Magen-Darm... wie lang bis es richtig weg ist?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von spatzl27 09.03.11 - 20:41 Uhr

Hallo zusammen,

mich hats ganz bös erwischt. Am Montag Abend gegen neun hab ich mich in meinen 4 Wänden verschanzt, weil ich mich unwohl fühlte und ahnte der Dinge, die kommen würden. Sie kamen auch. Sehr schnell, heftig und lang andauernd. Kenne solche Magen-Darm-Exzesse nur aus Ägypten. Aber hier zu Hause, das war jenseits von gut und böse. Ging bis 5 Uhr morgens.. danach war ich gestern zu nichts zu gebrauchen. Schwach, müde, Kopfweh..

Ich hab getrunken, versucht zu essen. Heut ging es halbwegs, gestern wars nur eklig.. Aber diese Magenschmerzen und immer wiederkehrende Übelkeit gehen mir auf den Sender. Ich nehm schon 3 Mal am Tag Magentropfen, trink ungesüßten Kräutertee. Aber hilft nur kurz.

Wie lang dauerts, bis es richtig rum ist? Ich weiß, blöde Frage, aber meist hat mein Kind Magen-Darm und ich komm drum rum.. von daher.. Was kann ich noch unternehmen? Mein Freund animiert mich immer zum Essen, er hat Angst ich nehm zu viel ab. Aber mich widert alles was mit Essen zu tun hat sowas von an..

LG Spatzl

Beitrag von shiningstar 09.03.11 - 21:37 Uhr

Morgen sollte es Dir besser gehen.

Mein letzter Magen-Darm war zwischen Weihnachten und Silvester: Am Dienstag um 22:00 das erste Mal übergeben, ging dann bis Mittwoch 5:00 morgens im stundentakt. Dann kurz geschlafen, gegen 10:00 ging es los mit Durchfall... Mittwoch Nachmittag war dann alles vorbei, Fieber kam dazu und das flaue Gefühl blieb aber noch. Donnerstag war es leicht besser, erst am Freitag (Silvester) konnte ich wieder normal essen und fühlte mich gesund.

Hab also Geduld und zwinge Dich nicht zu essen, wenn Dir nicht danach ist. Trinken ist ganz wichtig, und viel Schlaf...

Gute Besserung!