Dringend Hilfe bei Wohnungsvermietung, Erbangelegenheiten etc gesucht?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von superstar01 10.03.11 - 06:36 Uhr

Hallo,
mein Vater ist im letzten Jahr verstorben und wir Hinterbliebenen sind mit allem sehr überfordert.
Problem ist, dass meine Mutter natürlich SEHR trauert und mein Bruder auch, aber ich auch!!!
Doch irgendwie kann ich gar nicht richtig trauern, weil ich mich fast alleine um die ganzen Erbangelegenheiten kümmere, Wohnungsvermietung, etc.

Ich habe aber nun das Gefühl, dass ich einfach keine Kraft mehr habe und nicht mehr kann. Jetzt überlege ich, wie ich am besten vorgehen soll.

Soll ich einfach alles an meinen Bruder abgeben? Er hat in der ganzen Zeit fast nichts gemacht und sagt immer, er könnte es nicht... und dann mache ich es wieder...

Habt Ihr vielleicht einen Tipp, was ich tun kann / soll?

DANKE

Beitrag von hoeppy 10.03.11 - 07:33 Uhr

Hallo,

es klingt jetzt vielleicht herzlos, aber ihr solltet euch mal an einen Tisch setzen und solche Sachen klären.
Ihr seid "nur" die Kinder... die Mutter müsste sich doch eigentlich eher darum kümmern oder nicht?
Klar ist es immer ein Schock wenn der geliebte Ehemann stirbt. Doch mittlerweile haben wir März. Du schreibst er ist letztes Jahr gestorben, also ist ja schon ein bisschen Zeit vergangen um sich zu sammeln.

Ihr müsst alle zusammen an einem Strang ziehen. Es geht nicht das Mutter und Bruder sich in ihrer Trauer verschanzen während Du alles alleine machen darfst.

Steinigt mich ruhig, aber es sterben jeden Tag Menschen und die Angehörigen müssen solche Sachen regeln.

Dann schafft ihr das auch. Zu dritt. Nicht einer alleine.

So und nun können ruhig Steine fliegen, aber das ist eben meine persönliche Meinung.

LG Mona

Beitrag von thea21 10.03.11 - 08:18 Uhr

<<<Ihr seid "nur" die Kinder... die Mutter müsste sich doch eigentlich eher darum kümmern oder nicht?>>>

#kratz

Beitrag von hoeppy 10.03.11 - 09:08 Uhr

um eben solche Missverständnisse zu vermeiden habe ich das nur in "" gesetzt.
Klar müssen alle zusammenhalten in so einer Situation.
Aber es geht doch nicht das ein "Kind" sich um alles kümmern muss während Mutter und Bruder trauern "dürfen".

Sie hat ihren Vater sicherlich ebenso geliebt wie die beiden anderen.

LG Mona

Beitrag von thea21 10.03.11 - 09:44 Uhr

Ah ok, Missverständnis! Sorry.

Beitrag von hoeppy 10.03.11 - 10:06 Uhr

Ist schon ok...
#liebdrueck


Beitrag von raena 10.03.11 - 16:37 Uhr

Alle an einen Tisch und dann mal Tacheles reden.

Am besten vorher mal aufschreiben welche Sachen denn überhaupt noch zu klären sind.

Welche Erbangelegenheiten sind noch offen? Und warum kümmert sich darum nicht ein Testamentsverwalter?

Wer hat denn die Wohnungen geerbt? Der soll sich auch um die Vermietung kümmern! Wenn keiner von euch dazu in der Lage ist weil euch allen Know-how fehlt, dann wendet euch an einen Verwalter der sich darüm kümmert. Das kostet zwar Geld, aber wenn man keine Ahnung davon hat, kann einen manchmal die Unwissenheit noch viel mehr kosten! (vor allem wenn es nicht nur um eine Wohnung geht sondern um mehrere).

Also Plan machen und dann aufteilen wer was macht und basta!

LG
Tanja


P.s auch ich habe meinen Vater verloren und da ist auch eine Wohnung die vermietet wird. Das alles war aber nicht sonderlich aufwendig und auch die Vermietung einer Wohnung beschäftigt einen jetzt nicht unglaublich, von daher gehe ich eher von einem umfangreicheren Erbe aus und von mehreren Immobilienobjekten.
Meine Schwester haben uns die Sachen eben aufgeteilt, jeder macht halt das was er besser kann, aber insgesamt ist es schon gerecht geteilt (würde ich jetzt mal sagen #cool) und Mama macht so gut wie gar nix (mangelnde Kompetenz) aber dafür greift sie halt uns mit anderen Dingen unter die Arme die sie halt gut kann (kochen, bügeln, Enkelsitten etc......)
Geben und nehmen hat....! #blume