9 jährige tochter und der klassenkamerad

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sahra0609 10.03.11 - 12:53 Uhr

hallo

ohmann das ist ein ding wo ich nie gedacht hätte das ich da mal jemand um rat fragen muss, und zwar ich habe eine 9 jährige tochter, diese ist schon sehr lange mit einem klassenkammerad von sich befreundet er war schon oft bei uns sie schon oft bei ihm , was ich auch als ok finde denn er ist ein netter junge. bis gestern, gestern ging meine große wieder zu ihm und fragten ob ihre kleine schwestern 6 und 3 jahre alt mit dürfen , habe dann die mama von ihm gefragt diese sagte na klar. sie war im garten beschäftigt und ich dachte mir bei all dem nix, als dann alle 3 am abend nach hause kamen sagte meine 3 jährigfe tochter das es toll war und das unsere große tochter und der freund sex gemacht haben , mir ist alles aus der hand gefallen und ich war völlig fertig. die große rechtfertig sich gleich wurde ganz rot da wusste ich sie lügt. sie sagte dann nach langem hin und her ja wir haben uns nur geküsst, das habe ich aber nicht geglaubt denn wir kommt bitte ein 3 jähriges kind auf sowas und habe heute nochmal ihre andere schwester die 6 jahre alt ist gefragt . die sagte naja die hatten zwar ihre klammotten an aber sie haben sich aneinander gerieben , und geknutscht, ich habe dann meine große gefragt wie und was und sie sagte das hat sie mir vergessen zu sagen ja schon klar. wie soll ich denn reagieren was soll ich machen kann das ja nicht so hinnehmen. ich wusste ja das das thema irgendwann kommen wird aber doch bitte nicht mit 9 , oder ?
danke erstmal

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 13:02 Uhr

Ach Du Scheiße!! #schock #schock

Du machst mir echt Angst, mit dem was Du sagst... #gruebel #aerger

Tja, wie soll man da bloß reagieren?

Aufklärung? Frauenarzt? Ist mein erster Gedanke. #aerger Ich möchte nicht schon Oma werden wenn meine Tochter gerade ihre Periode bekommt... :-( Das ist einfach vviiieel zu früh!! :-(

UND VOR ALLEM: sprich mit der Mutter des Freundes!!! #schock

Mir bleibt echt die Spucke weg.

Meine Tochter ist jetzt 7... #schmoll



Beitrag von sahra0609 10.03.11 - 13:07 Uhr

#schock ja so habe ich gestern dann auch geschaut ich dachte echt ich höre nicht richtig. man sie ist 9 ich hatte eigentlich noch nicht drüber nachgedacht sie aufzuklären . ich habe eigentlich noch garnicht so an das thema gedacht

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 13:14 Uhr

Ungelogen - ich glaube ich würde in Ohnmacht fallen!!! #schock

Was sagt denn der Papa dazu?? Ich würd den mit dem Jungen sprechen lassen.
Könnte einen guten Effekt ergeben. Mal Mann und Mann, von Vater zu "Lustmolch". Bisschen Angst machen, dem kleinen Mann!

Echt, Du musst unbedingt mit der Mutter reden - ich hätte da gestern schon total aufgebracht angerufen #aerger #aerger

Hab einen guten Buchtipp für Dich:

Peter, Ida und das Minimum!

http://www.amazon.de/Peter-Ida-Minimum-Familie-Lindstr%C3%B6m/dp/3473356190/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1299758901&sr=8-2

Guck mal...

Hab das gebraucht meiner Tochter geholt und bin dabei etwas rot geworden. Naja, glaub nicht - das sie das schon verstanden hat, aber wioe man bei Dir sieht - wer weiß...

Finds total erschreckend.

Ist Deine "Kleine" schon sooo reif? Bekommt sie schon einen Busen? Haare im Schritt? Ihre Tage? #kratz

Unglaublich - wie kommen die in dem Alter nur darauf?

Würd auf diese perversen Handyvideos tippen, die laut Nachrichten undere kleinsten schon auf ihren Handys verschicken.

Meld Dich doch nochmal und erzähl was weiter passiert...

Wahnsinn.

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 13:17 Uhr

Und erklär Deiner Tochter - das zu Sex mehr gehört. Reife und dass sie noch viel zu jung ist.
Sie soll ihre Kindheit genießen und nicht mit 9 schon mit Jungs "rummachen" - Liebe ist das nicht #schmoll

Ehrlich, ich fasse es nicht.

