Wie Beschäftigt ihr Euere Kinder am Nachmittag??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fuemchen 10.03.11 - 16:40 Uhr

Hallo,
heute im Kindi ging mal wieder die Frage um wie wir unsere Kinder am Mittag Beschäftigen !?
Da sagt doch eine Mutter, ihr Kind Beschäftigt sich ALLEINE :( . . . .

Ihr wurde dan gesagt, bei diesem schönen Wetter ist es doch klar das man raus geht, sie meinte NEIN, das tut sie nicht . . . .

Jetzt wollte ich Euch mal Fragen wie ihr Euere Kids Beschäftigen tut, ganz klar an erster Stelle im Moment nach Drausen gehen. Endlich ist sooo schönes Wetter !!

Meine große Liebt es im Moment Aramsamsam zu Singen ;)



LG
Tina

Beitrag von dore1977 10.03.11 - 16:47 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat sich auch schon immer gut allein beschäftige können. Natürlich gehen wir trotzdem raus, Spielen Gesellschaftspiele oder sie verabredet sich aber sie kann auch alleine spielen.
Ich bin doch kein Homeenteraimentcenter.

LG dore

Beitrag von ichclaudia 10.03.11 - 16:50 Uhr

schönes Wetter #kratz hier regnet es kuhmist #zitter

Aber zur Frage: Entweder wir spielen drinnen Gesellschaftsspiele oder gehen zum Sport oder zum Spielplatz oder zu Freunden oder zum Schwimmen oder oder oder, es gibt doch soo viele Möglichkeiten....

Beitrag von .-.-.- 10.03.11 - 16:51 Uhr

Also bei uns ist heute Grusel-Wetter und wir eh schon verschnupft, also bleiben wir lieber drin.

Nach dem Mittagessen haben wir mit Duplo den 100000 Bauernhof gebaut. Danach wurde gepuzzelt. Dann haben wir Kuchen gebacken: der Kleine durfte die Zutaten in den Topf kippen, Mixerstäbe abschlecken und als ich dann den Kuchen belegt habe, hat er 30 Minuten Seifenblasen gemacht. Jetzt ist Papa wieder da, es wird Wohnzimmerfußball und Pferderennen gespielt (Papa ist zum Toben da :) ).

So in etwa ist es immer, zwischendurch fahren wir einkaufen, gehen in den Wald oder oder oder....

Beitrag von robingoodfellow 10.03.11 - 16:53 Uhr

Aus dem Alter der Rundumbespassung sind meine draussen. Ich tanz sicher nicht ständig um sie rum, das wollen die zwei gar nicht.

Wenn raus (was aber nicht jeden Tag ist) dann Spielplatz oder Wald oder einfach auf der Straße mit Kreiden etc.

Sonst spielen sie drinnen allein, ich werd nur noch für Gesellschaftsspiele, Vorlesen oder zum Malsachen holen herbeizitiert.

Ach ja, sie sind 6,5 und fast 4.

Lego und so Zeug spielen sie mit Papa oder allein. Dafür bin ich viel zu ungeduldig.

Beitrag von altehippe 10.03.11 - 16:56 Uhr

http://image.dromadaire.com/dromacartes/26054g.gif

Beitrag von diniii 10.03.11 - 17:09 Uhr

hi,

freunde besuchen, spielplatz, spazieren gehn (mit laufrad) etc im moment spielen die zwei grad hier nachlaufen, waren bis vor ner halben stunde einkaufen....
die zwei können sich auch sehr gut selbst beschäftigen.

lg

Beitrag von bensu1 10.03.11 - 17:13 Uhr

hallo,

im moment ist gartenarbeit angesagt, somit verbringen wir den großteil des nachmittags draussen, ich arbeite, und die kinder spielen bzw. helfen, wenn sie wollen.

ist das wetter entsprechend schlecht, bleiben wir drinnen, und die kinder beschäftigen sich meist selbst.

ich beschäftige die kinder ausschließlich dann, wenn ihnen vor langeweile nur unsinn einfällt. #augen

lg
karin

Beitrag von silbermond65 10.03.11 - 17:44 Uhr

Schönes Wetter war bis gestern und wir waren nicht draußen ,denn ich lieg mit ner fetten Mandelentzündung flach.
Heut muß ich auch niemanden beschäftigen ,denn meine Tochter ist anscheinend vom Kiga so fix und alle ,daß sie vor knapp 2 Stunden auf der Couch eingeschlafen ist. Kenn ich so gar nicht.#kratz
Aber auch sonst muß ich sie nicht beschäftigen ,denn das kann sie ganz gut alleine .Wenn sie mit mir was zusammen machen möchte,dann sagt sie das.

