Frauenarztwechsel möglich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuckerstange20 09.03.11 - 19:53 Uhr



Guten abend zusammen,

sagt mal ich habe da mal eine Frage, ich war heute beim Frauenarzt der mir meine Schwangerschaft bestätigt hat#ole, nun bin ich aber von ihm nicht mehr so wirklich überzeugt.:-[
Hat mehrere Gründe, Einstellung, Technick....
Jetzt meine Frage kann ich jetzt noch den Arzt wechseln, oder macht die KK da stress?#kratz
Ich hab mal gehört das der Arzt für die Feststellung der Schwangerschaft von der KK extra bezahlt wird und wenn das jetzt ein zweiter Arzt tut würde die KK das nicht gern sehen weil sie diesen Arzt noch einmal ``bezahlen`` müßte.
stimmt das, ist das nicht gern gesehen oder gibt es da irgendwie ärger???
vielleicht hat damit ja jemand erfahrung...

Danke

schönen abend noch #blume

Beitrag von snoopygirl-2009 09.03.11 - 19:59 Uhr

So einen Quatsch hab ich ja noch nie gehört. Du hast das Recht einen Arzt deiner Wahl aufzusuchen und wenn du für jede Voruntersuchung zu einem anderen gehst kann keiner was machen.

LG

Beitrag von babyfreude2 09.03.11 - 19:59 Uhr

hi,
du kannst jederzeit den frauenarzt wechseln besser ist es wenn du es gleich am anfang machst aber das liegt rein daran das dein arzt dann die ganze schwangerschaft mitbekommt und sie besser einschätzen kann.
viel glück und eine schöne schwangerschaft

Beitrag von jeyelle 09.03.11 - 20:02 Uhr

natürlich du kannst jederzeit den Arzt wechseln. Der neue Arzt muss die SS ja auch nicht nochmal feststellen, insofern du schon den Mutterpass hast.
Ich denke man sollte sich bei FA und Hebi wohl fühlen.
Also hol dir evtl noch deinen MuPa ab und dann wechsle.

LG Jey

Beitrag von nikajade 09.03.11 - 20:07 Uhr

HAllo,

also ich habe in der SS mit meinem Großen von heute auf morgen in der 30. Woche beschlossen, dass ich diese FÄ nicht mehr ertragen kann und habe gewechselt. Da hat nie eine Krankenkasse nachgefragt.

LG

Nika

Beitrag von haruka80 09.03.11 - 20:08 Uhr

Du hast freie Arztwahl!
In der 1. SS hab ich 2x gewechselt bis zur 12. Woche, jetzt bin ich 16. Woche knapp und hab am 1.4. den ersten Termin bei nem neuen Arzt. Für mich muß es gerade in der SS stimmen, ich muß mich aufgehoben fühlen. Bei meinem jetzigen Arzt hatte ich von 5 Terminen 3x nen anderen Vertretungsarzt-da hab ich wenig Lust zu und daher wechsel ich (gibt aber auch noch persönliche Gründe, Chemie stimmt nicht, zum Pille verschreiben reichte er mir, für die SS ist er mir zu unfreundlich).

Du mußt dich wohlfühlen!

L.G.

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.03.11 - 20:09 Uhr

Es kann nur ein Facharzt pro Quartal bei der Krankenkasse abrechnen. So hat meine neue FÄ mir das erklärt. Daher muss ich dort dieses Quartal, da ich gewechselt habe, den Ultraschall selbst zahlen. Mit 25 Euro aber auch bezahlbar.