Nochmal zu TSH Wert

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hoolie 10.03.11 - 17:17 Uhr

Hey Mädls,

ich bins nochmal :-)

Mein TSH Wert liegt ja laut Befund bei 3,99.. und wie ich vorher erfahren habe sollte er bei bestehenden KiWu bei 1 liegen.

Wie lange hat es denn dann bei euch gedauert mit dem ss werden? Nachdem Ihr behandelt wurdet?

Freu mich auf eure Antworten #blume

#winke
hoolie

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:20 Uhr

Ich denk mal, da ist jede Frau anders. Und es hängt eben viel davon ab, was sonst noch nicht passt. Ich nehms jetzt gut 5 Wochen und muß am Montag zur Kontrolle. Aber ich kann auch auf natürlichem Weg nicht schwanger werden. ;-)

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:27 Uhr

Hallo majleen, darf ich fragen warum es bei dir auf natürlichen wege ncih geht??

lg katrin

Beitrag von hoolie 10.03.11 - 17:28 Uhr

Ich wünsche dir viel Glück!! Ihr werdet sicher euer #schrei bald in Händen halten können! #klee #klee

Ja, ich hoffe, dass sonst alles mehr oder weniger in Ordnung ist #zitter..hab nicht weiter auffällig aus dem Befund herauslesen können.

Naja bis 4.April muss ich jz noch warten..da hab ich erst den nächsten FÄ-Termin

#winke

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:30 Uhr

hallo.. bei mir hat er sich innerhalb von 2 monaten von 2,7 auf 0,9 gesenkt.. was jetzt zu niedrig ist...
ss bin ich aber trotzdem nicht...

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:32 Uhr

Endometriose, keine so guten Spermien

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:36 Uhr

ich hab auch endo.. bin aber doch ss geworden.. aber muss wohl nen glückstreffer gewesen sein... wie stark ist denn deine??

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:38 Uhr

Nicht stark, aber wohl an einer Stelle, die recht ungünstig ist. Direkt am Eierstock und im Eileiter. Wir sind seit Januar 2009 dabei und ich hab davor nie hormonell verhütet. Die erste IUI und die erste ICSI waren negativ, aber wir geben nicht auf. ;-)

Beitrag von hoolie 10.03.11 - 17:40 Uhr

#pro

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:41 Uhr

das hoffe ich doch... und ich denke das wird bei dir klappen..
ich hoffe auch das ich noch ein 2. glückstreffer hab und das es dann diesmal gut geht...
meine endo ist auch leicht aber ich weiß nicht wo die ist.. hat mir keiner was gesagt..
:-D

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:43 Uhr

Na ja, ich weiß halt, daß die seit letztem Mai (BS+GS) wo sie war und bei der Punktion für die ICSI hat man sie wieder gesehen. Ich hatte bei der Punktion keine Narkose und hab deshalb auch genau gespürt, als er in die Endo gestochen hat. Sonst hab ich keine Schmerzen.

Drück dir auch die Daumen #pro

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:45 Uhr

klär mcih bitte auf??? für die Follikelentnahme hast keine narkose bekommen?? versteh ich das richtig???
das geht??

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:47 Uhr

Ja, das geht. Ich hatte ja nur ne SpontanICSI ohne Stimulation. " Follis wurden punktiert. War nicht so schlimm. Waren 10 Minuten mit desinfizieren und vorbereiten. Kostet ja auch viel weniger :-p

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:48 Uhr

cool zu wissen, ich muss evtl auch den weg gehen, da ich aber mega panik vor narkosen hab, da bei mir bei der letzten bs viel schief gegangen ist..
bin ich froh das es auch so geht.. aber ich weiß nciht ob man erst ne bs haben muss bevor die sowas machen??

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:51 Uhr

Für ne künstliche Befruchtung brauchst du keine BS, denn da wandert das Ei ja nicht mehr durch den Eileiter.

Ich möchte wieder eine ICSI im Spontanzyklus machen, aber es muß dir klar sein, daß die Chancen geringer sind, da ja viel weniger Follis da sein werden. Kosten bei unserer Praxis 500€ als Selbstzahler. Wir wollten den Versuch ohne Stimu nicht bei der KK einreichen, da man das ja auch selber zahlen kann und so eben die Stimuzyklen aufheben kann, falls man sie doch braucht.

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:54 Uhr

ich hab mir dieses jahr noch zeit gegeben.. aber ich hab nie verhütet und seid 7 jahren ist einfach nichts passiert ausser das eine mal... aber ich will nciht wieder so lange warten...
ich hoffe ja das es trotz endo so geht... die kosten sind auch der hammer.. bei uns in der nähe gibt es ja auch keine kiwu klinik die nächste wäre in dresden...
ich dachte immer das soll mega wehtun die follientnahme, deshalb die narkose

Beitrag von majleen 10.03.11 - 17:57 Uhr

Es ist eben immer noch was anderes, wenn da 20 Follis entnommen werden, oder eben 1-2. Ich habs jetzt nicht so schlimm empfunden. Klar piekst das, aber man ist auch abgelenkt, da man alles am Bildschirm beobachten kann. ;-)
Jeder empfindet das sicher etwas anders.

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 17:58 Uhr

ja das glaub ich dir.. und mit stimu kostet es bestimmt das doppelte oder???
mh jetzt musst also wieder warten, dass ein folli schön genug ist zum punktieren um es dann in die gbm einzusätzen??

Beitrag von majleen 10.03.11 - 18:02 Uhr

Die ICSI im Spontanzyklus kostet als Selbstzahler weniger als 1/3, als der Eigenanteil der ICSI mit Stimu (zumindest in unserer Praxis.)

Spontanzyklus Selbstzahler = 500€
ICSI mit Stimu Eigenanteil= 1700€

Ja, ich werd gleich im nächsten Zyklus wieder eine ICSI machen. Das geht bei der mit Stimu nicht.

Beitrag von katrin26 10.03.11 - 18:04 Uhr

ich drück dir dafür ganz fest die daumen, und ganz viel kraft alles gut zu meistern.. meine daumen hast du, damit du endlich ss bist....
ich denke das klappt bei dir und du bekommst ein weihnachtsbaby.. #klee