Wie Fleisch verarbeiten für Gemüse-Kartoffel- Fleisch Brei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von celest28 10.03.11 - 07:46 Uhr

Guten Morgen,

habe eine Frage wegen dem oben genannten Brei. Meine kleine ist 7 Monate alt und im 6 Monat habe ich langsam angefangen Brei vorzubereiten. Die kleine mochte aber noch nicht, also habe ich eine kleine Pause eingelegt und dann wieder angefangen.

Mal ist sie so 50-60 gramm, mal aber nur einen Löffel und will dann nicht mehr. Ich zwinge sie auch nicht und bin sogar froh wenn sie noch länger stillen möchte. :)
Sie hat noch nicht verstanden wie das mit dem Löffel funktioniert und spielt lieber damit. Mal macht sie den Mund auf, mal nicht. Ich habe immer mal einen Löffel in den Mund geführt damit sie merkt das da was drauf ist. Sie schmeckt es und schluckt auch.

Bisher habe ich erst Pastinake und nachdem sie mal fast 80 gramm gegessen hat nach ca. 2 Wochen, nun auch Kartoffel dazu. So jetzt sind wieder fast 2 Wochen vergangen und nun denke ich darüber nach Fleisch dazuzutun.
Habe gestern beim Bio Metzger 200 gramm Rinderfilet gekauft und überlege nun wie ich das Fleisch verarbeite. Soll ich es Roh in stücke geschnitten einfrieren und wenn ich koche auftauen und mitkochen, oder vergekocht einfrieren und dann nur noch unter dem gekochten Brei einrühren?

Habe auch Hirse gekauft weil ich darüber nachgedacht habe nicht jeden Tag Fleisch zu geben. Bin sehr unschlüssig!

Mir ist nur wichtig das ich die kleine zu nichts zwinge und sie selbst bestimmt wieviel sie essen möchte.

Vielen Dank für Lesen und eventuelle Antworten

LG Celest + Prinzessin 7 Monate

P.S. Obstbrei habe ich einmal versucht. Ein löffelchen Birne, aber besser gegessen hat sie das auch nicht. Mir hat der Brei jedenfalls geschmeckt^^

Beitrag von mariju 10.03.11 - 08:16 Uhr

Ich schneide das Fleisch in Würfel und koche es mit sehr wenig Wasser. Anschließend wird es püriert, manchmal muss noch was von dem Kochwasser mit zum Fleisch, da es sonst zu faserig beim pürieren bleibt.
Den Brei friere ich dann in Eiswürfelformen ein und gebe alle paar Tage einen Würfel mit in den Brei.
Ich gebe nicht jeden Tag GKFB. Bei uns gibt es an Tag 1 Gemüse pur, Tag 2 und 3 Gemüse-Kartoffel und an Tag 4 Gemüse-Kartoffel-Fleisch. Die vier Tage verwende ich die selbe Gemüsesorte.

LG

Beitrag von gslehrerin 10.03.11 - 12:34 Uhr

20g (das ist genau die Eiswürfelportion) gehören auf eine volle Essensportion (ca. 200g). Das gibt man 5mal die Woche, ODER aber Hirse als Ersatz, z.B. 2mal Fleisch, 3mal Hirse, 2mal pur Gemüse/Kartoffel pro Woche. Gemüse pur würde ich nicht machen, wenn die Kartoffel schon bekannt ist.

LG
Susanne