Sorgerechtsentzug

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sweetpumpkin25 10.03.11 - 14:09 Uhr

Hallo zusammen!

Würde euch gerne den Sachverhalt kurz schildern...
Habe mit meinem Ex einen 3 jährigen Sohn. Vor fast 2 Jahren hab ich mich von dem Kindsvater getrennt, weil er streckenweise aggressiv, launisch und psychisch sehr angeknackst war, bzw. immer noch ist. Nach etlichen Selbstmorddrohungen etc. habe ich es dann beendet. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Letztes Jahr im März erhielt ich einen Brief von ihm, indem er schreibt das er auf Sorgerecht und Besuchsrecht verzichtet.
Bis heute hat er noch kein Interesse an seinem Kind. Unterhalt wird nur nach Aufforderung gezahlt.
Kann ich ihm das Sorgerecht entziehen lassen?
Vorallem weiß ich, das seine Familie im Hintergrund ihn beeinflusst, wenn es darum geht mir und seinem Sohn Schwierigkeiten zu machen. Da wird schon mit Rechtsanwalt und Polizei gedroht!
Hab echt Angst das von deren Seite noch ein Hammer kommt!#zitter

Danke fürs Lesen und vielleicht fürs Antworten

Liebe Grüße

Beitrag von maschm2579 10.03.11 - 14:40 Uhr

Hallo,

wenn Du das Schreiben hast gib es doch dem Jugendamt und lass alles weitere dort regeln.

Er hat ja schon aufs Sorgerrecht verzichtet und somit verstehe ich nicht so ganz das Problem. Will er das kind jetzt sehen oder was gibt es für Ärger?
Man kann dir nur helfen wenn man weiß wo das Problem ist ;-)

lg

Beitrag von parzifal 10.03.11 - 15:57 Uhr

Sie will das alleinige Sorgerecht. Das ist doch jetzt nicht weg, nur wegen dieses Briefes.

Beitrag von maschm2579 10.03.11 - 16:01 Uhr

lach, ne das ist nicht weg wegen eines Briefes.

Aber warum will sie das alleinige Sorgerrecht? Was macht er? Also ich verstehe nicht warum sie das will.

Du???

Beitrag von einfachich77 11.03.11 - 13:01 Uhr

Hallo,

diese Fragen wird Dir nur ein Rechtsanwalt wirklich sinnvoll beantworten können. Gerade bei Sorgerechtsentzug sind die Gerichte eher dagegen und es müssten schon wirklich gravierende Gründe vorliegen, um dieses entziehen lassen zu können. Ein Brief - eventuell sogar nur im Affekt geschrieben - halte ich da für wenig aussagekräftig.

Wie gesagt, lass Dich beraten - im Zweifel über die Beratungshilfe. Dann kostet Dich die Erstberatung gerade mal 10,00 €.

LG

einfachich77