Folio Forte oder Femibion???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nicita11 10.03.11 - 12:19 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Ich bin gerade ein bisschen irritiert. Ich nehme bestimmt schon seit 9 Monaten FolioForte täglich 1 Tablette.
Jetzt macht mich das ein wenig unsicher, denn ich lese und höre jetzt öfters, dass Femibion besser sein soll, da da ein Stoff drin sein soll, den Frau besser aufnehmen kann!
Wie macht ihr das denn oder habt ihr Erfahrungswerte???

LG

Nicole

Beitrag von .seine.frau. 10.03.11 - 12:24 Uhr

Hi hi

Ich habe anfangs femibion genommen und jetzt seit 6 Monaten Folio !!
Meine Fa meinte Folio Sri völlig in Ordnung ... Femibion empfiehlt sie mir wenn ich ss bin ...

Hoffe ich konnte Helfen

Franzi

Beitrag von viniyog 10.03.11 - 12:27 Uhr

Hallo,
ich habe vorher Materna A-Z genommen. Eine Freundin hat mich darauf hingewiesen, das manche Frauen die Folsäure nicht richtig verwerten können.
Femibion schreibt,Nur jede 2te Frau kann Folsäure optimal umwandeln.
Metafolin ist die bioaktive Form und wird daher besser verwertet.
Femibion ist so aufgebaut.
Habe jetzt gewechselt-seid 1 Monat.
Hab aber in meiner ersten SS auch nur Folsäure genommen.....
Hoffe ich konnte etwas helfen.

Beitrag von nicita11 10.03.11 - 12:29 Uhr

Woher weiß ich denn, ob ich die Folsäure umwandeln kann #kratz?

LG

Beitrag von --nini-- 10.03.11 - 12:42 Uhr

also ich nehme auch Femibion 1 -

lieber gleich von vornherein als wenn sich irgendwann mal rausstellen sollte, dass ich Folsäure nicht aufnehmen kann...

Ich finde, da macht man nichts falsch mit

Beitrag von zitronenschnittchen 10.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo Nicole,
in meinen 2 ersten SS habe ich Femibion genommen. Jetzt beim 3. Kinderwunsch nehme ich Folio. Ehrlich gesagt habe ich mich auf meine Apothekerin verlassen, die da sagte, dass Femibion noch weitere Vitamine beinhaltet, die man bei einer ausgewogenen Ernährung, nicht zwingend bräuchte, es sei denn man fühle sich besonders schlapp und wolle sich rundum mal aufbauen. Naja und der Preis ist halt auch so´ne Sache, Femibion ist sehr teuer.
Lg zitronenschnittchen

P.S.: Mein FA hat auf nachfagen bzgl. des Präperats nur gemeint, ich könne wählen zwischen 800g Salat, 1kg Paprika oder eben einer ganz kleinen Pille ;-) Seiner Meinung nach scheint es egal zu sein, und ihm vertraue ich!!!

Beitrag von nicita11 10.03.11 - 12:53 Uhr

Hey,

habe bei meinen beiden ersten SS gar nichts genommen und top gesunde Kids zur Welt gebracht. Ich nehme Folio jetzt nur, weil ich ja auch schon 34 werde...

Naja, richtig ausgewogen ernähre ich mich nun nicht gerade, aber schlapp fühle ich mich auch nicht....

Das stimmt. Der Preis ist ganz schön heftig, zumal man ja nicht mal wirklich weiß, wie lange ich es nehmen muss, bis ich schwanger bin...

Echt schwer!

Beitrag von zitronenschnittchen 10.03.11 - 13:05 Uhr

Hi,
das stimmt man weiß ja nie wie lange es dauert. Hoffe zwar, dass es schnell geht wie bei den beiden vorher (1.+2. ÜZ) aber wer weiß, was Mutter Natur so vor hat ;-)
Ich muss zugeben, die Entscheidung gegen Femibion ist mir etwas schwer gefallen, aber eher daher, da ich es in den ersten SS genommen habe. Und ich nehme jetzt mal Folio, wenn die 4 Monate rum sind und ich wider Erwarten nicht schwanger sein sollte, kann ich ja nochmal neu überlegen.
SS wird man ja schließlich auch ohne...
Lg Elke.

Beitrag von nicita11 10.03.11 - 13:13 Uhr

Hab halt nur schon gehört, dass ein offener Rücken enstanden ist trotz Einnahme von Folio.

Das ist halt alles, was mich so verunsichert hat...

Wünsche dir viel #klee dass es schnell klappt :-p!

Beitrag von zitronenschnittchen 10.03.11 - 13:28 Uhr

Naja, ich denke, dass man versuchen so gut, wie es geht vorzusorgen, aber wenn etwas "passiert" dann passiert es auch. Es gibt so viele verschiedene Formen der Behinderung, gegen die werder Folio noch Femibion was dagegen setzten können. Und davor habe ich eine Heidenangst, da dies bei 2 Bekannten (bei der einen war es auch das 3. Kind) passiert ist, und was dann??? Letztenendes bleibt einem nichts anderes übrig als auf das Gute zu hoffen.
Dir alles, alles Gute!

Beitrag von nicita11 10.03.11 - 13:37 Uhr

Danke, dir auch alles Gute #liebdrueck!

Beitrag von kubie 10.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo,
es gibt bei Schlecker Folsäure in "Metafolinform" viel günstiger.
Ich glaube da kosten 60 Stück 7Euro.
LG

Beitrag von meike-maus 20.03.11 - 20:24 Uhr

also meine schwester hat chemie studiert und weiß daher sehr gut bescheid! zumal arbeitet sie in der medizien branche,fachbereich gynäkologie.
sie rät MIR aufjedenfall zu femibion weil, wie ja schon gesagt wurde, nicht jede frau die folsäure aufnehmen,bzw. umwandeln kann. und femibion wohl momentan das einzige produkt ist was metafolin als wirkformel hat. und das nimmt jede frau auf!
daher werde ich jetzt von folio auf femibion wechseln.

ich hoffe es hilft dir!

liebste grüße#herzlich