1 Kind, langer Kiwu - 2 FG's - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nani. 10.03.11 - 17:52 Uhr

Hey ihr Lieben,

ich suche Gleichgesinnte, die sich auch ein weiteres Kind wünschen,
schon länger üben, Fehlgeburten hatten und sich auch fragen wie das nur
sein kann wenn man doch schon ein Kind hat....

Unser gemeinsamer Sohn ist mittlerweile schon in der zweiten Klasse und fragt uns auch schon seid Jahren wegen einem Geschwisterchen. Überglücklich waren wir als es nach zwei Jahren klappte, ich hätte nie gedacht (ok das war naiv von mir, bei meiner ersten SS 2002 war alles Bestens) dass etwas passiert und wir hatten unseren Großen eingeweiht, dann leider die erste FG bei 9+3, Ma mit As. Nun die zweite, ein natürlicher Abgang 5+6, natürlich haben wir unserem Großen dieses Mal nichts gesagt um ihn dieses Mal den Kummer zu ersparen.

Wer ist in einer ähnlichen Situation?

Welche Untersuchungen habt ihr gemacht?

Woran liegt es bei euch?

Ich nehme seit Januar L Thyroxin 50 wegen Tsh 3,04
War nun 6 Wochen später beim Endokrinologe, der Wert ist
schön runter auf 1,04 - ft4 1,40 - ft3 3,43 alles in der Norm lt. Arzt.
Ich dachte damit haben wir die Ursache, glaube es nun aber nicht mehr,
Allerdings habe ich das Medikament ab Zt10 genommen und wurde
dann schwanger. Ob dies zu früh war?

Ich soll erst bei der nächsten Mens wieder zur Kiwu, dann wird noch
die Blutgerinnung getestet. Aber so wohl keine Killerzellen und sowas, das
regt mich irgendwie auf.

Jeden Tag zerbreche ich mir den Kopf und ich verstehe es nicht, mein Körper
hat doch schon ein Kind gebracht, warum nur kein Zweites?

Ich sehne mich so sehr danach dieses Wunder nochmal erleben zu dürfen.

Wie geht es euch???

Lg

Beitrag von frode 10.03.11 - 18:58 Uhr

Hallo Nani,

vielleicht kann ich dir etwas Mut machen. Ich habe genau wie du einen 8jährigen Sohn, der die zweite Klasse besucht. Nach einem Jahr Wartezeit wg. Kaiserschnitt beschlossen wir dann 2004, dass ein Geschwisterchen für unseren Sohn schön wäre. Im Januar 2005 wurde ich schwanger, die SS endete aber in der 7. SSW nach zweimaliger Ausschabung. Wir machten dann drei Monate Pause vom Kinderwunsch. Danach war der Kinderwunsch größer denn je, es tat sich dann aber erstmal gar nichts. Wir ließen alles langsam angehen - frei nach dem Motto "was kommt, das kommt", dann, nach zwei Jahren Wartezeit legten wir mit NFP und Clearblue los. Als sich bis zum Frühjahr 2009 trotzdem nichts tat, beschloss ich, "aggressiver" und mit ärztlicher Abklärung an die ganze Sache heranzugehen, da ich ja vorher zwei Mal problemlos schwanger geworden war und nun vier lange Jahre auf eine neue SS gewartet hatte. Ein wenig sträubte ich mich schon, weil ich Angst hatte plötzlich nur noch auf den KiWu fokussiert zu sein und dabei aus den Augen zu verlieren, dass ich schon einen großartigen Sohn hatte. Drei Tage vor dem FA-Termin hielt ich plötzlich einen positiven SS-Test in den Händen - es war unglaublich. Die SS gestaltete sich zunächst schwierig und war von Blutungen begleitet, stabilisierte sich aber dann und nach der 12 Woche atmete ich auf. Leider verstarb unser zweiter Sohn in der 20 SSW völlig unerwartet (und nach dem ich morgens noch zur VU bei FA gewesen war!) in meinem Bauch. Ein Grund konnte dafür nicht gefunden werden - er war einfach eingeschlafen. Mein FA leierte dann alle nur erdenklichen Untersuchungen an - alle waren ergebnislos. Es gab keinen Grund für die beiden Fehlgeburten.
Obwohl wir es gar nicht darauf anlegten, wurde ich im Mai 2010 wieder schwanger. Das "Ergebnis" liegt schlafend neben mir und entschädigt für sieben Jahre Kinderwunsch und zwei Fehlgeburten.

Wie du siehst - ein "Happy End" ist durchaus möglich. Ich wünsche es dir von Herzen!

Beitrag von nani. 10.03.11 - 19:14 Uhr

Schrecklich was du erleben musstest, da bin ich froh dass es bei mir so früh war... Aber die Angst vor schlimmeren ist gross... Ich sage mir: wer nichts wagt der nichts gewinnt, und so macht mir auch deine Geschichte Mut nicht aufzugeben und doch irgendwann belohnt zu werden!!!

Ich danke dir für deine Antwort #liebdrueck

Beitrag von sonnenstrahl70 10.03.11 - 19:39 Uhr

Nach meiner grossen Tochter (1997) wurde ich fast 7 Jahre nicht schwanger...

dann klappte es plötzlich ganz schnell nacheinander... leider endete es in 6 FG...

und dann das grosse Glück, einen Sohn (2006) - danach hatte ich wieder 2 FG....

dann kam meine kleine Prinzessin (2009) - und nun wieder 2 FG...

aber wir geben nicht auf....

LG #sonne