Beitrag von sahra0609 10.03.11 - 13:36 Uhr

also , nein sie bekommt noch keinen busen, keine haare unten rum und auch ihre periode noch nicht . das sie sich geküsst haben finde ich ja nicht so schlimm und auch kein drama, aber das andere dieses aneinander reiben puh also ich weiß nicht , ich habe angst das sie irgendwann dann mal nackt sich aneinander reiben oder so . wie sie darauf kommt , keine ahnung es ist schwierig sie von dem thema fern zu halten , denn alleine schon im fernsehn und wenn es nur bei gzsz ist kommt dieses thema ja auf den tisch . ich bin echt ein wenig am verzweifeln , ich habe es meinem mann erzählt und er war auch fix un fertig und will nun den kontakt zu dem jungen verbieten , aber ich weiß nicht ob das richtig ist , denn dann darf sie garnicht mehr raus , denn der junge geht auch auf den spielplatz usw .
in manchem sachen habe ich schon oft gedacht das sie irgendwie schon viel älter wirkt als ihre 9 jahre .
aber nicht bei dem thema . ich habe schon oft gehört und gelesen das die kinder immer jünger werden wenn sie mit dem thema in kontakt kommen , aber das mit das passiert hätte ich nie gedacht .

Beitrag von ippilala 10.03.11 - 16:38 Uhr

Weswegen sollte dem Jungen Angst gemacht werden?

Wieso sollte nicht die Mutter zum Mädchen (der Lustmolchin) reden und ihr Angst machen?


Meinst du kindliche Sexualität in Kombination mit Angst ist sinnvoll?


>Unglaublich - wie kommen die in dem Alter nur darauf?

Jeder Mensch - in jedem Alter - hat sexuelle Interessen. Ein Baby, ein Kleinkind, ein Schuldind...ein Greis. Vor der Pubertät, nach der Pubertät, dazwischen auch. Je nach Alter wird es anders erkundet und ausgelebt.

Kinder lernen. Kinder lernen auch mit sexuellen Gefühlen umzugehen - auch vor der Pubertät und nicht erst währenddessen.

Und das hat absolut nichts mit Handyvideos zu tun. Doktorspiele gibt es länger als Handys.


Beitrag von mutschki 11.03.11 - 14:08 Uhr

danke,das ging mir auch grade durch den kopf. bei sowas wird immer gleich der junge als der "lustmolch" der böse oder ähnliches hingestellt...

Beitrag von linagilmore80 10.03.11 - 13:21 Uhr

Öhmmm wow, das ist extrem früh. Aber es gibt leider so extreme Frühstarter und durch die Umgebung (TV, Zeitschriften, andere Teenager etc., aber auch Ernährung) werden die Kinder leider immer früher reif.

Ich würde vorschlagen, dass da Gespräche zum Thema

1)
Aufklärung inkl. Verhütung (Gründe sind ja klar)

und

2)
Diskretion (ähm, mal davon abgesehen, das ich der Meinung bin, dass 9-Jährige für derlei Dinge extrem zu jung sind, finde ich, dass die jüngeren Geschwister es nicht mitbekommen müssen)

3)
Verantwortungsbewusstsein

fällig sind.

Verbieten halte ich für schwierig, weil da dann noch der Reiz des Verbotenen alles verlockender macht.

LG,
Lina (die gerade feste betet, dass ihre Große nicht in gut 2 Jahren genauso ein Frühstarter wird)

Beitrag von soulcat1 10.03.11 - 13:25 Uhr

öööööhhhöööö... ich bete mit Dir mit - auch für meine Tochter... #schmoll

Klar, bringt verbieten garnichts ABER ich würde mir die Eltern und den Jungen schnappen und einen "Rat" einberufen.

Mit 9! #schock

Ich hab Angst vor der Zukunft! #aerger

Beitrag von linagilmore80 10.03.11 - 13:27 Uhr

Für die Eltern des Jungen steht das gleiche Gespräch an, wie für das des Mädels...

Die Kinder von heute... Da frage ich mich echt, wohin das noch führen soll...

Beitrag von anni66 10.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

erstmal tief durchatmen und vor allen Dingen nicht ausflippen. Sprich mit deiner Tochter in aller Ruhe darüber.

