Würdet ihr euch darauf einlassen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mariju 10.03.11 - 10:11 Uhr

Hallo Mädels!

Mein Mann und ich haben jetzt fest gemacht das wir im Juni für unser 2. Kind anfangen zu basteln. Irgendwie kamen wir auch auf das Thema Namen zu sprechen und mein Mann hat einen (total bescheuerten) Vorschlag gemacht....

Wenn ich wieder schwanger bin losen wir aus wer den Mädchen- und wer den Jungennamen bestimmen darf.
Jeder muss sich zu seinem gezogenen Geschlecht einen Lieblings- und einen Alternativnamen überlegen. Die beiden Namen bleiben bis zu dem Moment wo es ab geht ins Krankenhaus geheim. Erst dann sagen wir uns gegenseitig die beiden Namen und entscheiden dann gemeinsam welcher Name es für einen Jungen bzw. ein Mädchen werden soll.
Wir wollen wieder kein Outing.

Ich hab die Idee erst für echt bescheuert gehalten und hab jetzt paar Tage immer mal wieder darüber nach gedacht und finde sie gar nicht mehr so bescheuert.

Wie seht ihr das, könntet ihr euch auf so eine Namenswahl einlassen?

Liebe Grüße

Beitrag von simplejenny 10.03.11 - 10:19 Uhr

meine Arbeitskollegin hats so ähnlich gemacht und ich muss sagen mir gefällt der Name, den der Mann ausgesucht hat.

Ich kenne aber den Namensgeschmack meines Liebsten und würde mich deshalb nicht darauf einlassen. Was hat denn dein Bester fürn Geschmack?

Kommt immer auf den Mann an, würde ich mal sagen

Beitrag von mariju 10.03.11 - 10:22 Uhr

Also vom Geschmack kommen wir da etwa aufs gleiche raus.
Beim ersten hatten wir nicht wirklich Probleme, alle Namen die wir uns gegenseitig vorgeschlagen haben fanden wir auch gegenseitig gut.
Wenn man Mann da schon nur "doofe" Namen vorgeschlagen hätte, würde ich die Idee wahrscheinlich sofort wieder aus meinem Kopf streichen

LG

Beitrag von maari 10.03.11 - 10:23 Uhr

Hi,

nachdem ich nun die Namensliste meine Mannes, vor allem die mit den Jungsnamen, kenne, lautet meine Antwort: NEIN, definitiv nicht. Auf dieser Liste stehen zwar auch Namen mit denen ich mich anfreunden kann, aber es gibt auch einige die ich gaaaanz furchtbar finde - und wer garantiert mir, dass er nicht ausgerechnet 2 von denen auswählen würde????

Aber da ihr den Namensfindungsprozess ja schon einmal absolviert habt, kannst Du besser einschätzen, welches "Risiko" dieses Vorgehen birgt. Wenn ihr beim letzten Mal so ziemlich den gleichen Geschmack hattet wäre es wohl tragbar, bei ganz gegensätzlichen Meinungen wäre es mir zu hoch.

LG Maari (25. SSW)

Beitrag von die.kleine.hexe 10.03.11 - 10:26 Uhr

hallo,

hmmm...nee, würde ich nicht machen !

ich könnte das auch gar nicht für mich behalten, wenn ich einen tollen namen wüßte #schein - ich finde sowas sollte "langfristiger" besprochen werden ;-) wobei wir den 2. namen unserer tochter im aufzug zur anmeldung festgelegt haben !

ABER ich wollte das geschlecht auch vorher wissen #schein

lg, hexe

Beitrag von tulpe27 10.03.11 - 10:38 Uhr

:-) Die Idee hatten wir auch. Zumindest so ähnlich. Haben bevor wir gebastelt haben gesagt, dass er sich den Namen für einen Jungen aussuchen kann - und ich für's Mädchen.

Hat so lange gehalten, bis ich schwanger war und wir beide irgendwie überhaupt nicht mit den Namen des anderen zufrieden waren.

Sind uns nun doch einig, dass wir zusammen "bestimmen" :-)

Fazit: ich würde mich auch absolut nicht darauf einlassen.

Beitrag von magiccat30 10.03.11 - 10:39 Uhr

Also das kommt jetzt auf Deinen Mann an. Ich würde das NIEMALS zulassen *g* Meiner denkt sich nämlich die merkwürdigsten Namen aus.

Beitrag von swety.k 10.03.11 - 10:41 Uhr

Wir haben es teilweise ähnlich gemacht. Wir hatten vorher vereinbart, daß ich den Namen endgültig festlegen darf, wenn wir ein Mädchen bekommen und daß mein Mann den Namen festlegen darf, wenn's ein Junge wird. Geheim waren die Namen aber nicht, wir haben vorher drüber geredet. Die Vereinbarung war nur für den Fall, daß wir uns nicht so richtig einig werden können.

Nötig war's dann aber nicht, da uns beiden der gleiche Name für unsere Tochter gefallen hat. Wenn's ein Junge geworden wäre, dann hätte ich den Namen akzeptiert, den mein Mann ausgesucht hat, auch wenn's zugegebenermaßen nicht mein Favorit gewesen wäre.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von wuschel2010 10.03.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

wir haben es in meiner 2.SS so gemacht:
Vor dem Outing wurde entschieden, wenns ein Junge wird such ich den Namen aus, bei einem Mädel er ;-)

Wir wussten aber vor der Geburt die jeweiligen Namen.
Er hat dann sozusagen gewonnen und unserer Maus, den Namen HANNAH gegeben. Fand ihn schön, ansonsten hätte ich aber auch nicht zugestimmt :-D

So kurz vor knapp würde ich das nicht ganz machen. Nachher gefällt Dir der Name üüüüüberhaupt nicht und dann?

LG, Tanja mit Jamie, Hannah und #baby 22.SSW

Beitrag von thalia.81 10.03.11 - 12:08 Uhr

Niemals.

Dass ihr kein Outing wollt, finde ich toll. Darf ich fragen, wieso?

Beitrag von malibienchen 10.03.11 - 12:18 Uhr

Nee also ich würde das nitt machen. Uns hat es auch richtig Spass gemacht die Namen gemeinsam auszusuchen. Beim ersten Kind hatte ich den schönsten Namen und jetzt mein Mann. Also hat jeder einmal gewonnen. hihi
Wir wollten eigentlich auch ein Outing, aber unser Schatz zeigt sich nitt so eindeutig. 80% Mädchen beim 2. US und vorgestern war gar nix möglich. #schrei

Beitrag von haseundmaus 10.03.11 - 14:14 Uhr

Hallo!

Mir wäre das zu zu unsicher. Ich würds nicht machen, sondern zusammen Namen überlegen und sich zusammen festlegen. Wenn ich daran denke, was mein Freund für Namensvorschläge hatte, wird mir jetzt noch ganz anders. Da wäre mir so ein Experiment doch zu heikel. ;-)

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von gussymaus 10.03.11 - 16:25 Uhr

kommt drauf an wie ähnlich eure geschmäcker sind...

mein mann hätte mich geschlachtet beim zweiten jungen, der dann jan-dirk gehießen hätte... ich finde den namen anch wie vor schön, vergeben haben wir ihn aber nicht, r soll ihn j auch mögen.

wir haben alle ruf und zwischennamen gemeinsam gesucht und gefunden, ich fand das sehr schön, und würde diese phase nicht missen wollen... außerdem bin ich eigentlich froh die wahl nicht alleine treffen zu müssen...