Geschlecht Folgekind / Eure Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bellemusic 10.03.11 - 13:02 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich bin in der überglücklichen Lage, nach etlichen Rückschlägen
(Stillgeburt in der 40.SSW & MA in der 11.SSW in 2010)
nun wieder schwanger zu sein :-)

Mein erstes Kind, das ich leider während der Geburt verloren habe, war ein Junge. Laurin. Ich bin ab heute in der 16.SSW und hatte gestern eine US-Untersuchung. Alles super & in Ordnung. Jedes Mal wenn ich das kleine Herzchen schlagen sehe fällt mir ein Felsbrocken vom Herzen und ich bin einfach nur unendlich dankbar.

Unerwartet war gestern auch das Geschlecht bereits sehr gut erkennbar. Es wird wieder ein Junge. Im ersten Moment nach dem Outing habe ich ein ziemlich komisches Gefühl gehabt, denn es ist mir extrem wichtig daß unser Baby keine, wenn auch nur unterbewussten, unguten Gefühle mitbekommt. Ich möchte daß dieses Kind alle Vorraussetzungen dafür hat, sich als etwas ganz besonderes zu fühlen und nicht einfach "wieder ein Junge" ist.

In meiner Fantasie hatte ich mir vorgestellt, daß ein Mädchen einen "Neubeginn" einfacher gemacht hätte - wenn ihr wisst was ich meine. Auf alle Fälle plagen mich Gewissensbisse wegen dieser Gedanken, die ich eigentlich gar nicht haben will (ich liebe dieses Kind schon jetzt abgöttisch!), mit denen ich aber fertig werden muß.

Deshalb würde ich mich sehr freuen wenn es hier Frauen gibt, die ähnliche Erfahrungen gemacht und vielleicht ein paar inspirierende Worte oder gute Tipps für mich haben.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag und sende liebe Grüße
Belle

Beitrag von daby01 10.03.11 - 13:11 Uhr

kann deine Gedanken nachvollziehen. Habe bis jetzt immer Jungs bekommen nd überhaupt nicht damit gerechnet noch ein Baby zu bekommen, geschweige denn ein Mädchen. Nachdem wir unseren heißgeliebten Sohn verloren haben und wir das Outing unserer Püppi bekamen war ich erstmal sprachlos.Mein Schatz hingegen wirkte beruhigt, er meinte so bleiben ihr zuviele Vergleiche erspart und sie lebt nicht im Vergleichsleben ihres Bruders.Genau diese Vergleichsmöglichkeit fehlt mir aber manchmal, wüßte doch zu gerne wie unser Kleiner später ausgesehen hätte.In den Momenten dieser Gedanken finde ich mich unserer Bauchmaus gegenüber sehr ungerecht. Ich hoffe ich lerne aufs Vergleichen zu verzichten aber da es ein Mädchen wird habe ich es auch irgendwie leichter als du.
Wünsche dir viel Kraft!
lg

Beitrag von bellemusic 10.03.11 - 13:15 Uhr

dankeschön für deine Worte. Es tut gut zu wissen daß man mit solchen Zweifeln nicht alleine ist. Ich kann dich auch sehr gut verstehen und wünsche dir und deiner Familie alles Gute und viel Glück!

LG
Belle

Beitrag von daby01 10.03.11 - 13:18 Uhr

Dankeschön!Das wünsche ich euch auch!