Weiß sie denn mit ihren 9 Jahren überhaupt was Sex ist, ist sie aufgeklärt was z.B. die Periode betrifft.
Wenn deine 3 jährige von Sex spricht, meint die mit Sicherheit nur Küssen, so hat es meine damals 5 jährige Nichte nämlich auch immer bezeichnet, wenn ihre Eltern sich mal geküsst haben. Beim allerersten mal gerieten meine Schwägerin und mein schwager ganz schön ins schwitzen, als ihre Tochter meinte, Mama und Papa haben Sex gemacht...
Und selbst wenn die 6 jährige noch behauptet sie hätten sich aneinander gerieben, die weiß doch gar nicht, was das bedeutet.
Rede vernünftig mit deiner Tochter. Irgendwann fangen alle Kinder mal an, solche Sachen auzuprobieren. Die einen früher, wie in deinem Fall, die anderen eben später.
Mach ihr aber bloß keine Vorwürfe, sag ihr dass das mit dem Küssen ok ist, aber das du noch nicht möchtest, das sie mehr auszuprobieren.
Ich würde sagen, es ist an der Zeit sie aufzuklären.

ABER ... mach keinen Staatsakt aus dem was vorgefallen ist, sie haben sich nur geküsst und ein wenig umarmt.

Lg Anni

Beitrag von ina_bunny 10.03.11 - 13:34 Uhr

Woher weiß eine 3jährige was Sex ist? #kratz

Beitrag von sahra0609 10.03.11 - 13:37 Uhr

sie weiß das nicht , sie hatte die große anscheinend gefragt was sie da machen da sagte die große das sie sex machen . und das hat sie mir halt erzählt

Beitrag von ungeheuerlich 10.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo,

jetzt bleibt erstmal ruhig.

Daß sich Kinder in dem Alter küssen kann schon durchaus sein.
Sie probieren sich halt aus. Mit dem "aneinander reiben", evt. haben sie einfach nur so getan als ob. Richtige Gefühle waren da ganz sicher nicht im Spiel.
Rede mit Deiner Tochter in einem ruhigen Gespräch.
Klar ist sie rot geworden, weil es ihr peinlich war.

Ich finde da im ersten Moment jetzt erstmal noch nichts Schlimmes.

LG

Kerstin

Beitrag von cajun 10.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo,

abgesehen davon, daß ich sicher auch erschrocken wäre in der Situation, finde ich die weiteren Pläne bzw Vorschläge ein bißchen seltsam.

Warum sollen denn dem Jungen die Leviten gelesen werden?? Ich sehe das als etwas ausgeweitete "Doktorspielchen" an, beide waren beteiligt, beide fanden es offenbar interessant. Mit beiden sprechen ist okay, dann aber doch am besten im jeweils familiären Rahmen, alles andere wäre auch für Neunjährige einfach unangebracht und furchtbar peinlich.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe, ist sie gar nicht aufgeklärt? Mit 9 und 2 kleinen Geschwistern? Dann sollte das schnell nachgeholt werden, aber ohne Vorwürfe bezüglich der Ereignisse.

Viel Erfolg :-)

Beitrag von ippilala 10.03.11 - 16:32 Uhr

Sie haben sich also geküsst und irgendwie gerieben - angezogen ?

Habt ihr denn sowas nicht im KiGa oder der Grundschule gemacht?

Ich schon und mit richtigem Sex hatte das herzlich wenig zu tun.


Infantile Sexualität ist etwas völlig normales. Das ist weder schlimm oder bedenklich noch ungewöhnlich.


Klärt die beiden genau auf, damit sie auch wissen, dass sie keinen Sex gemacht haben.

Beitrag von jensecau 10.03.11 - 17:20 Uhr

Hallo!

Also so schlimm finde ich das jetzt nicht. Klar, sie sind erst 9, aber überall und nirgends hören die Kids etwas von Sex, wissen aber gar nicht, was das wirklich bedeutet.
Ich würde mit den Eltern des Jungen sprechen, damit sie ihren Sohn aufklären können und das solltet ihr mit eurer Tochter auch tun.
Die Kinder sollen doch vor Sex bzw. dem Thema Sexualität auch keine Angst haben, sondern für Fragen zu diesem Thema gerade bei Euch einen Ansprechpartner finden. Also sollte Aufklärung das Erste sein.

Übrigens, da Du ja noch nicht daran gedacht hast Deine Tochter mit 9 Jahren aufzuklären - spätestens mit 10 (also in der 4. Klasse) haben sie das Thema im HSU. Soooo lange is das also nicht mehr hin.

