Beba 1 und Abendfläschen andere Marke? Geht das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von zweiermami 10.03.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

wollt euch mal fragen, ob ich wohl für das Abendfläschen ne andere Marke nehmen kann?!
Also ich meine damit, dass mein kleiner unterm Tag die BEBA 1 trinkt, und Abends geb ich ihm z.b. das Hipp Gute Nacht Fläschen?!
Weil von BEBA das Gute nacht Fläschen ist sehr schwer zu bekommen...

Bitte keine Diskussionen ob Abend-Fläschen gut oder schlecht ist... ich weiß, dass sie sehr umstritten sind.mein kleiner Mann mag nicht wirklich vom Löffel essen. Er ist kanpp 7 1/2 Monate alt...

Danke schonmal für die antworten

Beitrag von zweiermami 10.03.11 - 11:45 Uhr

Jetzt fällt mir grad ein, ich könnte ja für Abends einfach die 2er von Beba nehmen, oder???

Beitrag von berry26 10.03.11 - 12:10 Uhr

Du kannst machen was du willst aber es wird dir nichts bringen!

Beitrag von sabriina 10.03.11 - 12:13 Uhr

Darf ich fragen-rein aus interesse-warum das nix bringt?

sind die "abendfläschchen" nicht sättigender oder irgendwie sowas ?

oder ist es wieder so ne reine geldmacherei?

Beitrag von berry26 10.03.11 - 12:16 Uhr

Ich weiß nicht ob sie sättigender sind! Sie sind jedenfalls nicht gesund aber darum geht es nicht. Sättigung hat mit dem Schlafverhalten nichts zu tun! Das ist ein Ammenmärchen! Deshalb ist es völlig egal was man abends gibt!

Ich kenne wirklich keine Mutter deren Kind ab Breieinführung abends z.B. länger geschlafen hätte. Eher im Gegenteil. Anfangs führt es meist dazu das die Kinder sogar schlechter schlafen.

Beitrag von sabriina 10.03.11 - 12:20 Uhr

ah oke danke für deine antwort... :)

Beitrag von maxi03 10.03.11 - 13:26 Uhr

Du kannst es einfach nur ausprobieren. Der eine verträgts, der andere halt nicht.

Beitrag von me-mausi 10.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo

Ob gut oder schlecht dazu möchte ich nichts sagen.

Bei meinem Sohn habe ich es auch kurze Zeit ausprobiert und es war schrecklich die Milch wahr sehr dickflüssig und kann aus einem normalen Milchsauger nicht getrunken werden ich die Milchsauger durch Breisauger ausgetauscht er wollte aber nicht trinken.
Ende vom Lied ich habe wieder die gewohnte Milch gegeben.

Ich finde das als reine Geldmacherei und würde es bei meiner Tochter nicht wieder machen.

vg