Brauche mal einen Rat *eb..*

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von mamasmaurice 10.03.11 - 08:57 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich habe bei Eb.. etwas versteigert und sollte abgeholt werden, da wir umziehen und die Sachen auch weg sollen.Habe dies auch in der Auktion beschrieben. Sie hat mir den vorschlag gemacht das es an einem Samstag um 13 Uhr abgeholt wird. Ich habe gewartet und gewartet und keiner kam.

Abends kam eine Mail das sie angeblich nicht kommen konnte weil sie beim Tierarzt war. Ich war schon etwas sauer. Schrieb ihr, das wir dann einen neuen Termin machen.

Jetzt kam,das sie krank wäre,aber ihren Bekannten schicken würde. Ist ja auch kein Problem und habe ihr 2 neue Termine genannt,aber seitdem kommt keine Reaktion mehr. Hab nur gesehen das sie gestern jemand anderen Bewertet hat.

Nun meine Frage,wie lange wartet ihr bis ihr einen Fall eröffnet?Was würdet ihr nun machen,da ja gar nichts mehr von ihr kommt.

Danke Euch schonmal.
LG Yvi

Beitrag von tagpfauenauge 10.03.11 - 09:09 Uhr

Hi,

einen Fall kann man meines Wissen nach 10 Tagen frühestens eröffnen.

Blöd ist es trotzdem. Versteh dich gut, stecke auch bis zur Nase in Umzugsvorbereitungen. *nerv*

vg

Beitrag von eoweniel 10.03.11 - 09:10 Uhr

Hmm, also ich hab noch nie Selbstabholung angeboten, bzw. anbieten müssen, daher kann ich dir auch nicht wirklich konkret helfen. #kratz
Allerdings würde ich es vermutlich so machen, dass ich nochmals zwei, vielleicht drei Termine vorschlage, auf deren Einhaltung ich dann auch klipp und klar bestehe, und wenn dann wieder keine Reaktion erfolgt, den Fall melde.
Sonst halten die dich noch ewig hin.

Viel Glück!#klee

Beitrag von super_mama 10.03.11 - 13:27 Uhr

Hallo,

also im Zweifel für den Angeklagten, ich hatte es wirklich schon da sich zu einem Abholtermin nicht erscheinen konnte (bzw sogar 2x, beim 1. Mal musste mein Sohn ins KKH und beim 2. Mal hatte ich keine 30 Minuten vorher, auf dem Weg dorthin einen Autounfall und die Nummer nicht mit - war sehr nett, der VK rief mich dann an, schrie mich an und der Polizist schaute verwirrt, der Vk wollte sogar mit dem Polizisten reden weil er meinte ich erzähl eine Lüge #kratz).
sei es drum.

Nenn ihr den letzten Termin weil die Sachen aus der WHg müssen, ansonsten würdest du vorschlagen die Transaktion abzubrechen und anderweitig zu verkaufen.

LG