Welche Creme benutzt ihr für eure Kids?Oder Keine?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 13:45 Uhr

Hallo zusammen,

bin mir unsicher, was ich machen soll.
Als Christina ein Baby war, hab ich immer die Creme von Hipp benutzt. Nach dem Baden eingecremt. Abundzu auch mal die teure von Weleda.
Bin dann irgendwann auf die von Bübchen umgestiegen, aber ich habe das Gefühl, es ist mittlerweile zu wenig für Christinas Haut.

Momentan kratzt sie sich an den Händen in den Nächten immer wie verrückt, habe das Gefühl, daß wenn sie einmal damit anfängt, keine Ende mehr findet.
Auch im Gesicht hat sie manchmal komische kleine Pickelchen und raue Haut, mir ist klar, dass es vom kalten Wind ist und von den minustemp. aber mit welcher Creme seid ihr denn vollstens zufrieden?

Soll ich mal in die Apotheke?
oder hat sie vielleicht Neurodermitis und wir müssen zum Kinderarzt?
Oder richtiger Hautarzt?
Am Rücken wo meistens Etiketten der kleider sind, kratzt sie sich manchmal blutig.

Eine Freundin von mir, wo ihre TOchter als Baby Neurodermitis hatte, wurde damals immer eingecremt, aber jetzt mit 4 Jahren cremt sie sie garnicht mehr ein...
Was ist denn nu richtig?
Meine Mama behauptet immer ich soll sie mit BabyÖl einschmieren.............#kratz

Hoffe es kann mir jemand helfen.Vielen Dank schonmal.
LG
Arnissa mit Christina 4 jahre

Beitrag von joshimaus 10.03.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 4,5 Jahre alt und hat noch nie in seinem Leben Creme an seinen Körper bekommen. Als Baby wurde er gebadet mit nem Schuss Muttermilch und jetzt badet er ganz normal mit den Handelsüblichen Kinderbadezusätzen und er hat Top Haut, war nie wund etc. Keine trockene Haut. Ich denke je mehr man cremt, desto schlimmer macht man es ...
Lg SIlke

Beitrag von melmystical 10.03.11 - 13:52 Uhr

Wie soll diese Antwort denn jetzt weiter helfen?

Ihr Kind hat Probleme mit der Haut, dein Kind nicht.

Beitrag von joshimaus 10.03.11 - 14:36 Uhr

Deswegen meinte ich ja vielleicht einfach mal diese ganze Cremerei weglassen. Oftmals schadet es der Haut mehr als das es nützt.

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 13:54 Uhr

Hallo

ich habe schon daran gedacht ganz damit aufzuhören.
Sie badet 3mal die Woche, und manchmal cremen wir sie ein, manchmal auch nicht...

Was sind denn für dich handelsübliche Kinderbadezusätze?

lg

Beitrag von amma1211 10.03.11 - 17:21 Uhr

hallo,

klasse einstellung wie ich finde. mein sohn ist 5,5 jahre und wurde auch noch nie in seinem leben eingecremt. findet man leider viel zu selten.

habe mal angefangen, mich einzucremen, mitlerweile habe ich schon ein schlechtes gefühl, wenn ich es mal vergessen habe. hätte ich mal nicht angefangen. müsste es mir mal wieder abtrainieren.

gruß

Beitrag von melmystical 10.03.11 - 13:50 Uhr

Mein Sohn hat im Winter immer so rote trockene Hautstellen. Ich bade ihn zwei Mal in der Woche (manchmal auch drei Mal). Dafür nehme ich irgendwelche Sachen wie Hipp, Penaten oder so.
Danach creme ich ihn mit Eubos Hautruhe Lotion ein. Die ist wirklich super.

Die KiÄ hat mir bei der letzten Vorsorgeuntersuchung so eine Fettcreme verschrieben. Die hilft auch, allerdings dauert es ewig bis sie eingezogen ist und selbst dann habe ich danach versaute Klamotten. #aerger

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 13:56 Uhr

Die Eubos bekommt man in der Apotheke richtig?
Ist die extra für Kinder ausgezeichnet?
Ich wollte das demnächst bei der U8 beim Arzt ansprechen, aber die wurde terminlich in den Juni verschoben..finde ihre Haut aber momentan so schlimm.

Beitrag von pollerkermit 10.03.11 - 14:07 Uhr

EUBOS hautruhe, wäre auch mein Tip, die ist wirklich super.
Für unsere Große (hat keine Problemhaut, nur trockene Haut) kommen wir am Besten mit der klassichen BeBe oder der Bübchen Calendula Gesichtscreme.

