Was tun

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marlenne2011 10.03.11 - 10:57 Uhr

Guten morgen ihr lieben!!
Habe schon mal geschrieben,wegen Wassereinlagerungen und habe eure Tipps wie z.b.Akupunktur,Reistag Maisbarttee zum entwässern für schwangere befolgt!
Und jetzt wo in den Beinen und Füßen so viel wasser ist,habe ich seid 3tagen wassern in den armen und fingern.
Habe richtig geschwollene Hände und kann nicht mehr!!
Meine FA meint ich könnte nix machen,eine Hebi hab ich noch nicht.
Kennt das jemand oder hat noch ein Tipp???

Lg.Marlenne
35ssw#winke

Beitrag von sweetelchen 10.03.11 - 11:00 Uhr

Klär mit deinem FA noch ab ob du Bluthochdruck hast oder eiweiß im Urin. Wenn nicht wäre eine Gestose schonmal auszuschließen :-)
Ansonsten kann ich dir nur von meiner Schwägerin berichten, sie war genau in der sommerzeit hochschwanger, ihre maus kam im august zur welt. Man sie hatte Elefantenfüße.
Die waren echt kugelrund #zitter
Da hat auch nichts geholfen.

Trotzdem wünsche ich dir eine schöne restschwangerschaft soooo lang hast du ja nicht mehr :-)

Beitrag von dazz 10.03.11 - 12:18 Uhr



Such dir 'ne Hebamme!!!!

lg

Beitrag von uta27 10.03.11 - 11:02 Uhr

Hallo!

Also ich habe ein paar Tips für dich!

Deine Eiweisszufuhr sollte täglich 100gramm betragen.
Du solltest zusätzliches Salz zu dir nehmen. Die zusätzliche Salzmenge wird nach Körpergewicht gesteigert.
Bis 75 Kg nimmt man tgl 1 Teelöffel Salz ( 1 Teelöffel beträgt ca. 5-7gramm) mehr zu sich, bis 85 Kg 2 Teelöffel Salz mehr, ab 85 Kg sind es 3 Teelöffel mehr Salz täglich.

Als Salzersatz steht auch Kaisernatron zur Verfügung. Dabei ist zu beachten, dass bei Kaisernatron die doppelte Menge der empfohlenen Salzdosis verwendet wird!
Ein Zuviel an Salz wird ohne Nebenwirkungen wieder ausgeschieden!
Wer Probleme hat, seinen Salzkonsum zu steigern, kann sich auch mit Kochsalztabletten aus der Apotheke behelfen. Die Tabletten können dort unter Nennung der „Bestellnummer“ PZN 2352370 bestellt werden.
Falls die oben genannte Therapie nicht anschlägt, können bei Wassereinlagerungen hilfreich sein:

-Salzbäder, je nach Schweregrad der Wassereinlagerungen als Fuß- oder Vollbäder. Für ein Vollbad wird entweder eine gute Handvoll Speisesalz empfohlen, bei Verwendung von Meersalz fürs Bad bitte den Empfehlungen des Herstellers folgen.

- such dir eine Hebamme, die sich mit Akupunktur auskennt, das hat schon Wunder vollbracht!

- schön ausruhen mit Beene hoch !!!

- es gibt von der Firma Weleda eine flüssige Verdünnung von Apis mellifica in der Potenz D 20. Dieses homöopathische Mittel hilft hervorragend bei Wassereinlagerungen!

Salzarme Ernährung und Entwässerungstees wie Brennnesseltee solltest du bleiben lassen, diese Tipps sind überhaupt nicht mehr aktuell und richten nur Schaden an, geschweige denn, dass sie helfen!!!


Alles Liebe und eine schöne Restschwangerschaft, Uta

Beitrag von marlenne2011 10.03.11 - 11:07 Uhr

Danke danke
das werd ich mal versuchen!
War schon bei der Akupunktur,die meinte daß meine Beine so dick wären das sie die Nadeln kaum gesetzt bekommt.
Lieben dank!!!:-)

Beitrag von bjerla 10.03.11 - 11:04 Uhr

Baden gehen. Ich lag jeden Abend für min. 30min in der Wanne und das brachte wenigstens zeitweise Erleichterung.

LG B. mit Nr.2 in der 10.ssw

Beitrag von butter-blume 10.03.11 - 11:05 Uhr

Aqua-jogging!

Der Wasserdruck in 1m Wassertiefe sorgt dafür, dass aus deinen Beine das Wasser rausgedrückt wird... wie Kompressionsstrümpfe.

Ansonsten kann man leider nicht viel machen! Du hast es ja zum Glück in einem Monat geschafft!

Lg Butter-blume

Beitrag von marjatta 10.03.11 - 11:30 Uhr

AAARRRGh.... immer noch das Falsche... Keine Entwässerungstees und keine Reistage, die machen alles nur noch schlimmer.

Bei Wassereinlagerungen hilft nur eine Gestoseprophylaxe....

Besorg Dir in der Apotheke Kochsalztabletten, trinke viel, dazu Vitamin B6 Tabletten und eiweißreiche Kost (passt jetzt prima z.B. Magerquark mit Erdbeeren, schönes Steak, Omlettes etc.)

Link zum Thema Gestose anbei:
http://www.hebamme4u.net/schwangerschaft/risikoschwangerschaft/gestosetherapie.html

hatte ich in meiner ersten SS auch und mache deshalb dieses Mal die Prophylaxe.... hab damals nicht geschafft, soviel extra Salz zu essen. Aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung jetzt bestätigen, dass die Salztabletten (die Packungsangabe ist nur für Tropenreisende, kannst also mehr als die 4 Tabletten pro Tag nehmen) bisher am besten geholfen haben. Ich nehme im Moment nach Bedarf 6-10 Tabletten pro Tag.

Gruß
marjatta mit Sohn (Frühgeburt wegen Gestose) und #ei, 22.SSW

Beitrag von marlenne2011 10.03.11 - 12:19 Uhr

Hallo
darf ich fragen wie das mit der Gestose bei dir war???
Höre das zum ersten mal.
Danke