Hab da mal eine frage zu Hartz4

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von janine19854 10.03.11 - 07:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Und zwar bin ich mit dem 3.Kind schwanger und wir wohnen im moment noch in einer 2 zimmer wohnung und wollen in eine größer wohnung ziehen! dürfen wir von der Arge aus auch.

Nun zu meiner Frage:

Mein Verlobter Arbeitet und wir bekommen ergänzendes Hartz4 da wir ja in eine größere Wohnung ziehen wollen bekommen wir da denn noch geld vom amt für möbel??

Vielen Dank für eure antworten

lg janine

Beitrag von haarerauf 10.03.11 - 07:50 Uhr

Habt ihr denn jetzt keine Möbel?

Für das Baby braucht man ja höchstens ein Bett.

LG

Beitrag von thea21 10.03.11 - 07:52 Uhr

Guten morgen,

Info: ALG2 heißt es, abgekürzt, HARTZ gibt es nicht.

Frage: Was braucht ihr denn für Möbel?

Beitrag von kati543 10.03.11 - 07:56 Uhr

Das muß eigentlich das Amt entscheiden. Darlehen dafür könnte es geben.
Habt ihr denn derzeit eine möblierte Wohnung?

Beitrag von seikon 10.03.11 - 08:37 Uhr

kann mir nicht vorstellen, weshalb ihr noch was bekommen solltet. Ihr habt ja jetzt Möbel. Geld dafür gibt es meines Wissens nur, wenn man noch nichts/wenig hat, weil man die erste Wohnung bezieht. Also wenn man bei den Eltern auszieht, oder nach Trennung. Da ihr ja schon alles habt müsst ihr aus dem Regelsatz Rücklagen für so was bilden. Ggf könnt ihr dafür ein Darlehen bekommen. Da musst du hält mal bei deinem sachbearbeiter vorstellig werden.

Beitrag von melanie021984 10.03.11 - 08:42 Uhr

Hallo

Was für Möbel genau meinst du? Erstausstattung für´s Baby?

Da kannst du Babyerstausstattung beantragen.


lg Melanie

Beitrag von janine19854 10.03.11 - 08:59 Uhr

wir habe z.B. kein schlafzimmer! Wir haben keine Küche und deswegen hatte ich gefragt! ICh glaube nicht das wir für das Baby was bekommen! Habe bei meiner tochter schon was bekommen.

lg janine

Beitrag von cunababy 10.03.11 - 09:05 Uhr

Hi ,

ich möchte dir nicht zu nahe treten. Aber wenn ihr jetzt schon finaziell nicht unabhängig seit, warum um Alles in der Welt bekommt ihr ein Drittes Kind? War das geplant? Wie stellt ihr euch das in der Zukunft vor?
Das soll jetzt kein Angriff sein, aber mich wrüde es einfach interessieren.
Hast du einen Job, in den du nach der Elternzeit wieder einsteigen kannst?Wenn nicht, dann bringt euch ein Darlehen ja ncihts. Von was solltet ihr es auch zurück zahlen?

VG Cunababy

Beitrag von mama2003-2009 10.03.11 - 09:06 Uhr



Das ist schon richtig wenn IHr kein Schlafzimmer habt dann könntet ihr dafür ein Darlehn beantragen bei der Arge. Aber Da ihr bisher ne Wohnung hattet werdet Ihr gefragt wie Ihr bisher geschlafen habt. Es kann auch sein das jemand gucken kommt ob Ihr wirklich keines habt.

Wegen der Erstausstattung ich habe in deine VK nicht geschaut ABER ihr könnt trotzdem was beantragen, Als mein Sohn 2009 zur Welt kam habe ich trotzdem was bekommen als ich 2003 meinen großen zur Welt brachte und auch was beantragt hatte....

Beantragen kann man alles Aber was bewilligt wird ist ne andere sache....


Küche verstehe ich wenn diese in der alten Wohnung bleiben kann, bedenke aber immer das du für ne küche keine 500€ bekommst damit du eine komplet neue kaufen kannst. Und wenn bekommt ihr alles als darlehn gezahlt....

liebe grüße
mama2003-2009

Beitrag von carrie23 10.03.11 - 09:07 Uhr

Und wo habt ihr bis jetzt geschlafen und immerhin drei Kinder gezeugt?
Wäre es nicht klüger erst einmal finanziell unabhängig zu werden?

Beitrag von kathi.net 10.03.11 - 09:17 Uhr

"wir habe z.B. kein schlafzimmer! Wir haben keine Küche und deswegen hatte ich gefragt!"

Darf ich fragen, wie ihr bisher ohne Schlafzimmer und Küche ausgekommen seid? Schläfst du im Flur und läßt den Pizzaservice kommen?

Beitrag von janine19854 10.03.11 - 09:51 Uhr

Wir haben ein schlafsofa und ne küch eist in der wohnung aber die war hier schon drinne!
Nein das kind war nicht geplant habe die pille genommen!

Und nein ich bin nicht in arbeit!!!

Lg janine

P.S. Danke für eure antworten

Beitrag von kathi.net 10.03.11 - 10:16 Uhr

"Und nein ich bin nicht in arbeit!!!"

