Weise keinen neuen Arbeotvertrag und ich würde Arbeitslos sein ab dem 01.02.2012

Das Elternjahr geht ja dann bis Oktober 2012, aber was dann?
Bin ich dann arbeitssuchend und bekomme dann Arbeitslosengeld???

Bin ganz schön am grübeln, weil der Job mir eigentlich viel Spaß bringt, aber komplett auf das Elternjahr verzichten möchte ich auch nicht, Wer gibt schon gern sein Wunschkind mit 8 Wochen den ganzen Tag ab???

Allerdings könnte ich versuchen, meinem Arbeitgeber anzubieten, das ich sofort wieder arbeite, dann würde er vielleicht verlängern...

Beitrag von jeyelle 09.03.11 - 18:13 Uhr

Frag doch einfach bei deinem AG nach unter welchen Umständen er dir einen neuen Vertrag anbieten könnte (dein MuSchu geht ja bis kurz vor Vertragsende). Vllt wäre er ja auch bereit dir vorerst einen 15h-Vertrag zu geben.
Wenn er das nicht will, würde ich es ehrlichgesagt drauf anommen lassen und nach einer Stelle 2013 suchen.
Das erste Jahr passiert so viel bei einem Kind, das möchte ich persönlich nicht verpassen.

LG Jey

Beitrag von mariiiiia 09.03.11 - 18:29 Uhr

Das sehe ich auch so. Und die Zeit ist einmalig und kann dir keiner wiedergeben. Arbeit findet man immer.

Beitrag von feroza 09.03.11 - 18:59 Uhr

Tja... das habe ich mir ja auch schon überlegt... mit der reduzierten Stelle.

Das wird aber 1. nicht reichen, und zum 2.ten bin ich grad erst 6 Wochen (!!!) in der Firma dabei!
ich muss jetzt erstmal die ersten 12 SSW abwarten, ob alles gut geht, und dann erst werde ich den Chef unterrichten. (Er wird gar nicht begeistert sein, denn die Einarbeitungsphase ist sehr aufwendig und kostenintensiv!)
Aber solange ich dem Chef nichts sagen kann muss es dann auch insgesamt geheim bleiben, denn das hier is ein kleines Dorf... #aerger


Also, irgendwie alles unpassend geplant...
Wobei natürlich die Freude über die SS überwiegt!!

Beitrag von mariiiiia 09.03.11 - 18:20 Uhr

Ich hatte gerade das gleiche Problem.
Bin im April 2 Jahre bei meinem Arbeitgeber und wäre weiter befristet worden. Durch die Schwangerschaft wäre der Vertrag dann einfach ausgelaufen. Meine Chefin hat sich aber beim obersten Chef dafür eingesetzt, dass ich einen unbefristeten Vertrag bekomme (leider nur für eine halbe Stelle).

Ich würde mich an deiner Stelle drei Monate vor Ende der Elternzeit beim Arbeitsamt melden. Oder dort einfach mal anrufen und nachfragen, wie das ist.

Aber im Prinzip hast du doch dann ein paar Monate lang "Zeit", immer mal wieder nach Stellen zu suchen und dich zu bewerben. Das wird schon klappen!

Meine Kollegin hat ein halbes Jahr nach der Geburt wieder gearbeitet und es bereut. Sie sagte, sie kann sich kaum erinnern, wie ihre Kleine groß geworden ist. Das ist natürlich eine Typfrage, ich würde mir das aber gut überlegen und keine Entscheidungen auf Kosten deines Kindes treffen (es sei denn, du bist ein Typ der es zu Hause gar nicht aushält und arbeiten muss).

Viele Grüße
Maria
15. SSW