VG
Claudine

Beitrag von blumchen 10.03.11 - 18:26 Uhr

Hallo!
Mich würde mal interessieren, wie kommt es ,dass eine 3 Jährige weiß was SEX ist????#schock

Beitrag von anyca 10.03.11 - 18:34 Uhr

Meine weiß es z. B. aus diesem Buch:

http://www.amazon.de/Mama-bekommt-ein-Baby-Aufkl%C3%A4rungsgeschichten/dp/3401091085/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1299778407&sr=8-1

Einmal hat sie mich sogar auf dem Spielplatz gefragt, was Sex ist. Und, hätte ich da lügen sollen?

Beitrag von ippilala 10.03.11 - 18:42 Uhr

"sie weiß das nicht , sie hatte die große anscheinend gefragt was sie da machen da sagte die große das sie sex machen . und das hat sie mir halt erzählt "

Beitrag von deinemudder 11.03.11 - 08:37 Uhr

Hallo,

ja. Sowas kommt vor.
Ich schätze (ohne natürlich die genauen umstände zu kennen) das ganze eher als verspätete doktorspiele ein. Nicht, wie viele andere hier, als verfrühte pubertätssymptome.
Ich muss zugeben, ich fände das auch *irgendwie* seltsam und ein bisschen unangenehm. Aber das resultiert eben aus der tatsache, dass ich erwachsen bin.
Aber unnormal oder "verfrüht", nein, das denke ich nicht. Und ich finde es übrigens auch nicht seltsam, dass ein dreijähriges kind das wort "sex" kennt und eine schwammige vorstellung davon hat. Das passiert nämlich automatisch, wenn ältere geschwister oder kindergarten vorhanden sind.

Alles in allem müsste ich zugeben, dass ich zugegebenermaßen seltsam peinlich berührt wäre, mir aber trotzdem klar wäre, dass nur aufgrund dieses geschehnisses kein grund zur beunruhigung besteht. Schon gar nicht würde mir einfallen, die "schuld" dem jungen zuzuschieben, also echt!

Grüße
Alex

Beitrag von esperanza2010 11.03.11 - 20:55 Uhr

Erstmal bleib ruhig und reagier nicht voreilig.

Anscheinend haben die beiden ja die Klamotten noch angehabt, also hast du Glück und kannst nun vorsorgen bevor schlimmeres passiert.
Hast du deine Tochter noch nicht aufgeklärt? Wenn nicht wird es langsam Zeit.

Mein Weg wäre nun mit meiner Tochter ein ausführliches Gespräch über Aufklärung, Periode und Vertrauen zu führen aber alles ohne Vorwürfe.
Ich denke ich würde zusätzlich auch noch einen Termin beim Kinderarzt ausmachen der die ganze Sache mit ihr auch nochmal bespricht/Aufklärung.

Sag ihr das es dich freut das sie den Jungen mag und frag wie es dazu kam. Freu dich für sie, es scheint ihre erste Liebe zu sein.

Sag ihr aber auch das du nicht möchtest das sie dich anlügt und das sie jederzeit bei Fragen zu dir kommen kann aber alles bitte ohne Vorwürfe sonst bekommst du gar nichts mehr mit.

Ich würde ebenfalls noch der anderen Mutter von der Situation erzählen das sie die beiden in Zukunft ein bisschen mehr im Auge behält.

Ja, 9 Jahre ist schon ziemlich jung aber normal das die beiden es austesten wollen.
Ich hatte meine Periode mit zehn, da auch schon ein gutes Brustwachstum (den ersten BH mit 9) und meine ersten Erfahrungen mit 11 Jahren (Petting) mit einem Klassenkameraden.
Auch wenn es viiiiel zu früh war, aber mein 1. Mal hatte ich kurz nach meinem 13. Geburtstag - ich war schon immer weiter als Mädels in meinem Alter waren.

Nur ich war gut aufgeklärt und bin auch mit 12 Jahren freiwillig und selbstständig zum Frauenarzt alleine wo ich dann die Pille wollte - erst dann erfuhr meine Mutter von meinem Besuch da ich dann ihr Einverständniss brauchte.
Das habe ich dann nicht bekommen aber aufgehalten hat es mich nicht wie meine Mutter dachte - ich war so verantwortungsvoll und habe die Pille meiner 14 Jährigen Freundin genommen welche sie noch gar nicht brauchte sondern von Ihrer Mutter dazu verdonnert wurde sie vorsorglich zu nehmen nicht das was passiert.

Wie du siehst kann es nur Spielerei sein oder aber auch das deine Tochter eben ein wenig frühreifer ist - Aufklärung braucht sie aber trotzdem sofort!!

Liebe Grüsse,
Esperanza