Beitrag von shakira0619 10.03.11 - 18:28 Uhr

Hey,

was ist daran so schlimm, daß sich ihr Kind alleine beschäftigt?

Meiner kann das auch sehr gut.

Wir unternehmen auch viel zusammen, aber er braucht auch seine Zeit, in der er einfach alleine spielt.

Und schönes Wetter ist bei uns nicht. Draußen waren wir heute trotzdem. Allerdings eher ein Pflichtprogramm. Ich musste ihn mit zu einer Behörde schleppen, weil ich ein Schreiben beglaubigen lassen musste und dann waren wir einkaufen. Jetzt ist er froh, daß er mit seinem Feuerwehrauto spielen kann und er macht alleine eine ganz schöne Geräuschkulisse mit seinem Rollenspiel. Ich finde das normal, wenn Kinder auch alleine spielen können.

Schöne Grüße

Beitrag von diva71 10.03.11 - 18:59 Uhr

Hi,

also meiner beschäftigt sich auch ganz gut alleine.
Das kann mal nur ne Viertelstunde sein,manchmal auch ne Stunde...

Zwischendurch spielen wir dann was-Lego,Karten,machen Spiele usw.
Ansonsten Bügelperlen,Ausmalen,Rätsel lösen,puzzeln,Bilder malen oder Basteln.

Lg,D71

Beitrag von jasahe 10.03.11 - 19:19 Uhr

Also definitiv beschäftige ich meine Kinder nicht. Der Große hat mit 12 Jahren sein eigenes Programm und lernt sehr viel etc. Der Kleine ist 3,5 Jahre alt und macht fast alles selbst. Will mal Hilfe, mal soll ich was zusammenstecken. Zwischendurch frage ich ihn mal, ob er Domino spielen will oder was bauen. Aber würde ich nicht fragen, würde er fast nur alleine spielen. Und ich muss ja den Großen auch mal Vokabeln abprüfen und Matheaufgaben zum Übern geben oder beim Klavierspielen zuhören. Manche haben ja auch mehr als ein Kind und mehr als zwei, da kann man nicht die ganze Zeit bespaßen.

LG J.

Beitrag von nudelmaus27 10.03.11 - 19:32 Uhr

Hallo!

Meine Große ist 4 1/2 Jahre und montags liefere ich sie immer direkt nach dem Kiga beim Kinderspielkreis der Gemeinde ab, dort wird gesungen, erzählt und gebastelt. Und am Mittwoch geht sie nach dem Kiga zum Sport (nur im Winterhalbjahr!). Beide Sachen sind mittlerweile ohne Eltern, denn die "Kleinen" sind ja so langsam groß :-).

Ansonsten gehen wir in die Bibliothek, auf den Spielplatz, Roller oder Fahrrad fahren oder in den Sandkasten. Nur bei Regen gehen wir direkt nach Hause und Spielen, Bauen, Basteln usw. . Ab und zu kommen Kinder zum Spielen oder unsere geht zum Spielen.

Wirklich mal nur alleine beschäftigen muss sie sich nur morgens wenn ich die Kleine fertig mache, mal ne halbe Stunde wenn wir zu Hause angekommen sind oder am Wochenende wenn Mittagspause ist. Dann malt sie meist oder baut an ihrem Lego.

Ich bin Einzelkind und musste früher sehr viel alleine spielen, daher weiß ich wie doof das ist und versuche es mit meinen Kindern anders zu machen. Klar macht das nicht immer Spaß aber da muss man halt durch, schließlich hat man als Eltern eine Aufgabe und die heißt nicht Kind abschieben!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von nana141080 10.03.11 - 19:58 Uhr

Hi,

traurig wenn Eltern nicht jeden Tag rausgehen mit ihren Kindern :-(

Wir sind immer draußen. Auch heute ne Stunde bei leichten Regen!
Wir haben aber auch einen großen Garten und wohnen im Neubaugebiet wo die Kinder Fahrrad fahren, etc., können. Und einen Spielplatz ums Eck ;-)

Ansonsten malen, basteln,backen, einkaufen, Fahrrad fahren usw.usf.

Meistens sind besuchskinder hier oder meine mal verabredet.

LG Nana

Beitrag von kawu84 10.03.11 - 20:19 Uhr

Hallo!!

