was soll ich tun???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von verdammt!!! 10.03.11 - 05:53 Uhr

schwanger, ca 5. woche (hcg bei 1800)...weiß nicht sicher von wem, lt ärztin
20.02. befruchtungstermin- wäre meine freund, hatte ein paar tage zuvor sex mit jemand anderem.
mein freund und ich haben monatelang versucht ss zu werden- nichts!
ich will ja noch ein kind, aber nur von ihm.
bin so verzweifelt, werde es wohl nicht bekommen können.das würde alles ruinieren.
ich kann nicht mehr, habe so angst!!!!

Beitrag von isi1709 10.03.11 - 06:30 Uhr

Oh man,
weiß dein Freund, dass du mit nem anderen Sex hattest? Vielleicht solltest du ihm das erstmal beichten. Irgendwann kommt es sowieso raus. Ich habs mich nicht getraut damals und nach 2 Jahren kams raus, dann war natürlich sofort Schluss. Wäre glaube ich sowieso sehr schwer selbst damit zu leben (also mit Abtreibung, ohne dass dein Freund es weiß etc.). Ne Freundin hat vor 4 Jahren abtreiben lassen und kämpft immer noch mit sich. Überlegs dir gut. Vielleicht ist es ja halb so schlimm, wenn du gleich die Wahrheit erzählst. Drück dir die Daumen!

Beitrag von sunshine-1981 10.03.11 - 07:35 Uhr

Was du tun sollst? Die Suppe auslöffeln die du dir eingebrockt hast...

Wenn ich schon... sagen wir... meine Triebe so wenig unter Kontrolle habe und ohne vernünftige Verhütung (oder war´s ne Verhütungspanne?) mit nem anderen Mann #sex habe obwohl ich meinen eigenen Mann so dolle liebe wie du sagst und mir mit dem auch ein Kind wünsche... ja, dann... würde ich sagen muss man auch zu den Folgen stehen!

Beitrag von janimausi 10.03.11 - 07:59 Uhr

Man, du hast doch schon zwei Beiträge weiter unten doch schon haufen Antworten bekommen, reichen die dir nicht??

Es wird dir NIEMAND genau sagen können, wer der Vater des Kindes ist, da wird dir nur ein Vaterschaftstest helfen!!!

Beitrag von schwarzweiß 10.03.11 - 09:18 Uhr

Hallo
Also wenn du am 31.01.11 das letzte mal deine periode hattest und einen 28 tage zyklus hast dann kannst du 100 pro davon ausgehen das dein freund oder mann wie auch immer nicht der vater ist denn es ist so...von dem ersten tag der periode bis zum eisprung kann mal einen tag mehr oder weniger sein aber ab eisprung sind es immer 14 tage bis zur mens ...und bei einem normalen 28 tage zyklus hast du am 14tag -15tag deinen ES . Wenn ich jetzt davon ausgehe das du einen 28 tage zyklus hast müsstest oder hättest du die mens am 28 februar haben müssen minus 14 tage macht gleich ES AM 14, 15,könnte auch 16ter gewesen sein .Also wenn das alles so zutrifft wie ich das jetzt hier mal dagestellt habe dann kannst du 100pro davon ausgehen dein mann ist nicht der vater ...wie ist denn dein zyklus ?

Beitrag von verdammt!!!!! 10.03.11 - 10:41 Uhr

unregelmäßig, da ich die pille nahm.
meine ärztin meinte der hcg wert und die entwicklung passen nicht zum 15, sie meinte der 20. wäre zeugungstag und das ist mein mann.

Beitrag von anna030 10.03.11 - 12:39 Uhr

hallo du,

da ist einfach alles innerlich in aufruhr, puhhh!, erst mal tief durchatmen...

ich will mal versuchen "laut" mit dir nachzudenken.
hoffentlich ist das eine hilfe eine antwort auf deine frage zu finden, was du jetzt tun kannst.
wenn du in den letzten monaten bewußt versucht hast mit deinem mann schwanger zu werden, hattest du ja sicher schon einige zeit die pille abgesetzt.
da ist es nachvollziehbar, dass der zyklus dann eine zeit braucht bis er sich wieder eingepegelt hat. das macht alle "berechnungen" noch schwieriger als das eh schon ist.
deine frauenärztin tendiert aufgrund der möglichen untersuchungen dazu, dass dein mann der vater ist. man kann es das auf jeden fall nicht ausschliessen, das ist wohl das einzige was sicher ist.

damit wäre eigentlich genau das eingetroffen, was ihr euch seit monaten wünscht.

du hast deinem mann auch gleich gesagt was los ist. das finde ich sehr sehr gut. denn dadurch musst du jetzt nicht auch noch ein lügengebäude aufrecht zu halten, das wäre wirklich megaschwierig und würde dich dein ganzes weiteres leben begleiten. so sind die fakten auf dem tisch und nun kommt es darauf an wie man damit umgeht.

die frage ist also eher, wie er damit klarkommt, dass du zwischendurch fremd gegangen bist.
und da muss man ihm sicher erst mal zeit zum verdauen zugestehen.
männer haben es oft auch so schon etwas schwieriger sich an den gedanken zu gewöhnen. aber wenn ihr euch gemeinsam ein baby gewünscht habt, hätte ich echt die hoffnung, dass eure liebe zueinander größer ist als der fehltritt von dir. #liebdrueck

könnte dir das mut machen jetzt zumindest nichts zu überstürzen und erst mal ein bisschen ruhe in die aufregung zu bringen?
würde dir ein gespräch helfen mit jemandem der auch in partnerschaftsproblemen weiterhelfen kann?

ich wünsche dir so sehr, dass das alles zum guten für euch miteinander ausgeht. schreib doch wieder - du willst ja morgen nochmal zu deiner ärztin gehen.
ich denk an dich!
anna

Beitrag von verdammt!!!! 10.03.11 - 17:05 Uhr

es ist eben nicht sicher, das das kind von meinem mann ist.
5 tage vorher war der andere und spermien können lange überleben
ich will ein kind von meinem mann und sonst von niemandem.
ich bekomme es nicht und versuche erstmal, meine beziehung aufzuarbeiten, denn ich liebe ihn und nur ihn.

Beitrag von jane81 10.03.11 - 21:30 Uhr

und wieso bist du dann fremdgegangen wenn ich mal fragen darf??

Beitrag von ja klar 10.03.11 - 22:03 Uhr

ja das würde ich auch gern mal wissen ,irgendwie passt das alles nicht was du da sagst ich liebe meinen mann bla bla bla oh guck ma da ein kerl ....lalalala

Beitrag von anna030 11.03.11 - 10:14 Uhr

... ich wollte nur sagen, dass man es einfach nicht ausschließen kann, dass es von deinem mann ist.

was ich raushöre ist dein wunsch deinen fehler ungeschehen zu machen. das kann ich nur allzugut verstehen.

ihr wünscht euch ein baby. wenn du dein baby jetzt abtreibst könnte es euer wunschkind sein. wie willst du mit dieser ungewissheit weiterleben?

wie war dein termin bei der frauenärztin?

anna