Folsäure - was sagt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lewie 09.03.11 - 21:54 Uhr

Hi ihr Lieben,

würde mal gerne eure Meinung zum Thema Folsäure hören.

Hintergrund: Ich nehme sie wieder seit Sept. (seit dem die Kinderplanung wieder läuft) und habe kurze Zeit später extreme Probleme mit Schmerzen in meinen Armen bekommen. Bin nun von einem Arzt zum nächsten und habe es beim letzten (Orthopäde) nebenbei erwähnt, dass ich sie nehme. Er sagte, dass sei so ein Schwachsinn. In anderen Ländern würden die Frauen auch gesunde Kinder bekommen OHNE Folsäure zu nehmen. Er hatte nun den Verdacht, dass ich auf einen der Inhaltsstoffe alergisch reagiere und ich habe sie erst mal abgesetzt.

Unabhängig davon: Was sagen eure Frauenärzte? Nehmt ihr sie oder nicht?

LG Lena

Beitrag von angi1986 09.03.11 - 21:57 Uhr

Als ich zu meinem FA gegangen bin und dachte ich sei schwanger was ich aber nicht war war seine erste Frage ob ich denn schon Folsäure nehme.
Er meinte am 18.tag entwickelt sich das Gehirn des Kindes und dafür sei Folsäure sehr wichtig. Meistens wissen Frauen dann noch nicht dass sie ss sind und deswegen sei es sehr wichtig , so sagte er zu mir, dass man Folsäure schon bei Kiwu nimmt....

Beitrag von lewie 09.03.11 - 21:59 Uhr

Ja das meinte meine FÄ bei meiner ersten SS auch und ich habe es brav genommen.

Naja ich lasse es denke ich nun erst mal weg (bin ja noch nicht schwanger) und gucke, was meine Arme so machen. Und sonst nehme ich es wieder, wenn es hoffentlich ENDLICH geklappt hat mit dem schwangerwerden ;-)

Beitrag von 84sterchnchen84 09.03.11 - 21:59 Uhr

Mein FA hat mir auch Folsäure empfohlen, als ich ihm von unserem Kinderwunsch erzählt habe.
Ich nehme Folio forte.
Da steht ja auch drauf, bei Kinderwunsch und bis Ende des 3. Monats.
Ich konnte bis jetzt keine Nebenwirkungen festellen.

Beitrag von cala81 09.03.11 - 21:58 Uhr

Ich nehme Folio Forte seitdem der Wunsch nach einem Kind konkreter wurde. Mein FA hat mir dies ausdrücklich empfohlen, denn es kann gerade bei Frauen leicht zu einer Unterversorgung kommen. Von Allergien habe ich noch nie etwas gehört, da Folsäure ja auch über die Nahrung aufgenommen wird. Hast du mit deinem FA/FÄ gesprochen?

LG

Beitrag von lewie 09.03.11 - 22:01 Uhr

Die Folsäure selber ist (wenn dem denn so ist) vermutlich auch nicht der Auslöser, sondern einer der anderen Inhaltsstoffe. Nehme auch Folio Forte. Ist halt komisch, dass es kurz nach Beginn der Einnahme angefangen hat.

Beitrag von jovigirl3 09.03.11 - 22:02 Uhr

Hallo Lena,

also meine Frauenärztin hat mir auch empfohlen, Folsäure zu nehmen, als ich die Pille abgesetzt habe. Eine Freundin hat sie auch genommen bei beiden Kindern.
Ich habe keine Nebenwirkungen bei mir feststellen können. Aber Folsäure ist ja nicht nur bei Kinderwunsch gut, habe ich mal gelesen. Der Körper nimmt das wohl schlecht über die "normale" Nahrung auf.
Aber wenn ich so drüber nachdenke, ich glaube nicht, dass meine Mama damals Folsäure genommen hat....
Eventuell könntest du ein anderes Präparat mit anderen Hilfsstoffen versuchen.

