Wann wart ihr beim Augenarzt? Was wurde gemacht ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von puschel80 10.03.11 - 09:05 Uhr

Hallo,

Dominik ist 3 1/2 Jahre und ich hab nun für nächste Woche einen Termin beim Augenarzt ausgemacht.
Mich würde mal interessieren was da so gemacht wird? Die Frau am Telefon sprach von einer Sehschule??

Wie war das bei euch?

Lg Katja

Beitrag von visilo 10.03.11 - 09:15 Uhr

Wir waren das erste Mal mit 3 Jahren beim Augenarzt, ich selbst bin stark kurzsichtig und wir wollten abklären lassen inwieweit es meinen Sohn auch erwischt hat.
Es wurde ein Sehtest mit dem Computer gemacht, d.h. er mußte einfach nur reinschauen ( ich glaube da war ein Ballon wo er draufschauen sollte) dann wurde noch geschaut ob er farbenblind ist ( mit diesen Kärtchen die der Kinderarzt bei den U´s auch immer nimmt.
Jetzt kurz vor dem 6. Geburtstag waren wie nochmal zur Kontrolle, diesmal bekam er zusätzlich noch Augentropfen und es wurde der Augenhintergrund angeschaut. Falls bei Euch sowas gemacht werden soll nimm eine Sonnenbrille mit, es ist sehr unangenehm mit geweiteten Pupillen drausen rumzulaufen, vor allem wenn die Sonne scheint.
Wir müssen jetzt kurz vor der Einschulung nochmal hin da Lukas wahrscheinlich auch eine Brille bekommen wird, der letzte Seetest war nicht ganz optimal, na ja ich hoffe das er keine braucht ich weiß wie sehr er eine Brille hassen würde#schwitz.

LG
visilo

Beitrag von snoopster 10.03.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

bei uns war das so, dass im Rahmen der U7 eigentlich immer ne Überweisung einfach zur Kontrolle ausgestellt wurde.
Mein KiA hat das auch gemacht, obwohl er eigentlich keinen Anlass sieht, aber ich habs von allen anderen Eltern gehört, dass der KiA gesagt hat, sie sollen gehen.

Na gut, war ich also mit der Großen dann da. Da war sie glaub ich dann 2,5. Sie haben den Augenhintergrund vermessen, dafür musste sie in so ein Gerät reinschauen.
Dann war sie noch bei der Ortoptistin (?) und musste Sachen erkennen in der Ferne. Also Haus und so. Auch so einen 3D Sehtest hat man gemacht, da hat sie aber nix gesehen.
Trotzdem war alles okay. Der Arzt kann dann auch so nachschauen, ob alles okay ist. Wars dann auch, und ich hab keinen Anlass gesehen, ihr Tropfen zu geben.

Die Kleine ist jetzt 2 und wir waren noch nciht.
Dafür waren wir letzte Woche mit dem Kleinen. Er ist 5 Monate.
Auf der Taufe meines Neffens war nämlich ein Augenarzt und er meinte, er würde schielen, wir sollen das überprüfen lassen.

Wir waren also dort, und die Ortoptistin hat ihn sich angeschaut. Sie meinte, er macht wirklich den Eindruck, als ob er schielt, aber das ist bei Babys häufig der Fall, weil der breite Nasenrücken das oft so erscheinen lässt. Sie sieht keinen Anlass zur Sorge. Er hat dann Tropfen bekommen und der Arzt hat ihn auch angeschaut.
Er meint auch, es ist alles okay, aber wir sind im Juni nochmal zur Kontrolle da.

Ich glaube mit "Sehschule" meint sie, dass eben diese Ortoptistin da ist, die ist da extra geschult für Kinder und so.

LG Karin

Beitrag von zahnweh 10.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo,

beim ersten Termin wurde

beim letzten Termin 3,5 Jahren wurde noch mal ganz genau geschaut.
Erst musste sie Bilder an der Wand benennen. Mit beiden Augen und einzeln. Letzteres mochte sie gar nicht.

Dann in ein Gerät schauen. jeweils mit einem Auge und die Bilder benennen. Irgendwas wurde nebenbei gemessen.
Das gleiche wurde noch mal gemacht mit Augentropfen. Einmal vom Augenarzt selbst und einmal von der Arzthelferin. Ihr hat er die Werte bewusst nicht gesagt. Sie hat die gleichen rausbekommen. Da meine nicht so ganz mitgemacht hat, war das eine doppelte Sicherung.

Eine Woche später wurden die Augen mit dem Gerät noch mal ausgemessen ohne Augentropfen und ein Brillenglas vor das etwas schlechtere Auge gehalten und die Brille verschrieben.