muss mich nicht hinstellen lassen als würde ich mein kind schlagen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von happymomi 10.03.11 - 07:54 Uhr

anscheinendd kennt ihr den unterschied nicht zwischem einen klapps und einem kind schlagen,oder????

sonst hättete ihr mich nicht so angegangen.


der klapps den spürt er doch eh nicht,hat doch windel an.


schlagen,ich schlage mein kind nicht,warum sollte ich das tun???


mein kind und ich haben ziemlich enge bindung.



schon traurig das ihr mir das zu traut.


würde mein kind schlagen.

tztztztztzztztzztzztztz






Beitrag von jerk 10.03.11 - 07:57 Uhr

Hallo,

ich weiß grade zwar nicht worum es geht, aber: Wenn Dein Kind den Klaps wegen der Windel nicht spürt, wozu tust Du es dann?#kratz

Beitrag von rmwib 10.03.11 - 07:57 Uhr

Wo ist der Effekt wenn Du ihn auf die Windel klappst, wenn er das eh nicht merkt?

Nach wie vor: WAS IST GÜLVEN?

Die Übergänge sind fließend und die Demütigung für Dein Kind ist die selbe, ob Du ihm einen Klaps auf die Windel gibst oder mit Schwung und der flachen Hand ins Gesicht klatscht. Macht in der Seele genau das Gleiche.

Du SCHLÄGST Dein Kind also. #aha

Beitrag von happymomi 10.03.11 - 07:59 Uhr

das sind unterstellungen.

ich schlage das kind nicht.



Beitrag von rmwib 10.03.11 - 08:02 Uhr

Ich unterstelle gar nichts, Du hast doch selber gesagt, Du klapst das Kind. Also schlägst Du es. Ganz einfach. Klare Grenze. Wer sein Kind klapst, der

S C H L Ä G T!

Weiß nicht, was daran irgendwie missverständlich formuliert oder unterstellt ist #kratz Du hast doch gestern abend noch selbst behauptet, Du klapst Dein Kind- also SCHLÄGST Du es.

Beitrag von marysa1705 10.03.11 - 09:16 Uhr

#pro

Beitrag von me-and-my 10.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

gülven soll wohl "gilfen" heißen.
Hier im Schwabenland bedeutet gilfen, dass jemand ziemlich laut und hoch kreischt-motzt-jammert-schreit.

LG Lena

Beitrag von jumarie1982 10.03.11 - 13:10 Uhr

#pro

Beitrag von steffi19re 10.03.11 - 07:59 Uhr

Ich weiss zwar nicht was der auslöser für diesen Post war, aber laut Gesetz darfst du deinem Kind auch keinen "klaps" geben.
Windel hin oder her, ein Klaps ist auch ein Schlag irgendwie. Es ist nicht nur gesetzlich verboten, sondern auch moralisch nicht in Ordnung in meinen Augen.

Beitrag von happymomi 10.03.11 - 08:02 Uhr

ich dachte das man hier hilfe bekommt,wie man in manchen dingen reagieren kann,

aber das m na unterstellt wird das kind zu schlagen ist echt das letzte.




tolle hilfe hier,echt,

Beitrag von flammerie07 10.03.11 - 08:06 Uhr

ich denke wenn du etwas produktiver auf die Fragen geantwortest hättest, hättest du auch hilfreichere Antworten bekommen.

Du hast noch immer - bestimmt 10 Leuten - nicht beantwortet was du mit gülven meinst. Wenn du still schweigst und nicht auf sowas antwortest, wirst du auch bei anderen Themen nur wenig Verständnis finden.

Nur mal so als Anregung.

Beitrag von goldengirl2009 10.03.11 - 08:05 Uhr

Hallo,

das was Du machst ist schlagen (egal ob Du es nun klapsen nennst oder nicht) und ein Glück hat der Gesetzgeber hier endlich klare Regelungen getroffen,sprich Du machst Dich damit sogar strafbar.

Was machst Du,wenn Dein Kind älter ist und wirklich Grenzen testet und "klapsen" nicht mehr reicht ?

Und nach wie vor steht die Frage, was ist gülven ?

Gruß

Beitrag von -nue- 10.03.11 - 08:19 Uhr

Guten morgen,

gilfen = schrill schreien, kreischen

lg

Beitrag von maria1987 10.03.11 - 08:06 Uhr

Boa, wie ich diesen Satz hasse: "Das Kind spürt den Klaps doch eh nicht, es hat ne Windel an" :-[#klatsch#contra

Beitrag von yozevin 10.03.11 - 08:08 Uhr

Preisfrage an dich:

Wo hört Klapsen auf und wo fängt Schlagen an?

Gewinn sind so viele Waschmaschinen, wie du bei ausgestrecktem Arm auf deinem kleinen Finger balancieren kannst....

Kinder SCHLAGEN geht gar nicht, ja, Klapse sind Schläge und Demütigungen für´s Kind!

Kinder haben das RECHT auf eine GEWALTFREIE Erziehung!

Ohne Gruß

Beitrag von maria1987 10.03.11 - 08:08 Uhr

Achja, klapsen IST schlagen!!! Nur mal so zur Info!!!

