Gluten-ab wann??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mela05 09.03.11 - 22:56 Uhr

Guten Abend zusammen,

ab wann kann bzw darf man den Kurzen Gluten geben?
Ich möchte mir langsam einen Plan aufschreiben mit was und wann ich anfangen kann.
Da Vedad nun wieder gesund ist würde ich gegen Ende der Woche mit Beikost beginnen, da ich gemerkt habe das er sich sehr für unser Essen interessiert. Nun ja, vielmehr hat er mir heute meine Banane geklaut und sich in den Mund gesteckt und daran gelusctht #verliebt.

Deshalb möchte ich mir alles haarklein aufschreiben was und wann ich geben werde und darf.

Ich lese immer wieder von Zölli.....irgendwas und bin etwas stutzig was den Getreidebrei angeht.

Ich #danke euch schon mal im voraus.
LG
Amela

Beitrag von bine3002 09.03.11 - 23:14 Uhr

Da sich die Angaben zu diesem Thema eh ständig ändern, würde ich da nicht allzu viel drauf geben.

Bei uns war es noch in etwa so:

Weizen ab dem 8. Monat
Roggen ab dem 10. Monat
Vollmilch, Ei und Fisch ab dem 1. Geburtstag

Aber aufschreiben brauchst Du dir das nicht.

Fang lässig mit einem Gemüse an, z. B. Pastinake. Nach 4 Tagen kommt Öl dazu, nach einer Woche Kartoffel. Dann habe ich als nächstes Hirse eingeführt, die bei uns eine ganze Weile Fleischersatz war. Danach kam dann Apfelmus. Dann kam die Hirse und das Apfelmus und danach habe ich dann erstmal alle Komponenten ersetzt, also Kürbis statt Pastinake, Reisschleim statt Hirse, Birne statt Apfel. Jeweils eine Woche dazwischen und dann waren wir schon im 8./9. Monat ungefähr. Dann wurde ich etwas lockerer und habe auch mal ein Brot zum Knabbern gegeben oder eine Resiwaffel (zu der Zeit noch sehr verbreitet, heute ebenfalls umstritten wegen der Schadstoffe).

Beitrag von mela05 09.03.11 - 23:19 Uhr

Und wie sieht es mit dem GOB aus??

Ich habe nämlich eine Packung Getreidebrei geschenkt bekommen ab dem 6 Monat und mich macht das jetzt ein wenig stutzig ab wann ich denn den ihm geben könnte weil da drauf das es Gluten enthält.

Beitrag von luna99 10.03.11 - 08:10 Uhr

Huhu, mach bloß keinen soo genauen Plan. Ich hatte mir das auch so gedacht, doch meine Kleine wollte und wollte einfach nicht essen, so das wir dann immer was vom Tisch zum spielen gegeben haben und so isst sie jetzt auch schon Brot obwohl ich das nicht wollte und soo langsam auch ein paar Löffelchen Brei sie ist jetzt 8 1/2 Monate alt.

Die kleinen haben Ihren eigenen Plan.

LG und viel Spaß beim Essen

Beitrag von lilalaus2000 10.03.11 - 00:09 Uhr

???

Fisch?

Ich fütter meiner Kleinen Seefisch, Lachs und Kabeljau.

Also das ist ja in den Gläschen drin, schon nach dem 4. und 6. Monat.


Denke Fisch ist schon vor dem 1. Geburtstag zulässig, denke nicht, dass HIPP und ALETE etc Dinge in ihre Gläschen tun ogwohl diese erst ab einem Jahr zulässig wäre.

#winke

Beitrag von muehlie 10.03.11 - 11:33 Uhr

Die Empfehlung, mit Fisch bis nach dem ersten Geburtstag zu warten, existiert schon seit Jahren nicht mehr. :-)

Beitrag von yozevin 10.03.11 - 06:58 Uhr

Huhu

Wir haben unserer Tocher von Anfang an alles gegeben zum Essen, auch nicht als Brei, sondern als Fingerfood.... Unser Arzt sagte, dass man Zöliakie nicht durch Weglassen des Glutens verhindern kann.... Also prophylaktisch kann man da nichts machen.... Wieso also weglassen?

Unsere Süße hat auch Fisch und Ei bekommen sowie verarbeitete Milch.... Also keine Milch zum Trinken, aber Joghurt, Käse, Frischkäse etc....

LG

Beitrag von nsd 10.03.11 - 08:05 Uhr

Hi!
Meine Hebamme hat zu dem Thema gesagt, dass sie wieder damit anfangen die Kinder mit Allergene früh in Berührung kommen zu lassen. Sie hat gesagt, dass es wissenschaftlich bewiesen wäre, dass man Gluten bis zum 7. Monat eingeführt haben sollte. Ich habe sie dann gefragt, dass es recht knapp wird damit, wenn man 6 Monate voll stillt. Da hat sie gesagt, dass man einfach unter den Mittagsbrei ein paar Haferflocken mischen kann und das auch ok sei.
Bei Kuh-Milch sind die Wissenschaftler sich nicht eins. Aber sie sagt selbst, dass sich die Empfehlungen diesbezüglich jährlich ändern.

Beitrag von muehlie 10.03.11 - 11:37 Uhr

Nach allem, was man bisher über die Ursachen von Zöliakie weiß, scheint es wohl am besten zu sein, Gluten einzuführen, solange die Kinder noch gestillt werden.

Beitrag von sarahjane 10.03.11 - 13:57 Uhr

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass es kontraproduktiv sein kann, wenn man zu lange auf Glutenhaltiges verzichtet, so dass man ab der 17. Woche Glutenhaltiges einführen kann.