Das würde ich als erstes ändern.

"Wir haben ein schlafsofa...."

Prima. Dann mußt du ja nicht auf dem Boden schlafen.

"....und ne küch eist in der wohnung aber die war hier schon drinne!"

Entweder wieder eine Wohnung finden, wo die Küche schon da ist oder nach einer gebrauchten suchen (die gibts wahnsinnig günstig) oder halt mal nach einem Darlehen bei der Arge fragen.

"Nein das kind war nicht geplant habe die pille genommen!"

Nun ja...... dazu mag ich mich jetzt nicht äußern #gruebel

LG Kathi

Beitrag von carrie23 10.03.11 - 10:21 Uhr

Ehrlich ich frage mich wieso früher, als es diverse verhütungsmittel von heute noch nicht gab, die Leute nicht mehr ungeplante Kinder bekommen haben?!
Stell dir vor wir schlafen auch auf nem Schlafsofa und wir überleben es und gehen für unser geld und unsere drei Kinder arbeiten und können uns momentan trotzdem kein neues Schlafzimmer leisten.
Weil wir auf sowas hinsparen und nicht einfach mal bei Amt nachfragen.

Beitrag von janine19854 10.03.11 - 10:31 Uhr

Auf deine dummen bemerkung kann ich echt verzichten! Mein verlobter geht auch arbeiten und ich war auf der suche da meine tochter jetzt erst seid 3 monaten in der kita ist!

Und ganz ist mir das egal was andere denken!

lg janine

Beitrag von seikon 10.03.11 - 10:39 Uhr

Naja aber berechtigt ist der Gedanke schon, dass die ganzen "ungeplanten" Kinder meistens im Abstand von genau 3 Jahren gezeugt werden. Immer dann, wenn die Arge die Pistole auf die Brust der Mutter setzt, so vonwegen Job suchen.

Beitrag von kathi.net 10.03.11 - 10:45 Uhr

Das war auch mein Gedanke. Zumal die meisten "Tropi-Kinder" offensichtlich dann entstehen, wenn es darum geht Gelder von Ämtern oder anderen Stellen zu bekommen.

Mich würde ja mal interessieren, was die Pharmaindustrie zu dieser Quote nicht geplanter Schwangerschaften sagt #gruebel

Beitrag von seikon 10.03.11 - 11:15 Uhr

Naja Verhütung scheint nicht ihre stärke zu sein:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3061001


Schon komisch, wenn es sooo ungeplant war, dass sie trotz Pille jetzt schon innerhalb der letzten 2 Jahre zum 3. Mal schwanger ist.

Dass man trotz korrekter Anwendung der Pille schwanger wird ist ja fast unwahrscheinlicher als ein Lottogewinn. Aber gleich 3 Mal innerhalb kürzester Zeit.......

Beitrag von brautjungfer 10.03.11 - 11:20 Uhr

nein nein du irrst. die Pille ist das unsicherste Verhütungsmittel. ;-)
wahrscheinlich hat sie die Pille einmal die Woche genommen damit sie nicht zu teuer wird ;-)

Beitrag von brautjungfer 10.03.11 - 10:41 Uhr

warum kannst du auf dummer Bemerkungen verzichten? aber zahlen soll die Allgemeinheit für dich. dann verzichte auch auf das Geld was man euch schenkt.
komisch, das meist die "ungeplant" schwanger werden die nicht arbeiten

Beitrag von carrie23 10.03.11 - 10:56 Uhr

Das sidn keine dummen Bemerkungen sondern das ist Realität.
Dann muss man eben auf eine größere Wohnung verzichten bis man es sich leisten kann

Beitrag von curlysue1 10.03.11 - 13:07 Uhr

Warum setzt Du geplant 3 Kinder in die Welt, die wir dann unterstützen sollen.

Wir gehen ungern für Euch arbeiten.

LG

Beitrag von janine19854 10.03.11 - 15:02 Uhr

Ich habe schonmal gesagt das mein verlobter arbeitet! aber Ihr seid ja perfekt! ja ne ist klar. Alleine auf eure kosten!

das ist hier echt das letzte geworden!

Beitrag von curlysue1 10.03.11 - 18:57 Uhr

Er arbeitet, ja, aber es reicht immer noch nicht, dann müsstes DU arbeiten und nicht noch ein drittes Kind in die Welt setzen, für das keiner bezahlen kann.

Perfekt, sag ich gar nicht, aber ich bekomme, kein 3. obwohl ich gerne eins hätte, wegen dem Geld.

Das letzte hier, sind solche Frauen wie Du geworden, die von unserem Geld leben wollen, hättet ihr genug, könntet Ihr meinetwegen noch 10 in die Welt setzen.

Beitrag von zwiebelchen1977 10.03.11 - 20:50 Uhr

Und?? Toll er arbeitet. Er kann sich aber nicht mal 2 Kinder leisten und ihr setzt ein 3 in die Welt.

Und so wie ich dich einschätze, hast du noch nicht wricklich viel gearbeitet, wenn pberhaupt.

  • 1
  • 2