...mal eine doofe Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnyka 09.03.11 - 20:14 Uhr

Also mich beschäftigt das was...klingt vielleicht auch doof, aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby schlechte Augen bekommt, also eine Sehschwäche wenn beide Eltern eine Sehschwäche haben? Kann es trotzdem sein, dass die Sehstärke normal wird?

Beitrag von lacky06 09.03.11 - 20:20 Uhr

guten abend

die warscheinlichkeit liegt etwa bei 50 %. Also meine ma hat beidseitig eine linsentrübung ich habe sie erst mit 15 jahre bekommen und ist gott sei dank nicht so schlimm wie bei meiner ma. trage zwar auch eine brille, aber 1,5 und 1,6 doptrin, sind ja noch schwach. mein sohn hat bisjetzts nichts. und von meiner cousine da haben beide auch eine Starke sehschwäche so zwischen 13 - 18, in etwa und das kind kann schauen wie ein luchs und bei freunden, sie hat nur noch 3 % sehkraft er liegt bei 30 % sehkraft sind beide kinder völlig gesund.

man sagt auch, das es meist eine generation überspringt.

also uns hat man geraten 6 wochen nach der geburt zum Augenarzt zu gehen. sind wir auch. und dann noch mal mit 1 jahr und dann alle 2 jahre.

liebe grüße claudi

Beitrag von jana1609 09.03.11 - 20:36 Uhr

Ich find die Frage gar nicht doof...

Der Papa und ich sind auch beide kurzsichtig, ich frag mich das auch...
Und das gleiche mit dem Haarwuchs... ich habe seeeeeeeehr feine Haare und er hat zwar Afrohaar, aber vergleichsweise lichtes Haar.

Mein Vater hat gute Haare, mein Bruder auch, die Familie vom Papa hat auch sehr schöne Haare...

Ich hoffe dass sich das nicht alles in 1.Generation vererbt. Aber wenn doch, so what ;-)
Wirds halt ein kleiner *Glatzkopf mit Brille*#verliebt aber dafür umso charmanter :-)

Beitrag von dk-mel 10.03.11 - 07:35 Uhr

wie das allgemein ist, kann ich dir nicht sagen.

bei uns ists so, dass ich und meine mutter, sowie tante und oma alle kurzsichtig sind, aber je nach generation nachlassende werte.

meine tochter ists aber auch und wahrsch. wird sie mehr dioptrien bekommen als ich:-[ obwohl ihr papa keinerlei probleme mit den augen hat.

da sie ihre haare auch aus einer bzw. zwei generationen vor mir hat, könnte es auch sein, dass die veranlagung einfach übergesprungen ist.