Wie steht ihr zu Stress?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chiccy283 10.03.11 - 16:24 Uhr

... manchmal frage ich mich, warum (angeblich) sooo viele Frauen sofort und gleich schwanger werden (auch ungewollt) und manche müssen soooo lange warten und üben.
Könnte es sein, dass sich die Frauen die schon so lange üben sich selbst unter Druck setzen und es daher nicht so schnell klappt und die Frauen die es darauf ankommen lassen und sich kein Stress machen einfacher und schneller schwanger werden?

Mir kommt es jedenfalls so vor...

Stress ist aufjedenfall ein Faktor dass viele nicht schwanger werden, das liest man ja oft... aber ob´s so ist?! #kratz

Beitrag von majleen 10.03.11 - 16:26 Uhr

Also ich bin mal sowas von entspant und es klappt trotzdem nicht. Aber wir haben eben ein paar Probleme...
Viel Glück #klee

Beitrag von chiccy283 10.03.11 - 16:30 Uhr

Okay, freut mich wenn du entspannt bist dann ist es ja schonmal super. Ich bin von Natur aus jemand der immer alles sofort haben/erreichen will :-)
Dass ihr ein paar Probleme habt tut mir Leid, ich drücke ganz fest die Daumen.

#klee

Beitrag von honigbiene84 10.03.11 - 16:34 Uhr

Ich weiß nicht aber so richtig glaube ich an die Stresstheorie nicht. Finds völlig normal das wenn man einen Kiwu hat sich auch damit auseinander setzt und darüber nachdenkt.
Meine Mom meint auch das ich mich "verrückt" machen würde. Seh ich anders. Hab mit 13 meine Mens bekommen und dann ab 15 elf Jahre die Pille genommen. Hab mir mit 13/14 kein Kopf um Zykluslänge und so nen kram gemacht. Jetzt wo ich den Kiwu habe muß ich mich ja zwangsläufig damit beschäftigen.
Außerdem bin ich der Meinung das man nicht soviel macht über seinen Körper hat das man ihn gedanklich beeinflußen kann. Wenn man krank wird, wird man krank ob man will oder nicht. Und wenn zb das Ei springt, dann springt es ebend.
Ich glaube nicht das man so etwas psychisch beeinflussen kann.

LG#winke

Beitrag von chiccy283 10.03.11 - 16:37 Uhr

Aber siehst du, genau das meine ich ja... man fängt sich an zu beschäftigen mit den Dingen wann hab ich meinen ES, wann könnte ich schwanger werden, beobachten ihren ZS, messen die Temperatur und danach stellt man die Uhr :-) (sinnbildlich).
Viele machen einfach garnix und werden trotzdem schnell schwanger.
Die Frage ist ob man sich überhaupt so sehr damit auseinandersetzen muss oder einfach nicht :-)

Beitrag von wartemama 10.03.11 - 16:37 Uhr

Ich denke, es kommt darauf an, in welchem Maße man sich stresst.

Es gibt hier viele Frauen, die sich in meinen Augen zu viel Stress machen - solch' extreme Hibbelei ist sicherlich nicht gerade förderlich für eine SS, aber ich glaube nicht, daß das eine SS verhindert.

Zudem glaube ich, daß einer Frau mit KiWu die Frauen, die ganz schnell oder ungewollt schwanger werden, einfach mehr auffallen. Menschen sehen oft das als erstes, was sie sich selbst so sehr wünschen - und dabei übersehen sie oft die, die es noch viel schwerer haben.

Oft lese ich hier, daß sich einige aufregen, weil irgendeine x-beliebige Nachbarin ungewollt schwanger geworden ist, obwohl sie schon drei Kinder hat. Oder jemand regt sich über einen Beitrag auf, der bei "ungeplant schwanger" geschrieben wurde.
Daran orientieren sich viele - oder an den Frauen, bei denen es ganz schnell, vielleicht sogar schon im 2.,3. oder 4. ÜZ, geklappt hat.

Oft lese ich dann die Worte "unfair" oder "gemein".

Aber was ist mit dem fortgeschrittenen Forum? Warum nicht auch mal an diesem orientieren und sich glücklich schätzen, daß man auf natürlichem Wege schwanger werden kann (auch wenn es vielleicht Monate dauert)?

LG wartemama, die wohl gerade etwas abgeschweift ist ;-)

Beitrag von chiccy283 10.03.11 - 16:44 Uhr

Das hast du schön geschrieben... ich hab ja jetzt auch erst angefangen, kann ja noch nichtmal behaupten dass ich lange geübt habe. Eigentlich bin ich in ÜZ3 aber selbst da nichtmal richtig drauf geachtet ob ES oder nicht etc.
Jetzt habe ich mal Ovutests gekaut um das ganze mal zu erforschen :-)
Ist echt interessant - auch das Forum hier... mein Freund schüttelt immer nur den Kopf und lacht :-)

Aber du hast Recht, ich hab auch schon in die traurigen Foren reingeschaut und muss sagen, dass ich hoffe dort nicht zu landen und ich hoffe, dass das Forum auch keine neuen Zugänge bekommt... Ich drücke allen die Daumen die gerne (schnell) schwanger werden wollen.

