Ich bin / war schwanger.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von beanie-86 09.03.11 - 18:38 Uhr

Das ist das einzige dass ich weiß seit ich beim Frauenarzt war.
Ich habe ja heute morgen schon einmal was geschrieben und die Tests in meine VK gestellt. Hier der Thread:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=3059860&pid=19369547
Meine FÄ meinte dass die Tests stimmen und ich zumindest schwanger WAR. Ich müsste dann in der 6. Woche sein. Eine Fruchthöhle hat sie beim US aber nicht gesehen :( Deshalb hat sie gemeint, dass ich evtl. erst in der 5. Woche bin. Wenn überhaupt. Der US sieht nach Mitte/Ende des Zyklus aus bzw. nach Frühschwangerschaft.
Nächste Woche müsste (wenn vorhanden) eine Fruchthöhle sichtbar sein.
Ich weiß nicht wie ich das Warten aushalten soll!
Ist das jetzt gut oder schlecht? Ich weiß einfach gar nichts mehr!
Was meint ihr? In wie weit kann / darf ich hoffen?

Vielen lieben Dank an euch alle, die mir Tipps oder Erfahrungsberichte geben, und die sich heut morgen und jetzt mein #bla angehört haben und liebe Worte für mich hatten / haben!

Beanie

Beitrag von saskia33 09.03.11 - 18:41 Uhr

Hat deine FÄ geschaut ob sich evtl.was in dem Eileiter eingenistet hat?

Ansonsten viel Glück noch #klee

lg

Beitrag von beanie-86 09.03.11 - 18:44 Uhr

Dankeschön! :-)
Ja, da war auch nichts zu sehen, ich soll aber sofort kommen wenn ich seitlich Schmerzen kriege. Also ist das auch nicht sicher...
Ich habe wohl rechts eine Zyste am Eierstock. Das sei aber in einer Frühschwangerschaft normal. Versteh ich nicht wirklich...

Beitrag von puntogirl2 09.03.11 - 18:44 Uhr

Hat deine FÄ keinen Bluttest gemacht, bzw. hast du nicht auf einen bestanden ? dann wüßtest du morgen schon was los ist...
... ich würde aber trotzdem sagen, dass du allen Grund zur Freude hast immerhin bist du viel weiter als wir alle hier und wenn deine Tests positiv waren und du keine Blutung hattest ist doch alles noch da wo es hin gehört...

Ich drück euch die Daumen...

Beitrag von beanie-86 09.03.11 - 19:55 Uhr

Naja, leider hatte ich ja am 23.02. "normal" meine Regel. Nur stark mit sehr starken Schmerzen. Ich dachte ja ich bin heute ZT15... Aber das kann ich nicht stimmen. Und dass bei meinem ZB - das sah sooo gut aus!
Klar, ist ein positiver Test super. (Und 5 erst recht) Aber wenn man sich nicht freuen kann, weil man Blutungen etc. hatte?
Hach, und ich hab mir das alles schon so schön vorgestellt, dass man vor Glück ausrastet. Und nicht dass man denkt Häh? Versteh ich jetzt nicht! Das kann doch gar nicht sein...

Vielen, vielen lieben Dank fürs Daumen drücken! Das kann ich gut gebrauchen!!!

Beitrag von mw83 09.03.11 - 18:51 Uhr

so früh sieht man ganz oft noch nix weiter....tief durchatmen und positiv denken.
#klee

Beitrag von beanie-86 09.03.11 - 19:56 Uhr

Oh ja, positiv denken ist wohl das Beste! Ich habe nur ziemlich große Angst dann enttäuscht zu sein...

Beitrag von annikats 09.03.11 - 20:15 Uhr

bei mir hat man in beiden Schwangerschaften immer erst ab der 6. SSW etwas gesehen, das Herzchen sogar erst später jedes Mal. Lass dich nicht verrückt machen#liebdrueck