Könnt grade echt heulen!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lady-anne-boleyn 10.03.11 - 16:31 Uhr

Hallo.

Ich stelle mir grade mal wieder die Frage: "Warum immer bei uns???"
Es geht um meinen Sohn (3,5Jahre) der, seit er im Kindergarten ist, eigentlich fast nonstop Krank ist. Er hat schon seit über einem Jahr Husten, der immer wieder kehrt. Mal heftig, mal nur leicht. Zwischendurch etliche Infekte, Magendarm, usw...und jetzt ganz aktuell Bindehautentzündung.

Klar ist mir bewusst, das in einem Kiga nicht alles klinisch rein sein kann, und da viele Bakterien rumschwirren. Aber so oft KANN man fast gar nicht krank sein. Das ist einfach zu viel. Vor allem krieg ich langsam stress mit dem Arbeitgeber, weil ich ständig fehle wegen dem kleinen.

Und dann gehts noch um was anderes. Diese Woche wäre seit etlichen Monaten endlich mal wieder eine Woche gewesen in der ich die komplette Woche jeden Vormittag NUR für mich gehabt hätte. Ich hab frei, und Kind ist im Kiga. Und vor allem mein Mann ist Samstags endlich mal wieder daheim, und könnte den Kleinen dann vormittags beschäftigen. Und jetzt muss der Kleine natürlich wieder krank werden, und ich bin doch nicht alleine. Gut, ist dann nur noch morgen....aber trotzdem.

Ich will es einmal erleben, das etwas läuft wie ICH mir das vorstelle.
Ohne einen Krankheitsfall, der einem wieder alles versaut. Ich hab keine Lust schon wieder ein jammerndes Häuflein Elend den ganzen Morgen irgendwie beschäftigt/beruhigt zu bekommen. Kann er nicht einmal GESUND sein? Und vor allem an Tagen, an denen ich meine wohlverdiente Freizeit genießen wollte???? NEIN, es ist mir nicht vergönnt.

Und wenn der kleine mal ausnahmsweise nicht krank ist, erwischt es mich selbst, oder meinen Mann. Wir bewegen uns in einem richtigen Teufelskreis. Einer von uns ist es immer. :-[ Und ich vermute, das es meistens vom Kindergarten kommt. Hört das irgendwann mal auf, oder muss ich jetzt damit rechnen, das wir alle 3 dauer krank sind, bis die Kigazeit vorbei ist???

Mich nervt das einfach nur noch ab, das wir (besonders ICH) zurückstecken müssen, nur weil ständig einer krank ist. Das gibts doch nicht.

Sorry fürs Jammern, aber das hab ich jetzt echt gebraucht.
Gruß Lady Anne#blume


Beitrag von ichclaudia 10.03.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

bei uns war es im ersten Kindergartenjahr auch so, dass ständig einer krank war, danach wurde es nach und nach weniger. Jetzt sind wir im letzten Kindergartenjahr und unser Sohn war seit September gar nicht mehr krank...

LG

Beitrag von sunny_harz 10.03.11 - 16:37 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen und drücke dich einfach mal. Bei uns ist es so, daß ICH mom immer krank bin. Möchte mich mal einfach nur erholen.

Aber: Warum ist dein Sohn so oft krank? Ich weiß, manche Kinder nehmen immer alles mit, aber da würde ich an deiner Stelle mal gezielt das Immunsystem trainieren, Kneipp-Güsse, ect machen, Vitamin-Kuren, ect.
Frag doch mal deinen KiA oder einen Homöopathen, vielleicht können die das Immunsystem aufpäppeln.

Meine Tochter hat auch immer alles mitgenommen, aber seit ca. 1,5 Jahren nur Erkältung, zum Glück nie Magen-Darm, Lungenentzündung ect.
Der Tip meiner Mutter: laß das Kind im Dreck spielen....das macht glücklich und härtet ab.

LG; und alles Gute. Sunny

Beitrag von agostea 10.03.11 - 16:40 Uhr

Das geht vorbei. Bei meinen Söhnen etwa mit vier. Seit dem sind sie ganz selten mal ........lädiert;-)

Augen zu und durch.

Gruss
agostea

Beitrag von gaeltarra 10.03.11 - 16:54 Uhr

Hi,

doch, gibt es. Das ist im 1. Kindergartenjahr absolut der NORMALZUSTAND! So alle 2 Wochen ein Infekt - die eine Erkältung geht, der andere Infekt kommt. Es nervt. Aber: du bist nicht alleine, das machen fast alle Eltern mit ihren Kindern durch. Bei uns: Kind krank - Mama angesteckt - Papa angesteckt. Während Mama noch krank war, Kind wieder gesund. Als ein paar Tage Mama wieder gesund war: Kind wieder krank.

Sehe es positiv: Das Immunsystem wird trainiert, das ist ganz wichtig. Im zweiten Kindergartenjahr wird es weniger - bis zum Schuleintritt, da hat sich das dann fast erledigt und die Kinder sind nur noch ab und zu mal krank.

VG
Gael

Beitrag von luzie2 10.03.11 - 18:26 Uhr

Hallo,
willkommen im Club ;-). Mika (3,5) geht auch seit August in den Kiga. Seitdem ist er eigentlich dauerkrank. Über Weihnachten war der Kiga für 2 Wochen zu - da war er zu Silvester endlich einmal hustenfrei! Dann ging es wieder los. Ich bin es auch so leid. Lt. Kinderarzt sind in dem Alter bis zu 12 Infekte im Jahr normal. Also, jeden Monat einer #schock. Ich warte jetzt noch auf die Magen-Darm Sachen, wie Noro usw. Das kam bei unserer Tochter auch in regelmäßigen Abständen. Sogar Läuse hatten wir schon #zitter!!
Mein Mann ist auch schon total angenervt. Einer schnieft hier immer rum. Ich weiß es wird besser - irgendwann......
Unsere Große geht jetzt in die dritte Klasse, und ist nur noch gaaanz selten krank. 2-3x im Jahr nen Schnupfen, mal nen Durchfall, etwas Fieber aber alles im Rahmen.
Mein Mann war schon so stinkig, dass er meinte, es wäre besser Sohni ganz zu Hause zu lassen #kratz. Ja, und was dann? Wann holt er sich dann die ganzen Keime? In der Schule??
Also, Kopf hoch - da müßen wir alle durch.

LG Kiki

Beitrag von qayw 11.03.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

mal ganz abgesehen von unseren Kindern, die auch seit September dauernd krank sind, sind Krankheiten diesen Winter allgemein ziemlich verbreitet. Sowohl im Kindergarten als auch bei der Tagesmutter geht ständig was um. Unser Kinderarzt weiß schon kaum noch, wo er seine wartenden Patienten unter bringen soll, weil die Wartezimmer überquellen (und das war in den letzten Monaten jedes mal so, wenn wir da waren).

Da unsere Tochter letztes Jahr schon im Hort war, wissen wir, wie eine normale Saison krankheitsmäßig aussieht und momentan ist es nicht normal.

Dieser Winter war zeitweise sehr streng und hatte dann wieder wilde Temperaturschwankungen. Mich wundert nicht, daß alle Welt da krank wird.
Ich hoffe einfach, daß es nächstes Jahr besser ist.

LG
Heike