An die Flaschenmamis! Problem mit nahezu allen gängigen Flaschen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von maus0111 10.03.11 - 10:17 Uhr

Hallo liebe Mamis #winke!

Wie oben ja schon steht hab ich echt ein Flaschenproblem. Ich habe die Aventflaschen, die MAM Flaschen und Nuk Flaschen zu Hause. Am besten trinkt er noch aus den Nuk Flaschen, aber er braucht ziemlich lang und schnalzt immer so mit der Zunge und ich habe so das Gefühl, dass er auch ziemlich viel Luft "mittrinkt"...wir machen viele Bäuerchen danach ;-). Bei den Avent und MAM Flaschen kommt irgendwie zu viel Milch und zu schnell raus, da verschluckt er sich ständig und viel Milch landet aufm Pulli...ist also auch nicht optimal (würde wirklich gerne die Avent Flaschen benutzen).

Dann scheint er auch grundsätzlich ein Problem mit Silikonsaugern zu haben. Aber für Avent und MAM gibt es nur Silikon zumindest hab ich noch kein Latex gefunde. Für die Nuk Flaschen habe ich nur Latexsauger, aber die verformen sich beim Trinken so stark #aerger.

Habt ihr ne Idee was ich machen könnte? Gewöhnt er sich irgendwann an eine bestimmte Art Flasche? Ich geb ihm natürlich nicht ständig ne andere Flasche, habe Avent und MAM einmal ausprobiert und bin jetzt lieber bei Nuk geblieben...ist aber nicht so das Wahre wie ich finde.

Hoffe einer von euch hat für mich ein paar Tipps!

Liebe Grüße
maus0111 mit Alexander (18 Wochen) #verliebt

Beitrag von sabriina 10.03.11 - 12:11 Uhr

Hey...

mich wundert es grade das du schreibst:

"Bei den Avent und MAM Flaschen kommt irgendwie zu viel Milch und zu schnell raus, da verschluckt er sich ständig und viel Milch landet aufm Pulli...ist also auch nicht optimal (würde wirklich gerne die Avent Flaschen benutzen). "

bei uns war es genau anders rum....
bei den nuk flaschen kam trotz teesauger zuviel milch...deshalb hatten wir zeitweise auf avent gewechselt und das problem war behoben.

Welche sauger hast du denn für avent ?
den 1-loch sauger?

Mit MAM kenn ich mich leider gar nicht aus.

Beitrag von maus0111 10.03.11 - 12:21 Uhr

Wir haben die 3-Lochsauger (ab 3 Monate und er ist ja schon 4 Monate alt).

Aber wirklich für 180 ml braucht er mit der Nuk Flasche fast ne halbe Stunde und bei Avent und MAM hatte er in nur 2 min schon 50 ml getrunken. War aber ne riesen Sauerei, weil ihm die Milch aus den Mundwinkeln rauslief. Man hat ihm richtig angesehen, dass ihm das zu schnell ging und er gar nicht mit Schlucken hinterher kam :-(.

Beitrag von sabriina 10.03.11 - 12:35 Uhr

da du ja schon gerne die avent flaschen benutzen möchtest dann
versuch es doch mit dem 1 loch oder 2 loch sauger...

wenn dein kind auch mit kleineren saugern klar kommt MUSST du nicht auf die größeren wechseln..auch wenn da zb steht ab 3 monate usw.

vielleicht klappt es ja =)

Beitrag von maus0111 10.03.11 - 13:18 Uhr

Hast Recht!! Also ich habe noch einen 1-Lochsauger zu Hause. Den werde ich nachher mal ausprobieren, ob er dann schon besser draus trinkt :-)!

Danke dir!

Beitrag von berggeister 10.03.11 - 12:28 Uhr

Hallöchen,
wir haben auch alles durch. avent bin ich auch überhaupt nicht begeistert, weil die milch so schnell fließt. NUK geht so.
Wir haben aber zwei Calma Sauger von Medela. Da bestimmt allein das Kind die Geschwindigkeit, da dort nur die Milch rauskommt wenn das kind zieht, es muss das gleiche Vakuum erzeugen wie an der Brust.

LG!!

Beitrag von maus0111 10.03.11 - 13:16 Uhr

Oh, das klingt gut mit den Medela Saugern :-)! Auf welche Flaschen passen die Sauger denn? Die werde ich mir mal demnächst besorgen...danke für den Tipp :-)

Beitrag von berggeister 10.03.11 - 22:05 Uhr

Auch Medela. Also der Sauger kostet 12 und mit Flasche 15 Euro. Mag mancher sagen es st viel Geld, aber es reicht ja eine oder zwei.
Also uns hats geholfen, denn gerade als sie klein war hat sie aus keiner anderen Flasche gut getrunken.

Beitrag von delicacy80 10.03.11 - 22:01 Uhr

Oh je, das hört sich wirklich nach einer Katastrophe an#schwitz

Also, unsere hatte am Anfang NUK- da spritze die Milch nur so raus und die Kurze hat mehr Luft geschluckt als alles andere.

Haben auf Avent umgestellt- hat funktioniert.
Hat zwar auch ein bissl gedauert, wurde dann aber immer besser.
Haben den 1er benutzt. Vor jeder Mahlzeit, die eingefüllte Flasche einmal umgedreht damit sich das Ventil schliesst- sonst ist sie nach dem ersten Schluck auch gleich übergelaufen#rofl
Dann ging es.
Weiterer Vorteil bei uns- kein Bauchweh mehr wegen zuviel Luft!
#winke

Beitrag von keksmonsterblau 11.03.11 - 08:23 Uhr

Hallo, wir haben ganz zu Anfang die Weithalsflaschen von Nuk und die normalen Nuk probiert...da hat er aber kaum was raus bekommen und die Nuckel hat sich immer zusammengedrückt und er hat nichts zu trinken bekommen.

Dann haben wir eine Flasche von NIP probiert (war bei unserem Wasserkühler dabei) und die war viel viel besser.
Hab dann einfach die Nuckel von Nip gekauft und auf die Nuk Fläschen gemacht. klappt seit dem prima.

Hab inzwischen gemerkt, dass die babylove-Fläschen und die zugehörigen Sauger vom dm-Markt die gleichen wie von Nip sind (ist bestimmt nur die günstige Variante davon).
Achso, bei uns waren die Latexsauger übrigens um Welten bessera als die aus Silikon.
LG#winke