Umzug , neue Schule , Sohn weint in der Schule , Hilfe ...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mummy26 10.03.11 - 16:43 Uhr

Hallo

Wir sind vor 2 Wochen von Emsdetten nach Selm ( 80 Km Entfernung ) gezogen und mein Sohn musste dementsprechend natürlich die Schule wechseln .
Es klappte auch alles ganz gut ... aber die letzten 2 Tage hat er in der Schule geweint .
Er sagt er hätte mich vermisst und Heimweh gehabt und so weiter ....

Ich weiss nicht so recht wie ich ihn unterstützen kann .
Habt ihr da einen Tip für mich ?

Danke

Lg

Beitrag von janamausi 10.03.11 - 20:05 Uhr

Hallo,

für deinen Sohn ist es sicherlich nicht leicht. Er musste seine Freunde zurück lassen und kommt als Neuer in eine bestehende Klasse. Vielleicht hilft es ja schon, wenn Du ihm einen Kuchen etc., sozusagen als "Einweihungskuchen", in die Schule mitgibst. Dann steht er positiv im Mittelpunkt.

Oder ihr ladet ein paar Schulkameraden nach Hause ein und macht eine Einweihungsparty, so dass die Kinder sich besser kennenlernen können.

LG janamausi

Beitrag von xmarcix 11.03.11 - 08:34 Uhr

hallo,

wenn meine tochter mal kummer in der schule hat dann darf sie ihr lieblings kuscheltier mitnehmen. das hilft ihr dann immer gut. zum glück war das nur 2 mal!


lg marci

Beitrag von marina74 11.03.11 - 17:55 Uhr

Das ist bitter für dich denn du leidest
mit deinem Kind.
Unternehmt am Wochenende etwas spannendes und erkundet die Gegend!

Ich kenne auch Drittklässler die sich mit Eingewöhnung in eine neue Schule schwer taten und gelegentlich weinten. Nach spätestens zwei Monaten hatte sich das immer spätestens erledigt. Und es war als wäre man schon immer hier gewesen.

Beitrag von esperanza2010 11.03.11 - 20:08 Uhr

Lade doch einfach mal einen Mitschüler zu euch nach Hause ein den er mag, ich denke er fühlt sich in der Klasse auch einsam.

Sowie er neue Freunde gefunden und in die Klasse integriert hat wird sich das ganze von selbst erledigen.

Hat er noch Kontakt zu seinen alten Freunden? Vielleicht ruft er einfach mal an bei einem oder ihr ladet den Freund aus der alten Wohnung mal zu euch ein?

Liebe Grüsse,
Esperanza

Beitrag von mummy26 14.03.11 - 08:47 Uhr

Hallo

Er hat sich letzte Woche schon verabredet . Ein Junge aus seiner Klasse wohnt direkt auf unserer Strasse , nur ein paar Häuser weiter .
Hat auch ganz gut geklappt und er möchte auch öfter kommen ...

Ich habe ein bisschen Angst davor ihn bei seinen alten Freunden anrufen zu lassen ... ich weiss nicht ob das alles nicht noch schlimmer macht ...
Genauso ist es wenn ein alter Freund hierher zum spielen kommt ... zumal es ja auch 80 km Entfernung sind .

Er tut mir nur so leid ....

Danke