Wann die ersten merksamen "Erfolge" beim Klavierunterricht?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lisabet 10.03.11 - 12:05 Uhr

Mein Sohn (6) nimmt seit Kurzem Klavierunterricht. Ich bin überracht wie schnell das, ohne zur Qual zu werden, voran geht.

Wie lange dauert der Unterricht pro Woche?
Könnt ihr das in etwa einteilen, wann es die ersten Vortschritte gab?
Üben die Kinder täglich?
Wie lange üben sie?
Üben sie alleine oder mit euch zusammen?


Ich brauche mal ein wenig Anhaltspunkte, weil das für uns völliges Neuland ist.


Vielen Dank und LG Lisa;-)

Beitrag von engelchen28 10.03.11 - 13:05 Uhr

hallo!
meine große ist 5 jahre alt (wird im mai sechs) und hat seit ca. 8 wochen klavierunterricht. einen erfolg sehe ich nach jeder stunde bzw. eigentlich nach jeder woche des übens unabhängig von der stunde.
sie übt jeden tag 10 minuten - ganz von sich aus, manchmal schon vor dem frühstück, wie sie eben lust hat. manchmal auch mehrere "einheiten" pro tag, kommt drauf an, wie sehr sie das jeweilige stück reizt. sie hat gerade das erste stück begonnen, bei dem beide hände zeitgleich tasten drücken.
sophie übt mal alleine, mal sitze ich aber auch neben ihr spiele parallel eben 2 oktaven höher. sie hat blitzschnell alle noten gelernt (mittel-C-lage) und man merkt, dass sie wirklich spaß am unterricht hat.
ach ja, der klavierlehrer kommt 1 x pro woche 30 min zu meiner tochter - und zu mir auch 1 x pro woche 30 min (anderer tag).
lg
julia

Beitrag von hubbelabbel 10.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo!

Wir haben einen 9- und einen knapp 7-jährigen "Pianisten" im Haus, die beide sehr unterschiedlich üben. Jeder hat einmal wöchentlich 45 Minuten Unterricht und geübt wird je nach Schul-Hausaufgaben-Menge und sonstigen Verpflichtungen (Freunde treffen, Kommunionsunterricht, Sport...) etwa 3 Mal die Woche.
Der Große hat sich immer sehr schwer getan und ich musste anfangs jede Note aus ihm rausdiskutieren, von sich aus hätte er nie freiwillig geübt. Irgendwann ist der Knoten geplatzt und er hat bei Jugend musiziert einen 2. Preis ergattert, weil er einen nie gekannten Ehrgeiz entwickelte. In der Phase hat er täglich bis zu 45 Minuten geübt. Mittlerweile hat es sich aber wieder auf das übliche Maß von 3-4 Mal wöchentlich für 20 bis 30 Minuten eingependelt. Seit knapp 2 Jahren übt er alleine.
Der Kurze spielt seit einem halben Jahr und hat keinerlei Probleme, er scheint alles aus dem Ärmel zu schütteln, was sein Bruder sich hart erarbeiten musste. Er "übt" entweder einmal wöchentlich oder täglich, je nach Laune. Er schaut sich die Sachen an, spielt sie einmal durch und kann es. Dass er aus Spaß an der Freude klimpert, kommt selten vor, bei ihm gleicht das alles eher einem schrittweisen, ehrgeizigen Abhaken des Notenheftes. #gruebel Er übt alleine.
Fortschritte sind von Kind zu Kind unterschiedlich: Der Große hat für das erste Notenheft 2 Jahre gebraucht, der Kleine wird es, wenn er so weiter macht, nach einem Jahr durch haben.
WENN sie regelmäßig üben, bemerkt man natürlich die Fortschritte, klar!

Aber ich handhabe es relativ entspannt, indem ich sie, wenn ich denke es passt gerade gut, ans Üben erinnere. Ich will schließlich keine Eislaufmutter werden, was man sich schnell anhören muss, wenn ein Kinder erfolgreich musiziert!

Ganz viel Spaß weiterhin und herzliche Grüße,

Katja

Beitrag von sarahg0709 11.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

Unterricht pro Woche: 1/2 Stunde.

Die ersten guten Fortschritte gab es nach knapp 1 Jahr (da fing sie an, öfter zu üben).

Geübt wird täglich, außer wir sind in Urlaub (da gibt es keine Übungsmöglichkeit).

Übungszeit: Unterschiedlich, meistens so 10 Minuten.

Sie übt alleine, spielt mir aber zwischendurch auch immer was vor.

Meine Tochter ist 7.

LG

Beitrag von lisabet 12.03.11 - 11:34 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten:-).

LG Lisa