LG
Doro

Beitrag von binnurich 10.03.11 - 13:54 Uhr

veranlagungssache denke ich

meine Tochter nutzt gelegenlich meine Cremes von Alverde mit
Badezusätze nehmen wir beide babylove von dm

aber ich kenne schon kinder wie deines, die Probleme mit der Haut haben
ich würde den kia fragen wenn normale von alverde oder weleda (ohne Parfümzusätze und nicht chemikalisch) nicht geht

Sehr gut kann auch oliven- oder kokosöl (Reformhaus) sein

Beitrag von pinklady666 10.03.11 - 13:55 Uhr

Hallo

Meine Tochter hat von Geburt an sehr trockene Haut, eine Neurodermitis und ein Ekzem hinterm Ohr.
Als Baby habe ich sie immer mit Weleda gebadet und eingecremt.
Jetzt benutzen wir die komplette Serie von Prinzessin Sternenzauber (DM), da sie das sehr gut verträgt. Also auch die Bodylotion. Nur das Shampoo ist nicht so gut, da nutzen wir welches von Balea.
Ins Gesicht bekommt sie normale Bebe Creme, die ich auch nutze, ist sie mal wieder arg rau auch mal die Gesichtscreme von Weleda bzw. wenn wir raus gehen und es windig und / oder kalt ist die Wind und Wettercreme von Weleda.
Lediglich wenn sie wieder nen Schub hat, die Haut also sehr trocken und rau ist, creme ich sie mit Optiderm - Lösung ein. Die ist sehr fetthaltig und hilft immer sehr gut.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 13:58 Uhr

Bekommt man die Optiderm in der Apotheke?

Beitrag von pinklady666 10.03.11 - 14:06 Uhr

Ja, genau. Das ist extra zur Behandlung von Hauterkrankungen mit Juckreiz und Hauttrockenheit.
Für Marie war wichtig etwas ohne Erdnussöl zu bekommen, da sie auf Nüsse allergisch reagiert. In Linola z.B. ist Erdnussöl enthalten, dementsprechend sah sie nach Gebrauch aus.

Liebe Grüße

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 14:10 Uhr

Hab es mir mal aufgeschrieben. Danke.
Ich schwöre auf das Shampoo von Bübchen 2 in 1. Das macht die Haare schön..und nicht so schnell wieder fettig, das hatten wir von dieser DM marke prinzessin sternenzauber.
lg

Beitrag von pinklady666 10.03.11 - 14:20 Uhr

Genau das selbe Problem hatten wir mit dem Shampoo von Prinzessin Sternenzauber auch, und es ließ sich kaum richtig auswaschen.
Jetzt nutzt Marie normales Shampoo und Spühlung von Balea für blondes Haar. Bübchen verträgt sie leider nicht.

Beitrag von 221170 10.03.11 - 13:59 Uhr

Fakt ist, das eine gesunde Haut nicht so oft gecremt werden sollte.
Nun habt ihr ja aber Probleme.
Wir haben das im Winter, bzw. Frühjahr auch oft, die Beine blättern richtig ab, am Rücken und Po wird gekratzt......die Arme auch..

Ich habe geschmiert und geschmiert, alles mögliche gekauft. Brachte alles nix. Ich habe meiner Tochter auch Linola draufgeschmiert, 2 Stunden später kratzte sie wieder.

Geheimtip:
Ich mache ihr mittlerweile nach dem Duschen Allpressan Schaum drauf. Das Zeug ist eigentlich für die Füße, bekommt man auch nur beim Podologen. Aber es macht die Haut weich, es gibt Feuchtigkeit und die hält! Das war mir wichtig. Es ist parfumfrei, riecht nicht. Ich mache ihr das im Winter mehrmals die Woche drauf und es hat uns geholfen, sie kratzt nicht mehr und die Haut ist nicht mehr trocken oder schuppig.
Kostet 15 Euro eine große Dose, bekommt man nur beim Podologen.
Ich schmiere mir das auch überall hin, es hilft wirklich.

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 14:07 Uhr

Beim Podologen war ich noch nie.
Es muss doch auch was anderes geben, ich glaube ich werde mal zur APotheke gehen, die müssen einen doch beraten können.
Danke trotzdem für deine Antwort.