Wenn ich einige Beiträge hier lese, denke ich mir ernsthaft, ob die Kinder nicht irgendwann auch mal Ruhe brauchen. Man kann sich doch nicht den ganzen Tag nur mit dem Kind beschäftigen. Sorry, das hat für mich auch nichts mit Supermama zu tun. Kinder brauche auch Möglichkeiten zum freien Spiel und sollten nicht nur "bespielt" werden.

Natürlich beschäftige ich mich auch mit Emily, dann malen wir oder spielen was. Wir backen oder kochen auch zusammen, aber sie spielt auch ganz, ganz viel alleine. Wenn sie mich braucht bin ich für sie da, das ist ganz klar!!! Aber wir hängen nicht nur aufeinander :-)

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

PS: Und raus gehen wir natürlich bei dem schönen Wetter auch. Aber auch da hat sie ein Trampolin oder malt mit ihren Kreiden und spielt dann.

Beitrag von leahhh 11.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo,
Deinen Ausführungen kann ich mich nur anschließen. Kinder brauchen sogar auch mal Langeweile, denn daraus entsteht Kreativität. Wenn ich sehe, mit welcher Phantasie meine Tochter spielt, das finde ich toll. So eine Phantasie kann ich doch als Erwachsene gar nicht mehr entwickeln.
Viele Grüße Leah

Beitrag von tragemama 10.03.11 - 20:31 Uhr

Öhm - gar nicht ehrlich gesagt. Ich finde, im KiGa wird genug "bespaßt". Wenn Kathrin zu mir kommt und etwas spielen möchte, mache ich das, sofern ich arbeitsmäßig gerade Luft habe. Ansonsten spielt sie allein oder mit ihrer Schwester, darf auch mal ein bißchen DVD gucken bei schlechtem Wetter oder ist bei den Nachbarskindern im Garten oder umgekehrt.

Andrea

Beitrag von 2fachmutti1986 10.03.11 - 20:35 Uhr

Hallöchen!

Was ist denn daran sooo schlimm, wenn sich die Kinder mal ALLEINE beschäftigen??? Ich finde es sogar sehr wichtig. :-p

Ich finde es um ehrlich zu sein absolut furchtbar, wenn Mütter ihre Kinder dauernd bespaßen und 1000 Termine in der Woche machen. Kinder brauchen doch auch mal Ruhe und Langeweile?!:-)

Ich unternehme auch viel mit meinen Kindern. So ist das nicht. Aber es gibt auch mal bewusst Auszeiten in denen sich jeder selbst beschäftigen muss. Unser Großer puzzelt mal ganz gerne in Ruhe oder bastelt usw. Der Kleine spielt dann z.B. mit Autos oder mit Bauklötzen. ;-)

Und das mit dem Rausgehen finde ich auch wichtig, aber mal ganz im ernst... Wer geht von euch raus, wenn es draußen in Strömen regenet oder total nasskalt und stürmisch ist??? Da muss ich wohl zugeben, dass wir lieber in der Wohnung hocken und einen Kuchen backen, basteln, spielen oder dann gemeinsam die Wohnung aufräumen...Kinderzimmer ausmisten usw. Bin ich deswegen eine Rabenmutter?? Hört sich teilweise echt schon so an.

LG

2fachmutt1986

Beitrag von juniorette 10.03.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

"Da sagt doch eine Mutter, ihr Kind Beschäftigt sich ALLEINE :( . . . . "

was ist denn das für eine bescheuerte Aussage? #contra

Mein Kind konnte sich schon mit 2 Jahren phasenweise lange allein beschäftigen.

Für mich ist es ganz klar eine Frage von Intelligenz und Phantasie (das ist was Positives #aha), wie gut sich ein Kind alleine beschäftigen kann.

Natürlich kann man die Intelligenz und Phantasie eines Kindes auch kaputt machen, indem man dem Kind Dauerbespaßung bietet - armes Kind #contra

"Endlich ist sooo schönes Wetter !! "

Bei uns war Sturm - und nun? Deine Aussage klingt so, als wäre überall in Deutschland schönes Wetter.

"Meine große Liebt es im Moment Aramsamsam zu Singen ;) "

Als mein ebenfalls 4jähriger Sohn 3 Jahre alt war, hatte er auch Spaß an "Aramsamsam". Das bestätigt meine Theorie, dass Kinder, die sich auch mal alleine beschäftigen müssen, weiter sind als Kinder, die dauernd bespaßt werden. Insofern kannst du dir deine Kritik an Eltern, die es anders machen als du, sparen #contra

J.

