Nach Blutung schonen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spanien-mami142 10.03.11 - 09:34 Uhr

Hallo! :)
Ich habe gestern schonmal geschrieben. Hatte gestern früh bei 5+0 Blutungen, war danach beim FA, der nur noch eine sehr kleine Schmierblutung festgestellt hat, aber meinte, dass wirklich alles io ist. Haben gestern schon eine kleine Fruchthöhle gesehen. :) Die war etwa 7 mm groß. Ist das eigentlich normal für diese Zeit? Wie wars bei euch?

Nun, mein FA hat mir angeraten mich zu schonen, d.h. viel zu liegen und nicht arbeiten zu gehen. Das ist aber soooooo langweilig.
Wer muss sich denn auch schonen? Was macht ihr im Haushalt? Also ich meine leichte Arbeiten wie SpüMa aus/einräumen oder kochen geht doch, oder? Fühle mich nämlich so nutzlos und außerdem bin ich den ganzen Tag nur am grübeln über das Baby.
Wie macht ihr das so?

Blutungen, auch die SB, sind heute zu Glück weg. Nehme seit gestern Utrogest als Vorsorge, habe aber trotzdem noch ganz schön ziehen im UL. :(
Vielleicht mache ich mir einfach zu viele Sorgen... Habe einfach Angst, weil das alles so neu ist.

Claudia mit Krümelchen 5+1

Beitrag von muckel301184 10.03.11 - 09:38 Uhr

Huhu,

ich hatte in der Frühschwangerschaft auch Schmierblutungen (bis zur 15. SSW) und ich durfte rein gar nichts machen!
Mein Arzt mich krankgeschrieben und angeraten immer schön liegen zu bleiben und nur aufzustehen wenn ich mal zur Toilette muss.
Das waren echt schlimme Zeiten, aber was macht man nicht alles für den kleinen Krümel.
Also übertreib es bloß nicht und schon dich!
Lass dir DVD's und Bücher mitbringen, damit kann man sich gut die Zeit vertreiben.

LG,
Muckel + Krümel 30+1

Beitrag von spanien-mami142 10.03.11 - 09:40 Uhr

das hast du recht... werde wohl lesen und fernsehen. das tut mir so leid für unseren hund. :(
ich wünschte, ich wäre schon so weit wie du.... ;)

Beitrag von silksbest 10.03.11 - 09:46 Uhr

Hallo Claudia,

ich war jetzt 15 Tage im KH. Erst als die Blutungen aufhörten, durfte ich nach Hause. Im KH hatte ich Bettruhe und durfte nur zum Klo und duschen. Jetzt zu Hause, ist weiterhin schonen angesagt. Es fällt mir sehr schwer, nicht den Lappen zu schwingen und die Wohnung zu putzen. Aber ich bleibe eisern hauptsächlich auf der couch. Hatte schon vor dem KH Bettruhe wegen SB. Ich kann dir sagen, dass es nicht schön ist nur zu ruhen und zu schonen. Aber wir wissen ja wofür. Utrogest nehme ich auch, aber nur noch 1 am Tag. Jetzt renne ich halt immer zum Klo und schaue, ob da was ist. Ich habe mich entschlossen, nicht zu kochen oder die SpüMa auszuräumen und brav auf meinen Freund zu warten.
Ich wünsche dir, dass alles gut wird.

Lieben Gruß
Silke mit #ei 8+2

Beitrag von diana-1984 10.03.11 - 09:46 Uhr

Hi Claudia #winke

ich war gestern morgen wegen Blutungen beim Doc. (5+5)
War frisches Blut mit dunklen Stückchen.
Alles i.O. und FH 12mm.
Ich brauche weiter nichts beachten meinte sie, nur soll ich natürlich nicht den Garten umgraben...
Ich habe heute morgen allerdings wieder bissl Blut am Toi-papier :-(
Wenn es morgen nicht weg ist, gehe ich wieder zu ihr.
Ich habe auch keine Medis oder so bekommen. Ich gehe weiter arbeiten, wobei ich dabei aber nur am PC sitze.
Ich lasse jetzt zu Hause für mich arbeiten ;-)
Mein Mann ist zwar z.Z. nicht da, aber meine Freundinnen sind toll.
Getränke tragen, Kaminholz bringen :-D

Ich gehe vom Bett zur Arbeit und wieder auf die Couch:-)
Spazieren ist mein Wochenendsport.
Hab Schiss, dass doch noch was passiert. Obwohl es ja nix Schlimmes sein muss #aerger

Alles Gute #klee

Beitrag von herzchen82 10.03.11 - 09:47 Uhr

Hallo,

ich hatte in der 12. SSW Blutungen - ausgelöst durch einen Polypen.

War dann ne Woche krank geschrieben, hab Magnesium nehmen müssen und sollte mich schonen.

Immer schön liegen, ab und zu hab ich schon was im Haushalt gemacht, Spülmaschine ausgeräumt, wenn mein Freund doofe Schichten hatte.

Ansonsten lag ich halt nur, ab und zu Besuch von Eltern und Großeltern bekommen.

Blutung war dann in der 13. SSW auch weg, Polyp immer noch da (jetzt auch noch). Mußte dann zur Kontrolle zum Arzt - sicherheitshalber noch ne Woche krank, hab das dann meinen Arbeitgeber (selber Arzt) mitgeteilt.

War ihm alles so unsicher, wollte das ich nicht mehr arbeite und mich nur noch schone und mich um den Krümel kümmere.

Hab dann von ihm nen Beschäftigungsverbot bekommen, bin also seit der 13. SSW zu Hause.

Alles Liebe, Gute Besserung und viel Ruhe gönnen.

Mach dir nicht so viele Gedanken!

LG Sandra, 32. SSW

Beitrag von bjerla 10.03.11 - 09:49 Uhr

Bei meiner ersten SS hatte ich bis zur 8.ssw immer wieder Blutungen (teilsrecht stark und immer frisch). Meine FÄ konnte keine Ursache finden. Sollte dann Magnesium nehmen, wurde krank geschrieben (später mit BV) und sollte mich "schonen" - was auch immer das heißen mochte.

Habe nur das nötigste im Haushalt gemacht und lag sonst viel auf der Couch. Halt rumgammeln, surfen, lesen, TV schauen. Kochen usw. habe ich trotzdem gemacht.

Fand da den Begriff schonen auch immer recht schwammig.

LG B. mit Nr.2 in der 10.ssw

Beitrag von almararore 10.03.11 - 10:11 Uhr

Hallo!

Hatte vorgestern leichte hellrote Blutung. Habe gleich Gelbkörperhormon gespritzt bekommen (naja bin ja nicht mehr die Frischeste mit 39 #rofl) und jetzt darf ich auch im Bett herum gammeln und nach eineinhalb Tagen geht es mir schon auf die Nerven, aber ich weiß ja wofür...

Einen schönen faulen Tag wünsch ich
LG
Alex