Ich rege mich auch manchmal auf, muss ich ja zugeben, aber dann eher aber die Frauen, die sagen sie sind ungewollt schwanger geworden, da ich hierzu immer etwas radikal eingestellt bin :-) Es gibt in der heutigen Zeit schließlich genug Mittel um nicht schwanger werden zu "müssen"... okay anderes Thema.

Ich freue mich für dich wartemama!!!!
Du darfst das Forum wechseln - und zwar ins beste dass es hier gibt :-)

Hoffe du hast eine tolle Schwangerschaft, genieß es und drück uns die Daumen :-)#winke

Beitrag von wartemama 10.03.11 - 16:50 Uhr

Ich gehöre ja auch zu den Frauen, bei denen es schnell geklappt hat - vielleicht würde ich nicht so große Töne spucken, wenn es nach Monaten des Wartens immer noch nicht geklappt hätte. Das kann ich nicht ausschließen. ;-)

Aber Stress habe ich mir natürlich auch gemacht - obwohl ich auch bewußt dagegen an gegangen bin, weil ich einfach keine Lust hatte, mir mein Leben von meinem KiWu diktieren zu lassen. Ich hätte dann das Gefühl gehabt, mein Leben abzuwerten. #gruebel

Dir weiterhin viel Glück, wir lesen uns vielleicht öfter.... mir gefällt es hier nämlich viel besser als im SS-Forum. ;-)

Beitrag von majleen 10.03.11 - 16:57 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von benutzer22 10.03.11 - 16:45 Uhr

Also ich war die ersten drei Monate des Übens total entspannt...wir haben es einfach probiert - es hat nicht geklappt.

Dann wurde ich langsam etwas nervöser, habe mit Tempi-Messen und Ovus begonnen und mich zeitweise echt verrückt gemacht- es hat auch nicht geklappt.

Die letzten zwei Monate (sind jetzt im 9. ÜZ) bin ich nun wieder etwas gelassener...nach dem Motto "erzwingen kann ich es nicht - irgendwann wird es schon klappen" - bis jetzt hat es nicht geklappt.

Ich glaube diese "sich selbst Stress machen" ist bestimmt nicht gut, aber im Endeffekt hat man entweder Glück oder eben nicht...#winke

Beitrag von gypsi1978 10.03.11 - 16:51 Uhr

hallo Du!

Also ich glaub schon das da was dran ist. Vor allem wenn der Kopf nichts anderes mehr denkt als Temperaturkurve, Zervixschleim, Eisprung, Sex nach Kalender und schon panisch werden wenn der Mann zum besten Zeitpunkt irgendeine ungünstige Schicht hat oder auf Montage fährt oder oder oder...... vielelicht beim Sex dann noch im Kopf bei Schwangerschaft ist, bloss das Becken hochhalten, Kissen drunter schieben oder am besten eine Halbestunde Kopfstand machen und ja nicht pullern gehen.
Ich bezieh das jetzt nicht auf Dich, weil ich Dich gar nicht kenne. Aber ich kenne genug aus privaten Kreisen die so drauf sind.....
und ich kann mir echt nicht vorstellen das der Körper bei den ganzen Stress im Kopf, auf Schwangerschaft einstellt.

Wenn man die Pille absetzt ist es bestimmt normal das die Frau oft dran denkt, hey, ich kann jetzt schwanger werden und sich freut und dann umso mehr enttäuscht ist wenn es nicht geklappt hat, wo man doch den Tag x eigentlich gut genutzt hat.
Vielleicht ist negatives Denken echt nicht fördernd.

Ich meine ich habe auch schon öfter mal die Pille vergessen und nix ist passiert obwohl ich es nicht schlimm gefunden hab.
Und andere denen das ungeahnt passiert und gar nicht schwanger werden wollen, rums da sitzt es und ich denke hä? Warum passiert das immer FRauen die das gar nicht wollen und gar nicht damit klar kommen.

Also bin ich schon davon überzeugt das der Kopf eine große Rolle spielt dabei. Man liest ja auch oft das manche Mädels alles in die Ecke werfen und sagen ich hab kein Bock mehr ich gebs auf und dann klappt es so plötzlich?!!!!! Das kann doch kein Gespinne sein, irgendwas muss doch da dran sein, oder?

LG #winke

Beitrag von schlingelchen 10.03.11 - 19:03 Uhr

Naja,den Körper und den Zyklus kennenzulernen leg ich jetzt nicht unter Stress machen ab.Oft kommt der ES an einem Tag wo Frau damit garnicht rechnet.Da ist es schon sinnvoll mal zu gucken wie alles so läuft.

Ich bin einige Male einfach so schwanger geworden ohne große Wartezeit.
Die letzten beiden Male habe ich Temperatur gemessen und es hat auch schnell geklappt.Nach der FG funktioniert das nicht mehr so,leider.Bin jetzt schon im 8.Zyklus.Obwohl ich nicht wirklich angespannt.Aber klar fragt man sich irgendwann einfach,ob physisch alles i.O. ist.
Wenn man bedenkt dass man nur eine max Schwangerschaftschance von 25% hat,dann ist doch jede Schwangerschaft ein Glückstreffer.

LG,Anja