erfahrungen!!! Stillen und erste zähnchen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von rebecca26 10.03.11 - 08:17 Uhr

morgen #winke
liam nun 12 wochen#verliebt

es scheint als ob er zahnt..
sabbert mehr...beisst ständig auf seinen fäustchen...und drückt die fingerchen immer unten an die stellen wo ...sich was abbildet von den zähnchen...er selbst ist auch etwas unruhig..
nun zu meiner frage..denn ich möchte ihn gerne weiter vollstillen...
wie ist das wenn babys zähnchen kommen-durchgebrochen sind mit dem stillen??
die meisten sagen..tja...dann ist mit stillen fertig#schmoll

was meint ihr?
danke euch schon vorab#winke

grüsse
rebecca:-D

Beitrag von rmwib 10.03.11 - 08:22 Uhr

Ich hab gestillt, bis mein Kind sein komplettes Gebiss hatte.

Wenn Du weiter stillen willst und Dir die Zähnchen an der Brust weh tun musst Du halt mit Deinem Kind üben.
Meiner hatte sich immer recht schnell dran gewöhnt, wie es geht.
Es war immer wieder ein bissel schwierig wenn er vorne einen Zahn neu hatte #schwitz da hat es 2-3 Tage gedauert, bis er sich dran gewöhnt hatte, wie man das macht, ohne Mama dabei den Nippel abzubeißen #rofl
Aber ich erinner mich noch, wie verzweifelt ich war, dass er beißt. Ich hatte nachher schon richtig Angst, vor dem nächsten Anlegen. Und hab echt rumgehört, wie man das am Besten macht. Hebamme, Stillberaterin AFS usw.-
Mit ein wenig Geduld ist das durchaus hinzukriegen. Und bei den unteren Zähnen gibt es vermutlich eh kein Problem, weil die Zunge beim Stillen über der Zahnreihe liegt. Heißt, wirklich interessant wird es, wenn oben die Zähne durchbrechen.

Beitrag von rebecca26 10.03.11 - 08:37 Uhr

#danke

Beitrag von qrupa 10.03.11 - 08:36 Uhr

Es braucht ein bißchen übung, aber dann klappt das auch mit Zähnen. Wenn dann richtig angelegt ist merkt man auch bei einem Kind mit vollem Gebisss die Zähne beim stillen nicht

Beitrag von rebecca26 10.03.11 - 08:37 Uhr

danke auch dir:-)

Beitrag von frau_e_aus_b 10.03.11 - 08:45 Uhr

Hallo...

wieso solltest du abstillen müssen, nur weil dein Kleiner Zähne bekommt?! Was für ein Quatsch....

Ich hab gestillt bis Yannick 19Monate alt war, die ersten Zähnchen kamen mit 5Monaten (ab der 11.Woche zeigte er aber schon Symptome - so wie bei dir).

Yannick hat mich in der ganzen Stillzeit 2mal "gebissen". Das war ganz am Anfang wo die Zähne neu waren und er selber nicht wusste was man damit macht.
Hab in dem Moment einfach laut "Aua" gesagt (auch wenns gar nicht so schlimm war) und ihn von der Brust genommen genommen.

Da hat er anscheinden schnell verstanden, dass ich nicht zum anbeißen bin ;-)

Mach dir einfach keine Gedanken und lass dir von anderen nicht reinreden. #liebdrueck

Lg und noch eine tolle Stillzeit
Steffi

Beitrag von rebecca26 10.03.11 - 08:48 Uhr

puhh das beruhigt
danke dir
denn möchte jetzt alles..aber noch nicht ihn jetzt mit 12 wochen schon!!! abstillen#nanana

danke
gglg
rebecca#winke

Beitrag von mimilotta1976 10.03.11 - 11:07 Uhr

Hallo Rebecca,
meine Maus ist knapp 8 Monate und wir
stillen auch noch. Und Mausi hat jetzt 6 Zähne:-D
2 unten und 4 oben.
Das klappt. Sie hat mich einmal gezwickt und das
war nachts im Halbschlaf:-)
Ansonsten merke ich die Zähnchen beim Stillen
überhaupt nicht.
Alles Gute#winke
Mimi

Beitrag von rebecca26 10.03.11 - 11:41 Uhr

#schwitz
dann bin ich erleichtert
dacht schon muss baby sooo früh mit 12 wochen abstillen
#danke

Beitrag von christianeundhorst 10.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo Rebecca,
keine Sorge, Du kannst problemlos weiter stillen! :-) Frieda ist 2 Jahre und 8 Monate alt, hat alle Milchzähne und stillt auch noch OHNE daß man die Zähne merkt. Beim stillen braucht man keine Zähne und wenn ein Kind richtig saugt merkt man nichts von den Zähnen:-)
Was pssieren kann ist, daß sie bei den ersten Zähnen schonmal kurz beißen ( nur weil sie die Dinger im Mund mal ausprobieren wollen ). Dann empfiehlt es sich kurz abzudocken, den Schmerzenlaut gibt man automatisch von sich ( aber der Schmerz läßt sofort wieder nach! ) und deutlich zu sagen, daß dies weh tut. Dies jedes mal wenn es passiert und bald wird Dein Kind nicht mehr beißen. Frieda hat nur 2mal "gebissen" und es war nur eine Sekunde schmerzhaft.
Also lass Dich nicht kirre machen:-)


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 32 Monate

Beitrag von sarahjane 10.03.11 - 13:53 Uhr

Du musst halt schauen, wo Deine Schmerzgrenze liegt. Viele Frauen entwöhnen ihre Kinder von den weiblichen Brüsten, wenn die ersten Zähne kommen. Das kann und sollte man nicht verurteilen, sondern eher als einen Schritt in die Eigenständigkeit des Kindes ansehen.

Wenn ein Brustbaby in die mütterliche Brust beißt, nimmt man es kurz von der Brust und legt es dann wieder an.