Komisches Trinkverhalten

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von minchen32 09.03.11 - 20:57 Uhr

Abend,

also es geht darum dass meine Tochter seit Tagen komisch trinkt. Sie will die Flasche trinkt 60 ml schläft ein lässt sich auch durch wickeln oder so nicht mehr wecken um weiter zu trinken. Nach ein oder 2 stunden kommt sie natürlich wieder und wieder nur 50 oder 60 ml und schläft wieder ein. So geht das den ganzen Tag. Nachts ist es etwas besser. Ich gebe pre Alete und eine Freundin meinte jetzt ich solle auf die 1er umstellen wäre besser. Meine Hebi meinte aber ich solle bei der pre bleiben wäre für den Magen besser.

Was kann ich tun???


LG Yasmin mit Navleen 5 Wochen alt #verliebt

Beitrag von shadow-91 09.03.11 - 20:59 Uhr

Das ist der 5 Wochenschub, dass legt sich in ein paar Tagen wieder.
So war mein kleener auch.

Beitrag von linelo 09.03.11 - 21:00 Uhr

beim Pre bleiben.. das pendelt sich ein..kann aber allerdings noch einige Zeit dauern. Wir hatten das auch, bald 10 Wochen ;-) Hab Geduld mit deiner Maus...

Beitrag von seluna 09.03.11 - 21:43 Uhr

Augen zu und durch.
Dein Verhalten ist auch nicht jeden Tag gleich. :-)

Die kleinen sind total in der Entwicklung, heute schläfrig und morgen brüllen sie was das zeug hält.
Jeder Tag mit den kleinen ist eine Überraschung und fordert Mama und Papa aufs neue.

Lass die Finger von der 1er Milch, die ist noch nicht notwendig.
Noch lange nicht.

Beitrag von nsd 10.03.11 - 08:12 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Die Kleine sollte innerhalb von 24h mind. 600ml trinken, dann sind die 60ml auch ok. Das hat meine Hebi gesagt, als ich MuMi komplett mit der Flasche füttern musste.
Ich wurde mit der Flasche gefüttert und meine Mutter hat auch mal eine Nummer größer (also die Milch) ausprobiert. Das Resultat war: Ich habe einfach weniger getrunken.