Kleine 5 monate alt und Koliken zum weinen...bitte um hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nathalie1109 10.03.11 - 10:06 Uhr

hallo ihr lieben,

unsere kleine ist jetzt 5 monate alt.
und die koliken hören einfach nicht auf.
habe von aptamil 1 auf aptamil komfort gewechstelt. aber das bringt auch nix.
im moment ist es so schlimm das sie sogar nachts im schlaf weint.
sonst schläft sie durch....
sie tut mir so unglaublich leid, keine ahnung was ich noch machen soll????#zitter
die ka meint es ist nix, wollte mir jetzt mal eine zweite meinung holen!?
koennt ihr mir vielleicht helfen...
vielen dank im vorraus

nathalie

Beitrag von xyz74 10.03.11 - 10:31 Uhr

Laut Kia war bei uns auch alles ok.
Ganz anders die Meiunug der Osteopahtin bei der wir dann waren.
Nach ein paar Behandlungen hatten wir ein entspanntes Kind.
Vorher hat sie sich nur gekrümmt und sich die Seele aus demLeib geschrien.

Beitrag von marie627 10.03.11 - 10:41 Uhr

Unser Kleiner hat die 1er Nahrung überhaupt nicht vertragen. Versuch mal auf Pre wieder umzusteigen. Viele haben Probleme diese Stärke oder was da drin ist zu verdauen.

Ansonsten 2. Meinung beim Kia holen. Fütterst Du schon zu? Oder gibts nur Flasche. Hatte sie vorher schon Probleme mit viel Bauchweh?

lg

Beitrag von blacky-82 10.03.11 - 10:53 Uhr

bei uns haben BIAGIA Tropfen super geholfen und Carum Cavi Zäpfchen!!! Ben ist heute 8 Monate und hat nachts noch immer mit Blähungen zu kämpfen...

Beitrag von 23082008 10.03.11 - 11:37 Uhr

Hallo,

hört sich fast an wie eine Kuhmilchallergie. War bei uns so ähnlich wie Du es beschreibst. Unsere Kleine bekommt nun seit 8 Wochen neocate infant (wird vom Arzt verschrieben, bekommt man in der Apotheke). Seitdem ist alles gut.

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von nathalie1109 10.03.11 - 12:15 Uhr

sie hat das paraktisch seit geburt.
die pre nahrung hat sie auch nicht vertragen.
kuhmilchallergie kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, da sie noch garkeine bekommt.
bin auf jeden fall ziehmlich ratlos.
werde jetzt nochmal die sabsimplex tropfen versuchen, wenn es die in der schweiz gibt.
beim ostheopathen bin ich schon.mal schauen ob das was bringt.
sonst noch eine idee oder rat??

danke euch.
lg

Beitrag von 23082008 10.03.11 - 14:58 Uhr

Fast alle Babynahrungen basieren auf Kuhmilch. Das enthaltene Eiweiß, die Lactose...

Beitrag von nathalie1109 10.03.11 - 17:22 Uhr

und wie habt ihr das rausgefunden???
gehe morgen mal zur bioresonanz, da lass ich sie dann auf allergien testen.
haben bei euch die püpse auch so gestunken???
man o man die machen jedem großen konkurenz.
meine schwiegermutter meinte die sollten normalerweise nicht so riechen...

Beitrag von 23082008 11.03.11 - 08:39 Uhr

Hallo,

also testen ist dem Alter sehr schwierig, die meisten Allergien lassen sich noch nicht nachweisen wenn sie noch so jung sind, besonders die Kuhmilchallergie. Unsere Kleine hatte immer ganz schlimme Bauchschmerzen nach dem Trinken und Blähungen. Zum Schluß auch noch Verstopfung. Wir haben dann neocate verschrieben bekommen und es war von einem auf den anderen Tag Ruhe mit den Bauchschmerzen. Blähungen hat sie immer noch und die stinken auch furchtbar, aber mit Lefax gehen die ohne Schmerzen ab. Von den Sojababynahrungen rate ich ab, da es zu einer Kreuzallergie kommen kann, außerdem ist Soja grundsätzlich nicht so "gesund" wegen den Hormonen im Soja selbst. Es gibt Studien hierzu.

Die Kuhmilchallergie geht bei den meisten Kindern im Alter bis zu 3 Jahren wieder weg. Es heißt je früher die Allergie auftaucht, desto größer ist die Chance, dass sie wieder verschwinden.
Es ist nur wichtig, dass der Körper die Möglichkeit bekommt sich zu regenerieren und die Allergie zu "vergessen".

Liebe Grüße

Beitrag von nathalie1109 11.03.11 - 13:12 Uhr

also, ich war vorhin mit ihr bei der bioresonanz.dort hat man sie auf allergien getestet.
und schau an, du hattest recht.
sie hat eine kuhmilcheiweiß allergie.
jetzt muss ich ihr auch spezial nahrung geben.
danke nochmal

lg