Mein Sohn haut mich...!?!?!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von lisamey 09.03.11 - 19:28 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist bis zu seinem 4. Geburtstag fast ein Lämmchen gewesen. Nun fängt er an zu sagen er könne nicht mehr laufen innerhalb der Wohnung und ich soll ihn von a nach b bringen ... Hallo geht's noch? Mache ich das nicht oh mann dann schreit er SO hysterisch wie nie und haut und tritt dann nach mir!!! Heute habe ich ihn schreien lassen bis er zu mir kam und als er mich haute (ist ja nicht feste mit den Mausefäustchen) Haute ich mal zurück, tippte ihn dann halt nur an und trat er machte ich die Gestik auch... Boah war der genervt... Msn Haut nicht sagt er ! Ja bekommt er denn vor Wut nicht mit das er doch anfängt??? Weiß garnicht was das soll mit diesem hysterischen nicht laufen wollen /können ?! Kennt das jemand?

Lg

Beitrag von swety.k 09.03.11 - 20:25 Uhr

Hallo,

zurückhauen ist nicht gut. Davon lernen die Kinder nicht, daß hauen weh tut, sondern daß hauen ok ist, weil Mama es ja auch macht.

Laß ihn einfach rumschreien. Er muß merken, daß sein Verhalten sich nicht auszahlt. Mag sein, daß das eine Zeitlang stressig für Euch wird, aber wenn Du konsequent bleibst und sein Geschrei und seine Hysterie nicht durch Aufmerksamkeit belohnst, wird er damit aufhören.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von harveypet 09.03.11 - 20:31 Uhr

so eine Phase hatte meine Große auch mal. sie will hysterisch schreien.. nagut soll sie eben, ist ja nicht meine Stimme.... sie will nach mir treten oder hauen... sie bekommt dei Fingerspitzen meiner ausgestreckten Hand an die Stirn und kann dann gerne die Luf zttreten etc. und ich bin ja gemein und sage dann: siehst du was treten und hauen bewirkt, du darfst mir nicht mehr nahe kommen.

Beitrag von goethes-erbin 10.03.11 - 08:53 Uhr

<<<<<<<Msn Haut nicht sagt er ! Ja bekommt er denn vor Wut nicht mit das er doch anfängt??? <<<<<<<

Er ist 4 Jahre alt! Und du bist 40!



Erwartest du von einem 4 jährigen das er sich dessen bewusst ist?

Du bist sein Vor-und Leitbild.

Versuche, so schwer es dir fällt, ihm im ruhigen Ton zu sagen, das du nicht möchtest das er dich haut weil es dir weh tut.

Zum herum tragen in der Wohnung würde ich konsequent bleiben und ihm sagen das er schliesslich alleine laufen könne. Das wichtigste dabei ist ruhig zu bleiben.

Alles Gute.

Beitrag von sassi31 10.03.11 - 12:55 Uhr

Ich finde die Frage der TE absolut ok. Denn sie versucht rauszufinden, wie die Wut ihres Kindes sich auswirkt.

@ TE: Ich würde ihm sagen, dass ich verstehe, das er nun gerade wütend ist. Aber gehauen wird deshalb trotzdem nicht. Lässt er das Hauen nicht, würde ich ihm eine Auszeit verpassen, damit er wieder runter kommt.

Beitrag von lisamey 10.03.11 - 15:17 Uhr

Lieben Dank Du hast verstanden um was es geht ;)

Schönen Tag noch ;))

Ps: sorry was heißt denn TE? #schein

Beitrag von redrose123 10.03.11 - 15:38 Uhr

Threaderstellerin sie meinte dich :-D

Beitrag von redrose123 10.03.11 - 13:42 Uhr

Du lässt dich von einem Vierjährigen so hinreissen? Wenn du willst das er dich nicht haut mach es selbst nicht, meine Stieftochter haut auch im Zorn nach mir versucht es, aber ich schicke sie aus dem Raum mit der Ansage ich spiele nur mit Kindern die nicht hauen, und meist reicht dann ein Blick damit sie weiss sie kommt an die Grenzen .....

Beitrag von ena71 15.03.11 - 23:44 Uhr

wenn du hier liest wirst du merken , dass du damit nicht alleine bist.
je nach Temperament haut jedes Kind mal bzw fängt damit an, oder bekommt einen anderen Tobsuchtsanfall.

Meine Tochter hatte grade überlegt aufzustehen um halb 11 nachts) und Papa was zu fragen, ich habe sie gebeten zu schlafen, daraufhin ist sie ausgerastet und hat auch nach mir gehauen, ich halte dann die Hand locker fest und sage das ich nicht möchte das sie haut und dass ich möchte dass sie sich jetzt hinlegt.

Sie hat getobt wie eine wilde Furie, aber ich habe darauf beharrt,...

am Ende habe ich sie in den Arm genommen und sie dann in ihrem Bett zugedeckt...

Tagsüber dauert das ziemlich lange wenn sie so ausrastet, nachts NUR 5 Minuten (fühlt sich viel länger an)
aber da muss ich durch...und sie auch.