Brautkleid verkaufen, wieviel kann man noch verlangen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von jenny133 10.03.11 - 15:31 Uhr

Hallo

könnt ihr euch das hier bitte mal anschauen?
https://fotoalbum.web.de/gast/kruemel-133/Brautkleid

Versuche seit einem Jahr mein Kleid zu verkaufen und keiner mag es :-(
Verschenken will ich es aber natürlich auch nicht, da behalte ich es lieber doch. Aber immer wenn ich es im Schrank hängen sehe tuts mir fast leid #hicks

LG
Melanie

Beitrag von kerstin0409 10.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo Melanie!

Kenn ich, geht mir genau so :-(

Mhm, dein Link funktinoiert nicht?!

Aber ich würd sagen leider nicht mehr als 200 Euro für gebrauchte Kleider...

gibt ja bereits neue ab 500 Euro...

da behalt ich meines doch lieber, aber wenn man den Neupreis ansieht und dann den Preis, was man dafür noch bekommt... das tut richtig weh #schmoll

LG Kerstin
HT 07.08.2010 #verliebt

Beitrag von susi321 10.03.11 - 16:04 Uhr

Ich denke es kommt drauf an wieviel der Neupreis war!!!

Es gibt schon günstige Kleider, aber wenn man sich neu eins Kauft was locker über 1000 Euro kostet, würde ich es nicht unter Wert verkaufen..

Ist ja wie bei einem Auto.. wenn du eins NP 25000 kaufst, gibst du ihn auch nicht nach einem Jahr um 10000 her, nur weil man einen ähnlichen Wagen einer anderen Marke von Haus aus viiel billiger bekommt!

Wieviel hat es neu gekostet wenn ich fragen darf?

lg SARAH

Beitrag von jenny133 10.03.11 - 21:10 Uhr

1200 Euro war der Neupreis inkl. des Zubehörs, das ich beim gleichen Brautgeschäft gekauft habe.

LG
Melanie

Beitrag von majleen 10.03.11 - 16:08 Uhr

Es kommt immer auf den NP an, aber ich würde mal sagen so 30% vom NP könnten vielleicht drin sein.

Beitrag von jeyelle 10.03.11 - 17:51 Uhr

Sie verlangt ja schon nur 350€ von ehemals 1600€, das sind nur 22%

evtl liegt es an der Größe.... ich bin ja schlank, aber in eine 34 pass ich schon sehr lang nichtmehr

Ich finde das Kleid eigentlich sehr schön und verstehe nicht, dass es noch nicht weg ist.


Bin echt froh dass ich diese Probleme nicht haben werde... mein Kleid hat nur etwa 80€ und halt sehr viel Zeit und Nerven gekostet. Da kann es dann gerne als Erinnerung im Schrank hängen bleiben.

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:59 Uhr

Ja, das Kleider verkaufen ist eben nicht so einfach. Mein Kleid ist auch 34, aber das geb ich auf keinen Fall her :-p

Beitrag von jenny133 10.03.11 - 21:14 Uhr

Hallo

hab mich getäuscht #hicks
Hab die Rechnungen nach dem letzten Verkaufsversuch nochmal rausgesucht und es waren 1.234,00 Euro für alles zusammen beim Brautmodengeschäft.

Der Thread ist schon alt. Wollte hier auch nur nochmal fragen für wieviel ihr es hergeben würdet...

LG
Melanie

Beitrag von claerchen81 10.03.11 - 17:07 Uhr

Hi,

das Kleid hat eine unattraktive Größe (34), die haben nur die wenigsten. Das wird dir den Verkauf erschweren.

Auch wenn man es nicht unter Wert weggeben mag: wenig ist besser als gar nichts.

Gruß, C.

Beitrag von hummelbienchen 10.03.11 - 18:49 Uhr

Hallo Melanie,

ich geb meiner Vorrednerin recht. 30% vom NP kann man idR verlangen.
Versuch doch mal bei den örtlichen zeitungen in den Kleinanzeigen oder bei eBay.Kleinanzeigen.

LG Bieni

Beitrag von annibunny80 10.03.11 - 19:06 Uhr

versuche es doch mal in einem brautmodengeschäft.. ich kenn läden, die auch gebrauchte kleider haben!

Beitrag von ninanina89 10.03.11 - 22:31 Uhr

Ich denke das leider die meisten Frauen ein neues Kleid möchten wenn es die Finazielle lage erlaubt.
Ich wollte zum Glück niemals mein Kleid verkaufen,
wünsche euch aber viel Glück..
Vielleicht mal bei diversen Kleinanzeigen anbieten.

Beitrag von hedda.gabler 11.03.11 - 13:42 Uhr

Hallo.

Ich denke, dass neben der Größe, das Kleid an sich ein Problem.
Es ist ziemlich 08/15 und diese Modelle bekommt man in allen Preisklassen an jeder Ecke ... Du hast jetzt leider ne Menge dafür bezahlt.
Und durch diese unsäglichen Plagiate aus China ist der Markt natürlich außerdem für gebrauchte Brautkleider kaputt ... und bei eBay bekommt man auch neue Designer-Kleider aus älteren Kollektionen für wenig Geld.

Ein gebrauchtes Brautkleid kommt, meiner Meinung nach, nur für Bräute in Frage, die ein ganz bestimmtes Kleid suchen und es neu nicht mehr bekommen, da ältere Kollektion ... oder wenn sie ein besonders teures Kleid günstiger erstehen wollen. Dein Kleid ist da nicht teuer genug;-)

Gruß von der Hedda

Beitrag von peterbrauers 12.08.11 - 01:00 Uhr

Hallo,
auch wenn der thread schon etwas älter ist, vielleicht hilft es ja dennoch weiter.
30 Prozent des Neupreises sind sicherlich möglich. Versuche es doch mal bei den überregionalen Kleinanzeigenmärkten, die sich auf Brautmode spezialisiert haben.

Das Einstellen von Anzeigen ist bei den meisten dieser Anbieter kostenlos und man hat sofort das Zielpublikum "vor der Nase". Wichtig ist hier die richtige Bildwahl. Wenn viele Anzeigen vorhanden sind wird es schwer, sich gegen die anderen Anzeigen "durchzusetzen". Achte also darauf und erstelle möglichst professionelle Fotos.

Hier einige Webseiten, die sich auf gebrauchte Brautkleider spezialisiert haben (Bitte löschen, wenn Links unerwünscht sind):

http://www.hochzeitsinserat.de
http://www.brautboerse.de
http://www.brautkleider.org

Vielleicht befinden sich ja in Deinem unmittelbaren Umkreis Geschäfte, die Dein Brautkleid übernehmen würden.

Hoffe, ein wenig geholfen zu haben,
Peter:)

Beitrag von molly3 10.02.13 - 16:19 Uhr

Hallo Melanie,

hoffentlich hast Du Dein Kleid schon verkauft!

Bin ebenüber Deine Frage gestolpert und da ich gerade in der aktuellen myself die Antwort gelesen habe, schreibe ich sie hier doch hin. Sie empfehlen:
http://www.marryjim.com

lieber Gruß, Molly