Vorsichtiges Hallo?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nack-nack 10.03.11 - 17:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mal ganz ganz vorsichtig traue ich mich nun hier ran.

Ich versuch mal kurz und knapp zu dem "warum vorsichtig?":

1. Ss = stille Geburt in der 17. Ssw
2. ss = durch die Keller der Hölle gegangen, nach tausend drohenden FGS ist mein Sonnenschein nun 1,5 Jahre alt. Er musste bei 37+0 geholt werden weil die Stauuung meiner Nieren einen kritischen Zustand erreichten. Nachher stellten wir fest das es einen Platzentainfakt gab.
3. Ss = Abbruch aus medizinischen Gründen
4. Ss = Abbruch aus medizinischen gründen (diesen Januar)

und nun? Also nicht das ihr denkt wir verhüten nicht. ich habe leider relativ viele Krankheiten weswegen für mich nur die drei Monatsspritze und die Ceracette in frage kommen. Beide haben definitiev nicht funktioniert. Mein Mann will sich sterilisieren lassen doch nun wurde ich wieder schwanger. Irgendwie geing das von Mal zu Mal immer schneller......
naja und da wir uns ein zweites Kind wünschen habe ich heute einen Termin bei einer sehr sehr guten FÄ gehabt (nach vielen "Trampelheinis" hab ich mich jetzt in einem Spezialkrankenhaus nach einer Guten in meiner zukünftigen Nähe erkundigt) und habe nächsten Freitag einen termin bei einem Nephrologen (Nierenspezialist) der mir durch mein Krankenhaus (in dem ich als Kind viel opperiert wurde) empfolen wurde.

ALSO: Erstens haben wir das Problem das wir uns ein zweites Kind wünschen. Zweitens haben wir das Problem das ich in der letzten Schwangerschaft strenge bettruhe einhalten musste, was aber anders auch garnicht ging weil mein Kreislauf schon teilweise im Sitzen zusammengebrochen war und ich massieve Bauchkrämpfe und zudem Muttermundsschwäche und vorzeitige Wehen hatte. Also für dieses problem muss eine Lösung gefunden werden. Nun weiter: Drittens muss der Nemphrologe meine nieren untersuchen ob diese eine "zweite" Schwangerschaft aushalten würden und zum Schluss: Eine Abtreibung darf laut Gesetz nur mit einem Abstand von einem halben jahr gemacht werden.

Also, ich möchte keine Abtreibung wenn es sich vermeiden lässt. Bis jetzt haben wir uns immer dagegen entscheiden weil wir gesagt haben das es nichts bringt wenn im schlimmsten Fall mein mann ohne Frau und mein Sohn ohne Mutter da stehen würden. Zudem ist die Gefahr einer erneuten FG hoch. Aber anderseits wollen wir es versuchen wenn wir von den Ärzten das OK bekommen. Das heißt: Die Nieren müssen fit sein (wobei die Rechte zu 70% abgestorben ist), wir müssen was gegen die massieven Kreislaufbeschwerden machen (die jetzt noch nicht da sind aber definitiev kommen werden), etwas gegen die Bauchkrämpfe und zum guten Schluss sind wir ganz ungeplant mit unserem Wunschkind schwanger geworden.

Die FÄ hat mit Gott sei dank gut verstanden. Hab da auch nicht solch ein Kauderwelsch wie hier losgelassen. Das ist für mich wirklich eine Erleichterung denn ich bin immer so nach dem Motto angeschaut wurden: Die übertreibt! Aber das es kein Übertreiben war sieht man an unseren ersten Sohn der zu den Sternen ziehen musste und daran wie knapp es mit unserem zweiten Sohn wurde.
Sie meinte sie könne mir nichts versprechen, aber die Kreisllaufstörungen zumindest müssen einen Grund haben und den will sie finden. Die Bauchkrämpfe weis sie noch nicht einzuordenen. Sie machte mir klar das ich mir die Schwangerschaft gut überlegen sollte, aber sie sagte auch das wir auf den befund des Nemphrologen warten müssten. Sie will definitiev abbrechen wenn dieser sagt das meine Nieren darunter großen Schaden nehmen würden. Dann könne sie einen Abbruch wohl auch gesetzlich vertreten. Anderseits wenn der nemphrologe meint es würde irgendwie gehen dann müssten wir die Schwangerschaft allein wegen dem gesetz durchziehen. Egal wie schwach mein Körper ist und ob wir den Leiden vorbeugen können oder nicht.

