Geburtstagskuchen zum 1. Geburtstag

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dreischweinchen 10.03.11 - 16:50 Uhr

Mein Sohn wird im Mai 1 Jahr alt und ich möchte für ihn einen Geburtstagskuchen backen. Allerdings darf es nichts mit Weißmehl, Zucker oder Schokolade sein, da er ja auch was vom Kuchen bekommen soll. Am liebsten wär mir ein Vollwertkuchenrezept. Hat jemand eins? Was habt Ihr euren Kindern zum ersten Geburtstag gebacken?#danke

Beitrag von iseeku 10.03.11 - 17:02 Uhr

ich werde muffins backen zum ersten geburtstag.
allerdings ganz "normale" - so viel wird er eh davon nicht essen und selbst wenn...;-)

Beitrag von lilalaus2000 10.03.11 - 17:05 Uhr

Ohne Weißmehl Zucker und Schoki?
Ist er allergisch oder wieso?

wenn nicht, gegen etwas Naschen am Geburtstag kann man doch nichts sagen.
Aber ok, wie ists mit Karottenkuchen?


oder den hier:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1400991245051047/Vollkorn-Apfel-Streusel-Kuchen.html

oder den:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1578431265303978/Vollkorn-Oelkuchen-mit-Ahornsirup.html

Anstelle von Rum nur Aroma nehmen oder weglassen


#mampf

Beitrag von dreischweinchen 10.03.11 - 17:45 Uhr

Vielen Dank für die Rezepte! Ich werde mal ein bisschen experimentieren.

Allergisch ist er zum Glück nicht! Ich finde, dass das ganze Süßzeug schon noch früh genug kommt. Bisher kennt er es nicht und möchte es daher auch nicht. ;-)

Beitrag von empa 10.03.11 - 19:56 Uhr

ich finde deine grundabsicht ja ganz ehrenhaft... aber einen vollwertkuchen?? #zitter
euch ist schon klar, dass ihr den auch essen müsst??;-):-p
ih glaube auch nicht, dass er wegen diesem einen kuchenstück anfängt, nur noch nach schoki zu brüllen....
aber, wie du magst.... vielleicht wären ja auch bananenmuffins eine alternative für dich (bzw. den kleinen jubilar)?

VG
Empa

Beitrag von zwillinge2005 10.03.11 - 20:19 Uhr

Hallo,

hier mein Rezept, dass ich ab dem 1. Geburtstag bis heute gerne backe.

Bananenmuffins

Zutaten für 12 Muffins

3 reife (Bio-)Bananen (nicht zu klein)
100g Roh-Rohrzucker
60ml Öl (raffiniertes Rapsöl)
150g (Bio-)Vollkorn-Dinkelmehl
150g Dinkelmehl
2,5 TL Backpulver (z.B. ALNATURA Weinstein Backpulver ohne Phosphatzusatz mit Maisstärke ohne Weizenmehl)
½ TL Natron
1 TL Salz

Bananen zerdrücken, mit Zucker und Öl schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen, dazugeben und gut verrühren.

In die mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform (für 12 Muffins) geben und 25 Min. bei 180°C backen.

Die sind lecker und saftig und die isst jeder gerne.

LG, Andrea

Beitrag von dreischweinchen 11.03.11 - 12:17 Uhr

Hallo Andrea,

Danke für das Rezept. Hört sich gut an und ist nicht zu aufwendig. Genau mein Ding! ;-)
Ist das denn richtig mit der Angabe für das Mehl? Da steht 2 x 150 g.
Sag doch nochmal Bescheid und dann mach ich mal den Backofen startklar... Das Rezept wird gleich mal ausprobiert.

Herzliche Grüße
Simone

Beitrag von zwillinge2005 11.03.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

Insgesamt 300g Mehl.

150g Vollkorn-Dinkelmehl - gibts bei DM oder im Bioladen und
150g normales Dinkelmehl (Typ 630) gibt es fast überall.

Die Muffins schmecken frisch am besten - gehen aber auch noch am nächsten oder übernächsten Tag - dann in einer dichten Tupperdose aufbewahren, damit sie "feucht" bleiben.

LG, Andrea

LG, Andrea