P.S.: meine Sohn darf jederzeit raus in unseren Garten (außer, es ist Unwetterwarnung - Starkregen, Sturm, etc., aber Spazieren gehe ich mit ihm nicht jeden Tag oder jederzeit

Beitrag von kawu84 11.03.11 - 13:09 Uhr

#pro #pro #pro

Beitrag von tweety12_de 10.03.11 - 20:40 Uhr

hallo,

da wir schon seid knapp 10 tagen mit windpocken zu hause hocken, bin ich nun quasi profi im beschäftigen eines 29 monatigen jungens......

wir lesen bücher,bücher,bücher,bücher.... wir bauen mit der duplo eisenbahn

wir hängen wäsche auf und ab, räumen die spülmaschine aus.....

malen, basteln, spielen mit holbauklötzen

ziehen alle püppis (3 stk.) an und aus, an und aus, an und aus,

wir schmusen mit den katzen,

wir schauen ca 30 min am tag dvd......

wir bubeln rum, spielen mit den tennisbällen, rollen sie über den boden,

schmusen auf dem sofa.

hören cd´s . lieder singen omas und opas hallo sagen (telefonieren) etc. usw.usw.

ab montag geht der kleine wieder in den kindergarten, ich gehe davon aus, das dann kurz danach der große ebenfalls mit wp anfangen wird.... allerdings ist er schon 5,5 jahre... das wird etwas einfacher.... hoffentlich

glg alex

da wird es dann etwas einfacher....

Beitrag von leana-alissa 10.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo Tina,
unsere beiden Mädchen (fast 6 und 3 1/2) spielen nachmittags immer zusammen. Momentan sind sie Pferde und Hunde :-). Nach dem Mittagessen sind so von den 3 STunden Kindergarten so kaputt, dass sie sich ersteinmal ruhigeren Spielen wie Schleichställe aufbauen etc. widmen... . Ich spiele natürlich auch mal mit... aber eher seltener wie früher. Wir gehen aber auch oft raus oder zu Freunden mit Kindern... . Alleine beschäftigen können sie sich allerdings nicht so gut... der Kleinen wird schnell langeweilig und sie vermisst ihre Schwester... . Und damit keine Langeweile bei uns vorkommt, bekommen wir im September nochmal Nachwuchs :-)

Lieben Gruß, Silvia

Beitrag von morla29 10.03.11 - 21:10 Uhr

Hallöchen Tina,

bei uns ist es oft so, dass meine Kinder draussen im Garten spielen und ich bin drin (1. und 2. Stock ). Der Garten ist eingezäunt und wenn was ist, wird geklingelt. Ab und zu schau ich mal aus dem Fenster.

Kann dann drin einiges erledigen.

Wir gehen aber auch natürlich mal zusammen raus. Zum Spielplatz, zu Freunden, Radlfahren.

bei uns hats heute vormittag übrigens geregnet. Nachmittags war auch nicht so tolles Wetter.

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von sillysilly 10.03.11 - 21:45 Uhr

Hallo

wir sind nicht immer nochmals extra draußen ( bei diesem noch nicht so guten Wetter ) weil wir nach dem Kindergarten direkt erstmal mit dem Hund los ziehen. Bei dem Wetter und drei kleinen Kindern ist das bei diesen Temperaturen oft ausreichend.

Wir treffen 2x die Woche Freunde ( feste Termine )
haben 1x die Woche Kinderturnen
und alle 2 Wochen sehen sie 1x die Oma

den Rest der Zeit spielen meine Kinder zu Hause oder draußen

Klar spiele ich mal mit, aber ich bin kein Animateur.
Finde es furchtbar wenn Kinder immer die Erwartungshaltung haben, daß die Eltern sie beschäftigen sollen.

Kreative Langeweile ist angesagt und daraus entstehen die tollsten Ideen.

und hier sind 3 Kinder unterwegs die alle keinen großen Altersunterschied haben, und die spielen eigentlich die ganze Zeit miteinander

Grüße Silly

Beitrag von perserkater 10.03.11 - 22:01 Uhr

Hallo

Meine Kinder beschäftigen sich auch viel ALLEINE. Na sowas.#rofl Auch draußen muss ich nicht die ganze Zeit um sie herum springen.

Aramsamsam findet meine knapp 2 Jährige toll. Mein 4 Jähriger ist da schon etwas anspruchsvoller.

LG

  • 1
  • 2