Wenn klapsen nicht schlagen ist, was ich es denn dann??? streicheln???

Beitrag von melle_20 10.03.11 - 08:13 Uhr

Also ich will mich da gross garnicht einmischen...

Wer sein Kind schlägt gehört selbst auch geschlagen ( leider gibts ja zuviele die das tag täglich mit ihren Kinder machen- leider kenne ich auch 2 und war auch deswegen schion beim JA und die Kiddis sind nun nach 3 Jahren endlich von den Eltern weg)

Ein Klapps? Was ist ein Klapps? Ist ein klapps ein "heftiger"schlag? Oder ist ein Klapps wie "tätscheln"?

Mein Mann läuft auch mal an mir vorbei und "tätschelt" mich aufn Po, das sehe ich auch als Klapps an...Es tut nicht weh oder sonstiges aber er schlägt mich ja nich...Wenn wir mit dem kleinen rumalbern nehm ich ihn auch un tätschel ihm aufm Po rum und er findet das sowas von zum lachen genau so wie die grosse...Aber deswegen schlage ich meine Kinder doch nicht...

Schlagen geht garnicht...Und ich muss sagen dass schlagen auch nix bringt..Ich selbst hatte leider auch so einen Stiefvater der mich regelrecht verprügelt hat wenn ihm was nicht passte,sei es nur gewesen wenn ein Buch aufm Boden lag...Er wurde damals auch zu einer Geldstrafe verurteilt, aber dieses Sch**** Geld brachte mir nix....

Beitrag von melle_20 10.03.11 - 08:17 Uhr

Das hier steht übrigends im netz zum tehma Klaps

Klạps der <Klapses, Klapse> (umg.) leichter, harmloser Schlag mit der Hand Sie gab dem kleinen Jungen einen Klaps auf den Popo.
TheFreeDictionary.com Deutsches Wörterbuch. © 2009 Farlex, Inc. and partners.


--------------------------------------------------------------------------------
Klạps der; -es, Klap•se; gespr; ein leichter Schlag mit der Hand <jemandem einen freundlichen, leichten, kameradschaftlichen Klaps geben>
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.


--------------------------------------------------------------------------------
Klaps
noun masculine Klaps (Klapses; Klapse) [klaps] (Schlag) leichter Schlag mit der Hand
jdm einen Klaps auf den Po / die Schulter geben


http://de.thefreedictionary.com/Klaps

Beitrag von happymomi 10.03.11 - 08:22 Uhr

da steht es doch auch drin,

das es nciht gleich schlagen ist,
und es meinem jungen garnicht weh tut.

Beitrag von goldengirl2009 10.03.11 - 08:25 Uhr

Und woher willst Du wissen,dass es Deinem Kind nicht weh tut ?

Beitrag von rmwib 10.03.11 - 08:27 Uhr

Vor allem total geil, hast Du die Definitionen überhaupt verstanden beim Lesen?
Wenn Du Deinem Kind zur Strafe, weil er auf dem Wickeltisch brüllt, auf den Po haust, ist das NICHT freundschaftlich, wie es z.B. mein Freund tut, wenn ich nach dem Duschen an ihm vorbeiwackel, sondern aggressiv und SICHER nicht freundschaftlich-
Du solltest Dir Hilfe suchen #aha

Beitrag von melle_20 10.03.11 - 08:32 Uhr

Das ist dann für mich auch Schlagen wenn man es aus so einem Grunde tut...

Wenn es aber so ist wie du es eben gesagt hast ist es so wie es beschrieben ist und wie ich es in meinem Beitrag meinte...Aus Spass und ohne das es weh macht oder sonstiges....

Wenn meiner Brüllt wie am stück und mal wieder nur unfug im Kopf hat beim Wickeln kommt er eben aufn Boden bis er sich beruhigt hat, und gut is...Bringt doch nix wenn ich ihm eine aufn Po schlag auf den nackten dann brüllt er noch mehr...Dann lieber warten und ihm anderst zeigen dass es so nicht geht...

Beitrag von oekomami 10.03.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

mach dir nicht die Mühe sie will nicht verstehen das sie eine Straftat begeht.

Beitrag von lalal 10.03.11 - 09:23 Uhr

Du willst doch jetzt nicht wirklich erwarten das dir das jemand abnimmt, Du hast doch selbst geschrieben das Du ihm einen Klaps gibst weil reden nichts bringt nun ist dieser Klaps(vorallem in dieser Situation) aber nur ein tätscheln, rein liebevoll?!

Merkst du was?

Such dir doch hilfe, das ist ernst gemeint, wenn du jetzt schon an deine Grenze stößt wirst du diese brauchen und sich das einzugestehen ist sicher keine Schwäche#aha

Beitrag von happymomi 10.03.11 - 08:20 Uhr

hallo,

tätscheln tu ich jonas,das tut nicht weh.


ich mag menschen selber nciht die seine kinder schlagen.


warum sollte ich es mit meinem kind so machen???



tätscheln ist nicht gleich schlagen,

so wie du es auch geschrieben hast.