LG
Jovigirl

Beitrag von babelein35 09.03.11 - 22:02 Uhr

Nehme Femibion. Kann sicher nicht schaden, im gegenteil und wenn du dir überlegst, was durch eine unterversorgung für Schäden entstehen können, weil du viell noch nicht weißt dass du ss bist, denke ich mir, nehme ich es lieber, als mein Leben lang mit der auswirkung leben zu müssen ehrlich gesagt. Normalerweise solltest du da keine unverträglichkeit haben, ist ja auch im salat usw.....
lg Babsi

Beitrag von angi1986 09.03.11 - 22:06 Uhr

Hier ein Text zu Folio Forte:

Folsäure ist besonders wichtig, denn sie ist für die Entwicklung von Rückenmark, Gehirn und Nervenzellen des Embryos unverzichtbar. Zur Ausübung ihrer Aufgaben benötigt Folsäure das "Helfervitamin" B12. Jod wird für die körperliche Reifung und die Ausbildung der Intelligenz des Kindes benötigt.

Beitrag von xbabex 09.03.11 - 22:32 Uhr

Hallo! #winke
So ein Blödsinn kommt von einem Arzt??? Wahnsinn!
Er ist doch kein Facharzt für Allergien oder Geburtshilfe.

Mein bester Freund ist Arzt (Chirurg). Er fragte gleich ob ich Folsäure nehme, als ich ihm vom Kiwu erzählte.

Meine FA riet mir auch dringend zu Folsäure.

In anderen Ländern (vorallem im Süden) wird mehr Obst und Gemüse gegessen als bei uns, es ist vieles naturbelassener. Auch wird nicht unreif geerntet und wochenlang auf dem Seeweg transportiert, wo einfach viele Vitamine verloren gehen.

Meine Cousine hatte 3 FG hintereinander. Es wurde Folsäuremangel festgestellt!
Nach einigen Monaten mit Folsäure wurde sie wieder schwanger - ihr Sohn wird bald 2 Jahre und ist topgesund!

Ich nehm Femibion, weil noch andere Vitamien enthalten sind.

Beitrag von dina123 09.03.11 - 22:56 Uhr

Hallo an alle,

Folsäure hin oder her. Ich nehme Sie auch seit erneuten Kinderwunsch, aber sie bewirkt eben keine Wunder.
Bei meinem Sohn habe ich bereits beim Kinderwunsch Folsäure genommen, d.h. schon 1 Jahr vor der Schwangerschaft. Er wurde mit einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte geboren.

Ich will damit sagen, dass es bestimmt gut ist um die fehlenden Vitamine und sonstiges zu bestärken, aber auch das es nicht immer unbedingt schützt.

Es verringert das Risiko mehr aber auch nicht.

Grüße
Dina

Beitrag von mimienlya87 09.03.11 - 22:59 Uhr

Ich nehme was ganz einfaches, so eine Jod, Foolsäure und Eisenkombi von Doppelherz...
Mein Cousin kam mit offenem Rücken auf die Welt und ich will einfach kein risiko eingehen #cool

Beitrag von bea027 10.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo,
also ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Folsäure ist wichtig und wenn du schwanger werden willst ist es besser du nimmst ein Präparat. Am besten auch schon jetzt, denn bis der Spiegel im Blut ausreichend ist dauert es schonmal 4 Wochen! Wenn du dein Präparat nicht vertragen hast, gibt es ja noch andere :) Ich nehm zum Beispiel BabyFORTE Folsäure Plus und vertrage es echt gut, hole es mir immer aus der Apotheke. Na hoffe bei euch klappt es bald!
lg

Beitrag von bea027 12.05.11 - 17:36 Uhr

Hallo,

also ich nehm Folsäure, habe ich bei meinen ersten beiden Kindern auch schon so gemacht. So ist man einfach auf der sicheren Seite, falls man durch das Essen mal doch nicht genug Folsäure zu sich nimmt. Vielleicht musst du einfach mal ein anderes Präparat versuchen? Femibion soll ja ganz gut sein, ich persönlich nehme aber Babyforte, das vertrage ich auf jeden Fall gut :-)

Lg