bakterielle vaginose

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von monjo1982 09.03.11 - 22:33 Uhr

hallo,
habe ein problem da unten.
leide seit dem ich hochschwanger war unter bakterieller vaginose.
das rieht echt übel.
kann mich sooft duschen wie ich will, nach einigen minuten ist es wiederso schlimm.
es beisst richtig wenn man das riecht und man riecht es auch durch die hose.
wenn ich dunke unterhosen anhabe verbleicht sich sogar der stoff durch dieses ätzenden schleim.

war schonbeim FA deswegen er meint, das kommt wohl häufig in der spätschwangerschaft vor und hat mir tabletten verschrieben.
es ist aber nichts besser geworden .
ich würde sagen schlimmer.
habe im april den nä. vorsorgetermin beim FA:
ich hoffe das er mir noch was anderes verschreiben kann was hilft weil das ich mir total peinlich und unangenehm.
wer hat ähnliche erfahrungen??
und kann tipps geben!?
danke für eure antworten.

Beitrag von protest 1999 09.03.11 - 22:46 Uhr

außer antibiotika und vaginalcreme wüsste ich auch ncihts weiter.
du kannst dich untenrum nur noch zusätzlich mit ein waschstück (aus apotheke) oder mit intimwaschlotion waschen.
normale seife oder duschbad oder so würde ich nicht nehmen.
und evtl. binden einlegen. es gibt auch baumwollbinden oder sowas ähnliches (weiß jetzt nicht genau, wie die heißen) die sollte ich auch mal nehmen als ich nen pilz hatte.
und mit einer binde saust du dir wenigstens nicht die ganzen sachen ein und vielleicht saugt es auch etwas vom geruch mit auf.

ich drück dir die daumen, dass es besser wird!!
und konsultier nochmal den frauenarzt. ich würd nichdt bis april warten. denn das ist einfach zu lange.

Beitrag von mary211 10.03.11 - 00:05 Uhr

hey,
ich kann dich verstehen sowas hatte eine freundin von mir auch aber das 1monat bevor sie schwanger wurde das ist ganz normal einen tipp kann ich dir geben ich benutze slip einlagen von facelle mit kamillen extrakt oder so;-) die sind echt gut und hygienisch.. probiers mal aus..

lg Mary

Beitrag von binnurich 10.03.11 - 08:00 Uhr

ich wundere mich ein wenig über die beiden Vorschläge...war es nicht so, dass diese Waschlotions und Slipeinlagen ds klima noch verschlechtern?

also, ich würde ggf. vorher beim FA vorstellig

Beitrag von 426 10.03.11 - 11:08 Uhr

Slipeinlagen können eine vorliegende Infektion nicht schlimmer machen. Sie helfen aber, um das Sekret aufzusaugen... und sich damit sicherer/besser zu fühlen.

Ich würde den Frauenarzt wechseln oder eine Zweitmeinung einholen. Es kann ja wohl nicht sein, dass die Fragenstellerin damit leben muss !! Gerade in der Schwangerschaft sind solche Infektionen sehr gefährlich für das Baby.

Beitrag von binnurich 10.03.11 - 13:41 Uhr

ja, der zweitmeinung schließe ich mich an... ich denke auch nicht, dass man das so hinnehmen muss

Beitrag von minniemaus77 10.03.11 - 17:13 Uhr


Habe jetzt mal gegoogelt ,weil ich nicht wußte was eine bakterielle vaginose ist und habe einen ganz interessanten Artikel gefunden http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_bakterielle-vaginose-therapie_1002.html

Ich glaube deine häufigen Duschorgien machen es nur noch schlimmer ,da der ph wert schon nicht stimmt und du mit der ganzen Wascherrei deinen Milchsäurehaushalt noch mehr durcheinander bringst.

Ich würde mir eine Zweitmeinung einholen ,
das duschen ein bischen einschränken ,
versuchs mal mit Slipeinlagen ( z. Bsp. Tena mini -die sind ohne Plastik-absorbieren den Geruch und sind trotzdem klein & dünn wie ne always) auch zum Schutz der Wäsche nehmen ,Wäsche gut auskochen , und ggf. Milchsäuezäpfchen aus der Apotheke holen ....

Alles Gute #klee