Wie geht ihr mit Schreitagen um?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nele27 10.03.11 - 09:41 Uhr

Hi!

Meine Alma ist eigentlich ein gut gelauntes Baby. Aber alle paar Wochen hat sie mal so einen Schreitag. Da kann man ihr nichts recht machen. Sie schläft dann sehr wenig und will pausenlos auf den Arm. Leider schläft sie aber vom Rumtragen nicht ein, sondern nur, wenn man sie allein hinlegt. Was aber wierum an schlechten Tagen nicht klappt. Außerdem lacht sie überhaupt nicht, spielt nicht, sondern meckert sich so durch den Tag...

Naja, was ich eigentlich wissen wollte: Was macht Ihr mit solchen Schreitagen?
Ich disponiere dann mein Programm um, mache Sachen, die in der Situation gehen wie zB raus gehen (im Tragetuch ist sie meist ruhig) und cancel halt alles, was dann schwierig ist: Telefonate, Papierkram, bestimmte Dinge im Haushalt, bei denen man sie nicht ins Tragetuch nehmen kann.
Nur Verabredungen meines Großen nicht, das mag ich ihm nicht antun.

Wie macht Ihr das? Wie oft haben Eure Babys Schreitage?

LG, Nele

Beitrag von besser-gehts-nicht 10.03.11 - 09:57 Uhr

kenn ich garnicht#kratz

Meine Babys haben immer nur gemuffelt wenn sie Hunger haben oder müde waren.
Aber einfach nur so den ganzen Tag geheult haben sie nie#zitter

Lass sie doch einfach im Tuch, Haushalt kannst du ja noch machen wenn sie Abends im Bett ist.
Oder wenn dein Mann da ist, dann kann der sich mal anbrüllen lassen#rofl

Mit dem Grossen ist schon richtig der sollte nicht drunter leiden!
Wenn ich Hausaufgaben mit den Grossen Kindern mache, wird Baby vorher gestillt und gewickelt und dann schnall ich ihn mir aus dem Rücken und ruhe ist#huepf

Vielleicht hilft euch ja einen Babyhängematte, die schaukelt schön! Bei meiner Schwester und deren ewig Frustrierte nervende Tochter hat es zumindest was gebracht;-)

lg

Beitrag von binecz 10.03.11 - 09:59 Uhr

Also "Schrei"Tage kenne ich nicht von meiner Kleinen. Aber so Tage an denen ihr nichts Recht zu sein scheint, die kenne ich natürlich auch.
Also wird gemacht was ihr gut tut. Und wenn sie getragen werden will...dann wird sie halt getragen.
So ist das.
Ist aber nicht oft. Vielleicht 1x/Monat oder so....

Allerdings ist sie auch ein Einzelkind und wir müssen sonst auf keinen Rücksicht nehmen was kochen und so was angeht.
Kinderwagen geht dann auch immer, da schläft sie dann auch #verliebt

Beitrag von mayababy 10.03.11 - 10:32 Uhr

Hallo Nele,

du schreibst mir gerade aus dem Herzen. Seit gestern ist meine Kleine irgendwie super anstrengend. Will nicht alleine irgendwo liegen, was sie sonst durchaus mal länger oder kürzer macht. Ist auf meinem Arm auch oft am meckern und schläft anders ein, sprich schreit dabei mehr und kommt schwer zur Ruhe. Insgesamt merke ich einfach, dass sie nicht gut drauf ist, da sie unausgelichen wirkt und weniger lacht als sonst. War gestern abend total am Ende weil ich den ganzen Tag wirklich nur am Tragen, Singen und Beruhigen war und doch irgendwie alles nicht wirklich was gebracht hat. Bin dann spätnachmittags eine Stunde spazieren und danach gings mir kurzzeitig besser. Naja und die Große steckt dann irgendwie doch auch zurück, auch wenn ich mit ihr Hausaufgaben mache und ihr mal was vorlese. Aber alles in allem gibt Baby dann den Ton an. An sonstigen Aufgaben lasse ich dann alles stehen und liegen und mache das Nötigste.

Heute scheint es auch nicht wirklich besser zu sein.#schwitz

hoffe bei Euch läufts besser,

grüße,

mayababy

Beitrag von grundlosdiver 10.03.11 - 11:07 Uhr

Hallo Nele #winke,

unsere Maus hat anfangs so gut wie gar nicht geschrieen, war gut gelaunt und ein total liebes Baby.
Seit sie etwa 12/13 Wochen alt ist, haben wir fast JEDEN Tag so einen Schreitag. Anfangs hab ich es auf einen Infekt geschoben, dann auf den 3Monatsschub und dann auf eine Impfung.
Es wurde besser und etwa 1Woche war sie wieder mein liebes Baby.
Seit 2/3 Tagen - sie ist morgen 4 Monate- geht es wieder los. Sie schläft schlecht, vorzugsweise dauernuckelnd an meiner Brust und schreit und meckert sich durch den Tag. Ich bin übermüdet, dauererschöpft und könnte schreiend weglaufen.

Was ich tue? Ich versuche zu funktionieren und irgendwie über den Tag zu kommen, lege mich mit den Kindern hin und versuche ihr ansonsten viel Nähe zu geben. Ich weiß nicht, was mit ihr los ist und es macht mich verrückt! Sie schreit oft auch auf meinem Arm oder im Tragetuch, sie ist phasenweise untröstlich. Wir waren schon beim Osteopathen, weil ich mir keinen Rat weiß. Manchmal würde ich sie gern einfach schreiend vor die Tür stellen, damit ich es nicht mehr hören muss. Ach, heute ist wieder so ein schlimmer Tag.
Das Komische ist aber, dass sie meist ruhig ist, wenn wir unterwegs sind. Babytreff, Einkaufen...

Ich helfe Dir gerade so gar nicht, naja...
Trotzdem liebe Grüße!

Beitrag von nele27 10.03.11 - 11:41 Uhr

Heut ist wieder einer dieser Tage *uff* Alma hat n dicken Schnupfen, Bindehautentzündung und dazu noch n Wachtstumsschub (lernt gerade Greifen und Drehen)

#schock

Ich versuche den ganzen Tag, sie zu beruhigen... bei uns klappts mit Unternehmungen auch besser, aber heute haben wir nichts vor. Hier in Hamburg sind Ferien und jegliche Aktivitäten fallen aus.
Gott sei Dank habe ich heute Rückbildung. Von 17.30 Uhr bis 20 Uhr kann sie gern meinen Mann vollschreien :-p

Nimmst Du Dir überhaupt was vor für den nächsten Tag? Da ich ja sonst ein liebes Baby habe, habe ich immer einen PLan. Heute wollte ich meine Ablage machen (Papierkram und Finanzen), Bad putzen und zwei Freundinnen anrufen. Selbst letzteres muss heute ausfallen, denn Alma meckert ja auch auf dem Arm, wenn man mit dem Hörer hin und her läuft #augen
Fällt also alles aus. Gerade schläft sie - Halleluja! - aber jetzt bin ich zu glücklich um den Papierkram zu machen #gaehn

Beitrag von nele27 10.03.11 - 11:37 Uhr

#danke

Alma schreit ja nicht den ganzen Tag, aber ich bin den ganzen Tag damit beschäftigt, dass sie NICHT schreit #schwitz

Tragetuch ist toll, aber sie meckert, wenn ich mich nicht recht flott bewege. Also geht nur Wäsche aufhängen und Co. oder eben rausgehen. Stehenbleiben ist nicht #schwitz

Zum Glück ist sie nur alle paar Wochen so.