Wo ihre Haut nichts hatte, hab ich auch weniger gecremt.
Ich hab es schon mit Bepanthen versucht, die hält aber nicht lange und ist so fettig.
lg

Beitrag von 221170 10.03.11 - 14:44 Uhr

Du brauchst doch nur zum Podologen gehen und sagen das du Allpressan möchtest, dafür brauchst du keinen Termin oder so. Das Zeugs gibts halt nur dort.

Natürlich kriegst du auch in der Apo was, jede Menge. Die Frage ist was das bringt.

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 14:48 Uhr

Hatte jetzt verstanden, dass es verschreibungspflichtig ist.
Nimmst du das auch fürs Gesicht?

Beitrag von 221170 10.03.11 - 14:53 Uhr

Nein, der Schaum ist nicht verschreibungspflichtig, er ist eben nur dort erwerblich weil er eigentlich für die Füße ist.
Ursprünglich für Diabetiker um Hornstellen und rauhe Haut zu vermeiden.
Ich schmiere das überall hin, es ist ja nicht pafümiert oder hat eigenen Geruch. Super verträglich, daher mag ich das gerne.
Das meiste Zeug aus der Apo taugt auch nichts.

Ich mache es meiner Tochter nach dem Duschen drauf, am ganzen Körper. Du kannst (!) es jeden Tag verwenden, die Haut wird zart und vor allem bekommt sie Feuchtigkeit. Die meisten Sachen enthalten ja Fett und keine Feuchtigkeit.

Beitrag von agrokate 10.03.11 - 21:29 Uhr

Huhu,

mein Freund hat mit Schuppenflechte zu kämpfen und benutzt auch Allpresan-hilft wirklich sehr gut und zieht schnell ein, ohne einen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen.
ABER wir bekommen den Schaum in unserer Apotheke-auch online kann man den bestellen.
Z.B. hier:http://www.shop-apotheke.com/beauty/6734246/allpresan-schaum-creme-intensivpflege-ohne-duft.htm?know=search%3Aallpresan*

GLG,agrokate!

Beitrag von almura 10.03.11 - 14:11 Uhr

Hallo,

wir haben auch so ein Hautproblem.

Nachdem ich stets alle Proben weggeschmissen habe, weil ich finde, daß man auf die Kinderhaut auch nicht ständig etwas Neues schmieren sollte,
sind wir der Empfehlung unsere Kinderarztes gefolgt und haben Eubos Hautruhe gekauft. Wir sind sehr zufrieden und ich nehme sie inzwischen auch.
Ganz toll ist das Ölbad dazu: keine Cremerei = kein Gemecker #schein

Ansonsten habe ich sehr gute Erfahrungen mit Kaufmanns Kindercreme gemacht. ist aber sehr dick und nur für kleinere Hautstellen oder Windelbereich geeignet - finde ich.

Das mit dem Babyöl ist prinzipiell ein guter Tip, wenn man es gleich nach dem Baden/Duschen auf die noch feuchte Haut aufträgt. Ansonsten fehlt die Feuchtigkeit, ist nur Fett.

Etiketten würde ich weitestgehend entfernen - die nerven mich selbst auch immer sehr. Wenn man eh zu trockener Haut leidet, sollte man solche Irritationen vermeiden.

Lieben Gruß
Almura

Beitrag von claudi2712 10.03.11 - 14:27 Uhr

Meine Tochter hat die gleichen Probleme mit ihrer Haut, wie von Dir geschildert.

Alles teure aus der Apotheke hat nicht den gewünschten Effekt gebracht.

Das einzige, was bei uns wirklich nachhaltig hilft ist: Kaufmanns Kindercreme (bekommste in der Drogerie, steht bei den Babycemes in einer flachen Dose)

LG
Claudia

Beitrag von arnissa80 10.03.11 - 14:29 Uhr

Ich werd jetzt erstmal die von Eubos probieren, wenn die nicht hilft, verscuche ich es mit der Kaufmanns, und wenn die nicht hilft, muss ich wohl mal zum Arzt mit ihr, aber wir haben eigentlich keine Hautprobleme in der Familie und ich denek wenn besseres Wetter kommt, daß ihre Haut auch wieder besser wird.
Danke erstmal für deine Antwort.
LG

Beitrag von cooky2007 10.03.11 - 14:36 Uhr

Eubos HautRuhe, da Ekzem-Kind.

Ansonsten Weleda Wind- und Wettercreme.

  • 1
  • 2