Es ist irgendwie gut zu hören das es jetzt nur noch auf dem Nemphrologen ankommt. Doch anderseits ist die Schwangerschaft momentan mehr als ungünstig da wir uns seid Anfang des Jahres selbstständig gemacht haben und nun nächsten Monat umziehen. In die 5. Etage! und ich weis noch wie ich mit Cody in die Erste gekrochen bin .....

Wir sind irgendwie ganz schön durcheinander....so viel Probleme....anderseits der Wunsch auf ein Zweites...und nun die Wartezeit..........macht einen ganz schön verrückt, aber ich glaub das habt ihr schon mitbekommen ;)

Ach und das hatt ich ganz vergessen....durch die FG, die schwierige Schwangerschaft, die Abbrüche und andere private Ereignisse habe ich Depressionen mittleren grades und nehme daher Antidepressiva....soll ich auch in der Schwangerschaft weiter nehmen....aber das sind doch mal echt tolle Vorraussetzungen oder?


Und trotzdem freue ich mich irgendwie und sage daher nach tausend Zeilen:
mla ganz vorsichtig Hallo!


Liebe grüße!

Beitrag von biggirl85 10.03.11 - 18:04 Uhr

Hallo,

erstmal Herzlichen Glückwunsch und dir alles Gute!

Aber trotzdem verstehe ich aufgrund deiner nicht so leichten Probleme warum du nicht erstmal dein Leben im Griff bekommst!Deine Gesundheit und deine Depressionen ehe du schwanger wirst????Das kann ich echt nicht nachvollziehen sorry, aber das ist meine Meinung. Auch wenn Pille und Co nicht greifen so gibt es noch Kondome zum verhüten. Du musstest schon zweimal abbrechen wie ich lese, also warum nicht zusätzlich mit Kondom verhütet und erstmal deine Gesundheit und deine Seele ins Reine bringen anstatt ein Kind? Das kann ich persönlich nicht nachvollziehen, tut mir leid.

Trotzdemn wünsche ich dir das alles gut geht.

Beitrag von nack-nack 10.03.11 - 18:12 Uhr

Hrmm, es ist nicht so das wir mit absicht schwanger geworden sind. Auf Kondome jeglicher Art, auch Latexfreie und auch für Allergiger und CO (sind die ganze Plaette durchgegangen) reagiere ich mit massieven Schwellungen im Intimbereich. Ganz paar Tage braucht es bis diese wieder abschwellen und nicht mehr brennen. Anscheinend bin ich auf ein Bestandteil der Gummizusammensetzung allergisch.

Glaub mir, wir haben alles ausprobiert. Außer Drei Monatsspritze und Ceracette gibt es nichts! Und diese wirken nicht.

Mein Mann will sich ja sterilisieren lassen und hatte sich auch schon einen Termin geben lassen. Doch nun ist es vorher passiert.

Zudem arbeite ich seid gut 22 jahren schon meinen Körper in den Griff zu bekommen. Untergewicht, Depressionen, Nierenerkrankung, Blutgerinnungsstörung, Tromboseanfälligkeit, Knochenprobleme, ....

Bin wegen dieversen Sachen schon bisher 10 mal opperiert worden...im grunde ist mein Körper auf dem Stand einer 60 jährigen, aber da muss ich durch. Und nichts konnte bis jetzt (an den heilbaren Sachen) anschlagen.... seid 22 Jahren nicht.

Ich nehme es dir nicht böse, ich hätte anderen auch geraten erstmal sich um das allgemeine Wohlbefinden zu kümmern ehe man ein Kind plant.

Aber meinen Körper kann ich nicht ändern und den besten Mann hab ich gefunden, also...und wie gesagt: diese Schwangerschaft war definitiev nicht geplant!

Liebe grüße!

Beitrag von leae83 10.03.11 - 18:36 Uhr

Mal ein Hallo zurück und willkommen!
Wünsche Dir, dass alles gut geht denn ich finde es schön, dass Dein Sohn vielleicht kein Einzelkind bleibt! Dein Mann kann sich doch noch sterilisieren lassen, wenn Euer zweites Kind auf der Welt ist, sonst bereut Ihr vielleicht doch mal, dass Ihr nur ein Kind habt. Viel Glück und in jedem Fall wie auch immer es weitergeht! Liebe Grüße, Lea

Beitrag von nack-nack 10.03.11 - 18:41 Uhr

Vielen lieben Dank!

Ja das überlegen wir auch grad. Mir wäre es sicherer weil es dann weniger Druck bedeuten würde. Ich meine Ein Kind zu verlieren ist schlimm genug aber wenn man dann weis das man keines mehr bekommen kann.....

Lieben Dank für die freundliche Begrüßung und für das durchsehen in meinem Kauderwelsch! ;)

Liebe Grüße