zahnspange

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von hasifm 10.03.11 - 07:49 Uhr

hallo,

meine große hat jetzt ne zahnspange,nur leider eine die sie rausnehmen kann und somit ist ja auch die gefahr das sie sie verliert oder kaputt macht gegeben.für brillen gibt es in so nem fall ne versicherung.gibt es die auch für zahnspangen?


lg susi

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 09:54 Uhr

Puh... gute Frage.

Hast Du ne Hausratversicherung? Ruf doch mal da an und frag nach Deinen Möglichkeiten.

Ich finde die losen Spangen Mist.

Hatte die selber. Erst ne lose (die man ständigt nicht trängt), dann ne Feste (1,5 Jahre und die Zähne waren tiptop - und das wo ich vorher SCHLIMM aussah!) und dann wieder eine Lose, die ich nicht getragen habe #augen

Würd mir das echt überlegen.

Wenn meine Tochter mal soweit ist, gibts ne Feste basta. Dafür ich hab ich auch eine Versicherung abgeschlossen - bin mal gespannt...

Alles Gute

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von kleinemimi 10.03.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

kommt immer aufs Gebiss drauf an mein Sohn zum Beispiel hat kein Überbiss sondern einen unterentwickelten Oberkiefer und die oberen Schneidezähne beissen hinter die unteren und dafür gibt es keine feste sondern nur ne Lose.

LG Mimi

Beitrag von anja9002000 10.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo,

da musst du mal bei ner Versicherung nachfragen.
Aber: Falls nur der Kunststoff bricht, kann man das ganz leicht wieder reparieren, einfach zum Dok, Abdruck vom Kiefer machen, Spange und Abdruck dann in ein Dentallabor. Das ist echt keine große Sache. Wenn die "Klammern" verbogen sind, kommts drauf an, manchmal kann man das wieder hinbiegen, manchmal muss mal eine Klammer ausgetauscht werden. Das hängt von der Art der Klammern ab. Nur wenns arg demoliert ist, muss ne neue Regulierung her. Wie wärs denn, wenn sie die Regulierung (Spange) nach der Schule und nachts trägt? Dann ist die Gefahr des Verlierens nicht so hoch.
Aber: man muss den Kids halt klar machen, dass so eine Spange teuer ist und dass man darauf aufpassen muss. Bei meiner Tochter hat diese Warnung mit der Brille immer funktioniert.
Außerdem bekommst du bei ner Brillenversicherung nur alle zwei Jahre ne neue Brille, aber Kinder brauchen öfter mal ne Neue. So ne Versicherung lohnt sich nicht wirklich (hab mich vor zwei Jahren auch darüber informiert).
Anja

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 13:06 Uhr

Stimmt! #pro

Ich hab meine Spange (und später den Außenbogen bei der festen Spange *seufz*) auch nachts getragen.

Fand die in meiner Klasse immer schlimm, die mit loser Spange da saßen und immer so rumgeschlürft haben weil die Spucke sich ja dadrunter sammelt. Iiihhh.

Dann wär das Problem ja erledigt! Und wo kann man länger ununterbrochen die Spange tragen als im Schlaf? ;-)

Naja, ich hab sie trotzdem immer ausgezogen - ätzend diese Teile.

Drum bin ich für eine feste. #winke

Beitrag von zanadu01 11.03.11 - 09:20 Uhr

Hallo, ich habe auch das vergnügen Zahnspanngen zu suchen.mein Sohn verliert sie ( zum Glück) nur nachts. Aber schon das Reicht mir.
Wenn sie kaputt ist , gehen wir zum Doc , da wird sie Repariert oder auch umgebaut.